Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 6008 26.7.1954

Gott gibt unbegrenzt ....

Wenig nur kann Ich euch bieten, wenn ihr wenig verlanget, doch unbegrenzt sind Meine Gnadenzuwendungen, so ihr sie begehret und euch öffnet, wenn Meine Liebe euch anstrahlen möchte. Denn eurem Willen gemäß werdet ihr bedacht. Darum prüfet euch ernstlich, wohin eure Sinne gerichtet sind; prüfet euch, und so sie noch der Welt zugewandt sind, so arbeitet an euch gedanklich und durch die Tat .... d.h., denket darüber nach, was wertvoll ist für eure Seele, und dann überwindet euch in euren Begierden nach den Gütern der Welt. Ich bin immer gebebereit, doch nicht immer seid ihr empfangsbereit, und ihr beraubt euch sonach selbst der Güter, die Meine Liebe für euch bereithält.

Doch den Verlust dessen könnet ihr überhaupt erst begreifen, wenn ihr dereinst unter eurer geistigen Armut leiden werdet, wenn ihr den Leerlauf erkennen werdet .... Während des Erdenlebens aber gehen euch ständig Mahnungen und Warnungen zu .... Ihr könntet mit Leichtigkeit zu geistigem Reichtum gelangen, auch inmitten der Welt, weil .... solange die materielle Welt besteht, solange ihr durch diese materielle Welt wandelt .... auch das geistige Reich und seine Bewohner nahe bei euch sich befinden und euch ebenso eifrig geistige Schätze anbieten, die ihr nur zu ergreifen brauchtet. Ihr brauchtet nur zu wollen, und das geistige Reich würde sich euch erschließen, der Sinn für das Materielle aber immer schwächer werden, und zuletzt würdet ihr verachten, was euch anfangs begehrenswert erschien.

Ihr müsset selbst wollen .... euer Wille kann nicht gelenkt werden in dieser oder jener Richtung, er muß ganz frei und ungezwungen das wählen, was seiner Seele nützet .... Dann wird er auch empfangen in Fülle, und alles wird ihm zusagen, und er wird den inneren Frieden finden, er wird die tiefe Weisheit und Liebe erkennen, er wird stets mehr der Welt entsagen und nur immer geistige Güter anstreben .... Sein Erdenweg wird ihm stets leichter gangbar erscheinen, denn seine Seele wird gekräftigt mit der Entgegennahme von Gnade, die er nun unbeschränkt empfangen kann .... Denn Ich bin stets zu geben bereit .... und was sich ein Erdenkind erbittet, um geistig zu reifen, das wird ihm werden, und nimmermehr wird es arm und leer eingehen in das geistige Reich, und seine Schätze werden wahrlich unvergänglich sein ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten