Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 6055 16.9.1954

Zeugnis der Sendboten vom Wirken Gottes ....

Meine Sendboten sollen Zeugnis ablegen von Mir und Meinem Wort, sie sollen den Mitmenschen künden, daß sie in Verbindung stehen mit Mir und von Mir Selbst angesprochen werden; sie sollen ihnen Mein Wort zuleiten in der Erkenntnis, daß sie Mein Wort benötigen, um Licht und Kraft zu empfangen. Meine Sendboten wissen um die große geistige Not und auch um den einzigen Weg, der aus dieser Not herausführt .... sie wissen, daß nur die Erfüllung Meines Willens die geistige und auch die irdische Not verringert, und darum wollen sie ihren Mitmenschen Meinen Willen kundtun und ihnen nahelegen, daß sie sich eines Liebelebens befleißigen müssen, weil dann als erstes Mein Liebegebot erfüllt wird.

Und darum verbreiten sie Mein Wort .... die Liebelehre Christi .... Sie arbeiten also bewußt an der Erlösung der Mitmenschen, und sie tun dies aus Liebe zu Mir und zum Nächsten. Darum kann Ich sie als Meine Boten hinaussenden und ihnen Anweisungen geben; Ich kann sie zu Vertretern Meines Reiches machen; Ich kann ihnen fortgesetzt Belehrungen geben, die sie zu der Arbeit für Mein Reich befähigen, denn sie sollen nichts anderes an ihre Mitmenschen weitergeben, als was sie von Mir Selbst empfangen haben .... Und sie sollen ohne Scheu heraussagen, woher sie ihr Wissen haben .... denn dies ist Mein Wille, daß sie ihre Verbindung mit Mir, ihren lebendigen Glauben an Mich, bekennen, daß sie Zeugnis ablegen von Mir Selbst, Dessen Gabe sie darbieten.

Die Menschen sollen einen Beweis erhalten von Meinem Wirken an ihnen, es soll ihnen die Gegenwart Gottes bewiesen werden durch offensichtlichen geistigen Reichtum, denn sie glauben an Mich nur noch als an einen fernen Gott und benötigen dringend, daß Ich ihnen nahegebracht werde .... was nur durch die Zuleitung Meines Wortes geschehen kann, das sie bei gutem Willen auch als Meine Stimme erkennen können. Und darum brauche Ich Diener auf Erden, die sich die Verbreitung Meines Wortes angelegen sein lassen .... Ich brauche Menschen, die Mein Wort direkt entgegennehmen und es dann weiterleiten, auf daß die Menschen glauben lernen an einen Gott, mit Dem sie sich eng verbinden können, um Seine Stimme nun selbst zu vernehmen ....

Ich will, daß die Menschen lebendig glauben lernen, daß sie die Verbindung suchen mit Mir und daß sie sich angesprochen fühlen von Mir .... was aber erst geschehen kann, wenn ihnen Zeugnis gegeben wird von Meinem Wirken an einem Menschen. Meine Sendboten sollen nur die Gedanken der Mitmenschen zu lenken suchen auf Mich, Der Ich lebe und Mich einem jeden Menschen beweisen möchte .... Sie sollen Mich und Mein Wirken erwähnen, sowie es nur möglich ist, und Ich will sie dafür segnen und ihren Worten Kraft verleihen, auf daß die große Not verringert werde, die darum so groß ist, weil die Menschen Mich nicht mehr kennen, weil sie nicht mehr die Verbindung suchen mit Mir, aus der allein sie Kraft schöpfen können, den Weg zu gehen, der zum ewigen Leben führt ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten