Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 5996 8.7.1954

Lockerung der Bindung mit Gott Gefahr ....

Gar leicht könnet ihr in die Fangnetze des Satans geraten, so ihr die Bindung mit Mir lockert, so ihr dem entgegengeht, womit er euch locket .... so ihr euch von der Welt gefangennehmen lasset .... Denn die Welt ist sein Reich, die Welt ist das Netz, darin er euch verstricken will, die Welt ist die Fessel, die er um euch schlingt, sowie ihr euch isoliert von Mir und er also freies Spiel hat mit euch. Ihr müsset immer bedenken, daß es nur zwei Reiche gibt .... das Meine und das Meines Gegners .... daß ihr also nur in dem einen weilen könnet, wenn ihr das andere verlasset .... In Meinem Reich zu weilen bedeutet völlige Abkehr von der Welt, von dem Reich dessen, der Mein Gegner ist.

Und ebenso werdet ihr in seinem Reich nur dann festgehalten werden können, wenn ihr euch von Meinem Reich getrennt habt .... Das bedenket immer, daß ihr nicht beiden Herren dienen könnet und daß darum von eurer Seite eine Entscheidung fallen muß, welchem Herrn ihr euch zu eigen gebet. Der Satan wird euch versuchen, solange ihr auf Erden weilet, denn er gibt die Hoffnung nicht auf, euch zurückzugewinnen, auch wenn ihr euch schon für Mich entschieden habt.

Und er findet wahrlich die verstecktesten Mittel, er täuscht euch, die ihr Mir die Treue halten wollet, indem er unter einer Maske auftritt und euch in die Irre zu lenken sucht. Ihr aber könnet euch jederzeit schützen, wenn ihr die Verbindung mit Mir aufrechterhaltet, wenn ihr Mich stets euer Anfang und euer Ende sein lasset .... wenn ihr alles beginnet und beendet mit Mir .... wenn ihr Mich in euch gegenwärtig sein lasset durch inniges Gebet und Wirken in Liebe. Dann ist jeder Versuch von ihm vergeblich, jeder Versuchung könnet ihr widerstehen, denn ihr empfanget dann die Kraft von Mir, und er kann sich euch nur selten nahen, da Meine Nähe ihn zurückhält und er nur auf eine Gelegenheit lauert, wo eure Gedanken abschweifen von Mir und noch der Welt gelten.

Darum suchet als erstes die Welt zu überwinden, auf daß er keine Möglichkeit findet, sich euch zu nahen .... Und so ihr mitten in der Welt stehet und ihr den Tribut zollen müsset, so gedenket allzeit Meiner .... Haltet euch auch in der Welt immer nur gemeinsam mit Mir auf, und es wird dann die Welt nicht mehr für euch das Reich Meines Gegners sein, denn überall, wo Ich weilen kann durch euren Willen, dort ist Mein Reich, und dort schütze Ich euch vor allen Angriffen des Feindes. Aber seid wachsam .... richtet immer eine Mauer auf um euch, die er nicht übersteigen kann .... Die Mauer eines starken Glaubens, daß Ich euch führe .... und haltet ihm stets die wirksamste Waffe entgegen .... die Liebe .... gegen die er wahrlich völlig machtlos ist .... Dann werdet ihr auch euren Erdenlebensweg inmitten der Welt ungefährdet von ihm zurücklegen, denn dann gehet ihr mit Mir direkt den Weg in euer Vaterhaus ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten