Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 5985 26.6.1954

"Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben ...."

Der Weg zur ewigen Heimat ist weit für die Menschen, die sich nicht den rechten Führer gewählt haben, die darum oft in die Irre gehen und große Mühe anwenden müssen, um wieder dorthin zu gelangen, wo sie sich Ihm und Seiner Führung anschließen können. Lange vergebliche Wege können von ihnen zurückgelegt werden, und sie schieben daher die Rückkehr ins Vaterhaus immer länger hinaus, die sie aber in kurzer Zeit erreichen könnten unter der rechten Führung, unter der Führung Jesu, Der einen kurzen Weg für euch Menschen anbahnte und stets bereit ist, euch diesen kurzen Weg zu zeigen und die Führung zu übernehmen.

Wie viel Zeit kann euch verlorengehen, wie viele Anstrengungen es euch kosten .... wie oft könnet ihr abgleiten und zu Fall kommen, weil ihr euch auf falschen Wegen befindet, die euch weit abführen vom rechten Ziel .... Und allein seid ihr unfähig, den rechten Weg zu finden, und eure Kraft reichet nicht aus, weil er hinansteiget. Darum müsset ihr euch an Ihn wenden, Der allein euch recht weiset .... an Jesus Christus, Der von Sich Selbst gesagt hat: "Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben ...." Wollet ihr die Wahrheit und das Leben gewinnen, so müsset ihr unbedingt auch den Weg Jesu Christi gehen, weil euch sonst das Leben in Seligkeit unerreichbar ist, weil euch sonst das Vaterhaus unauffindbar bleibt. Er allein muß euch als Führer vorangehen, vor Dem alle Hindernisse schwinden, Der euch stets eine rechte Stütze ist, so eure Kraft nachläßt .... Der euch vorbeiführet an Dornen und Steinen, Der immer einen Weg findet, auf dem ihr mühelos zur Höhe steigen könnet.

Allein ist es euch unmöglich, diesen Weg zu gehen, denn ihr seht ihn nicht, solange euch nicht das Licht des Lebens leuchtet .... Er allein ist das Licht, und Er allein öffnet euch die Augen und lässet euch recht erkennen, wo ihr wandelt .... Er allein kennt den Weg, denn Er hat ihn Selbst angebahnt durch Seinen Tod am Kreuze, Er hat ihn frei gemacht für euch, auf daß ihr unter Seiner Leitung sicher und gewiß zum Vater findet, auf daß eure Rückkehr ins Vaterhaus für euch möglich geworden ist, auf daß ihr euer Ziel erreichen könnet .... ewig vereint zu sein mit Dem, aus Dessen Liebe ihr einst hervorgegangen seid ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten