Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 6199 25.2.1955

Leben oder Tod ....

Leben sollet ihr und dem ewigen Tode entfliehen. Darum wandelt ihr auf der Erde, daß ihr euch das ewige Leben erwerbet, das aber nur gewonnen werden kann, wenn ihr danach strebt, Licht und Kraft zu erlangen, weil Licht und Kraft die Merkmale des Lebens sind .... weil ohne Licht und Kraft ihr nicht tätig sein könnet und Leben unentwegte Tätigkeit bedeutet. Ohne Licht und Kraft seid ihr im Zustand des Todes, d.h. ohnmächtig und in Finsternis, doch euch dessen qualvollst bewußt.

Wäret ihr durch den Tod gänzlich ausgelöscht, dann würde euch der Tod nicht schrecken und auch nicht dazu bewegen, das Leben anzustreben, doch ihr bleibt bestehen, und der Tod beendet nicht euer Sein, aber ihr könnet nicht eurer Bestimmung nachgehen, die euch gesetzt ist seit Anbeginn. Und ihr könnet nicht selig sein. Denn die Seligkeit besteht in der rechten Nützung von Kraft und Licht, im Wirken und Schaffen nach göttlicher Ordnung .... die Seligkeit besteht im Erkennen, im Wissen um die Wahrheit und darum auch zweckentsprechendem Wirken.

Zum Tode seid ihr nicht erschaffen worden, wohl aber zu einem Leben, zu immerwährender Kraftentfaltung, zum Kraftempfang und Austeilen .... Im Zustand des Todes aber könnet ihr nichts austeilen, weil ihr nichts besitzet, und ihr selbst leidet unter dieser Kraft- und Lichtlosigkeit äußerste Qualen. Im Erdenleben aber könnet ihr euch leicht das ewige Leben erwerben, wenn ihr nur in der göttlichen Ordnung verbleibt, wenn ihr den Willen Gottes achtet und euch Ihm unterwerfet, wenn ihr in der Liebe lebt ....

Denn dann erwerbet ihr euch Kraft, die euch nicht mehr entzogen werden kann, dann veranlaßt ihr die Ewige Liebe zur Entäußerung, und Sie durchströmt euch desto mehr, je liebetätiger ihr seid. Denn ihr zieht dann die Ewige Liebe .... den Urquell der Kraft .... an euch. Und ihr müsset nun durch diese Kraftentgegennahme auch fähig werden zum Schaffen und Wirken .... das auf Erden in immer eifrigerem Liebewirken besteht, im Verwerten der Kraft aus Gott nach Seinem Willen.

Nun könnet ihr ohne Schrecken eingehen in das jenseitige Reich, weil ihr nun euch das Leben erworben habt und es nimmermehr verlieren könnet. Und ihr werdet ein reiches Arbeitsfeld finden, dessen Bearbeitung euch beglückt, weil ihr über die nötige Kraft und Erkenntnis verfügt und mit Freuden die Aufgaben erfüllet, die euch nun aufgetragen werden. Und ihr werdet wieder Tote zum Leben erwecken, ihr werdet die Qual und Finsternis des Todes ermessen können und voller Liebe es aus dieser Finsternis herausholen. Und ihr werdet ihm Kraft vermitteln und alles versuchen, um es dem Tode zu entreißen .... Denn göttlich ist nur, was lebt .... was aber im Zustand des Todes ist, das kann die Liebe erwecken zum Leben .... Und ihr alle sollet leben, weil euch die Liebe Gottes fürs Leben erschaffen hat, nicht für den Tod ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten