Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 6006 20.7.1954

Gottes Führung, Gottes Wille oder Zulassung ....

Wie oft erfahret ihr Meine Führung, ohne daß ihr sie erkennet, und wie oft könntet ihr einen Schritt vorwärts tun, denn alles, was ihr erlebet, dienet nur zu eurer Vollendung. Und ihr könnet überzeugt sein, daß Ich nur eure Vollendung begünstigen will .... daß von Mir aus alles geschieht, was förderlich ist für die Aufwärtsentwicklung eurer Seele. Wird es nicht ausgewertet, so ist das nicht Mein, sondern euer Wille, und ihr selbst gestaltet euch das Schicksal; ihr selbst treffet Vorkehrungen zur Höhe oder zu eurem Rückfall in die Tiefe.

Solange ihr aber auf Erden weilt, ist euch Meine Führung gewiß, so ihr sie nur bereitwillig annehmen wollet .... ja, Ich folge euch nach, unerkannt von euch, und bin immer bereit, die Führung zu übernehmen, so ihr euch verirret oder unschlüssig an einer Wegkreuzung stehet .... Und immer werde Ich euch drängen auf den rechten Weg .... und das in Form von Erlebnissen, die euch zu denken geben könnten, so ihr aufmerksam seid. Nichts geschieht willkürlich, und nichts könnte ausführbar sein, wenn Ich nicht Meine Zustimmung geben würde .... Also kann auch jedes Geschehen als eine Sendung Meinerseits betrachtet werden .... zum mindesten aber als Meine Zulassung, die immer wieder ein höheres Ziel bezweckt.

Wenngleich ihr euch wenig um Mich kümmert, so kümmere Ich Mich desto mehr um euch .... Und was ihr nicht von selbst tut, das wird euch gleichsam nahegelegt durch solche Erlebnisse, die euch aufrütteln sollen aus einem Schlafzustand, in den euer Leichtsinn euch geraten ließ .... oder ihr werdet angeregt zu erhöhtem Streben, wenn ihr Mir wohl angehöret, doch lau und gleichgültig werdet. Ihr sollet nicht im gleichen Zustand verharren, ihr sollet zur Höhe streben, dem Licht entgegen, und ihr werdet darum oft angestoßen durch Einwirkungen von außen, auf daß ihr nicht allzusehr im Irdischen versinket, sondern eure Blicke mehr geistig richtet ....

Denn oben allein ist euer Ziel .... Nach oben will Ich eure Wege lenken, und von oben wird euch auch sichtlich Hilfe kommen, die euch den Aufstieg erleichtert .... von oben wird sich euch die Hand entgegenstrecken, die ihr ergreifen sollet und die wahrlich hinabreicht in die tiefsten Tiefen. Auf Erden aber werbe Ich um euch mit aller Liebe, Ich lasse nicht nach bis zu eurem Leibestode, euch das Licht der Erkenntnis zu bringen, indem Ich euch stets und ständig ermahne zum Liebeswirken, das allein euch einführt in die tiefste Wahrheit und das allein euch Kraft gibt zum Aufstieg in lichte Höhen ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten