Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 6215 18.3.1955

Dringende Weinbergsarbeit ....

In Meinem Weinberg ist noch viel Arbeit zu leisten, gilt es doch, vor dem Ende noch viel Frucht zur Reife zu bringen und zu bergen in die Scheuern, bevor das Ende da ist .... Es ist eine mühsame Arbeit, weil die Zeit überaus ungünstig ist, daß gesät werden kann und die Saat aufgehe .... darum ungünstig, weil es Spätlinge sind, die noch zum Reifen gebracht werden sollen und nicht mehr viel Zeit dafür zur Verfügung steht. Und diese kurze Zeit wird zuviel in verkehrtem Sinn ausgenützt von den Menschen, darum sollet ihr als Meine Knechte eifrig tätig sein und euch die Arbeit an den Weltseelen angelegen sein lassen, die .... eben weil der Welt angehörend .... schwierig zu bearbeiten sind und oft nur wenig Zeit haben, weil ihr Erdenleben schnell beendet wird.

Ihr könnet nicht die vielen brachliegenden Äcker, die da sind die Menschenherzen, übersehen .... Ich aber kann es und weiß darum, daß sehr viele Knechte gebraucht werden, die fleißige Arbeit leisten sollen .... um noch eine reichliche Ernte zu erzielen vor dem Ende. Ich übersehe das irdische und das geistige Reich, und Ich sage euch, daß keine Arbeit vergeblich getan ist, daß alle eure Mühen gesegnet sind und der Erfolg euch dereinst beglücken wird, denn wenngleich in der Endzeit auf Erden eure Arbeit fast erfolglos erscheint, jede geistige Tätigkeit wird im geistigen Reich in ihrem Wert voll erkannt und ausgenützt .... zwar auch nur immer von den willigen Seelen, doch eine jede willige Seele setzet dann die Erlösungsarbeit fort bei den sie umgebenden Seelen, und es ist dann schon ein Samenkorn, das ihr ausgestreut habt, aufgegangen, und es breitet sich aus ....

Sind aber keine willigen Arbeiter auf Erden für Mich tätig, so bleibt viel Boden brachliegen, der doch noch Frucht hätte bringen können .... Und das sollet ihr euch immer wieder vorhalten, daß auch der kleinste Erfolg bewertet wird, daß eine einzige Seele, die auf Erden zum Licht findet, als Lichtwesen hinübergeht und dort unzähligen Seelen in der Finsternis wieder Licht bringt .... Und ein jeder Mensch kann dazu beitragen, ein jeder Mensch, der Mir angehört, hat die Möglichkeit, auf einen Mitmenschen einzuwirken, wenn er dies in Liebe tut, und sein Bemühen wird nicht ohne Erfolg bleiben, weil auch scheinbarer Widerstand aufgegeben werden kann in den Stunden der Not, die noch vor euch Menschen liegen.

Säet aus den kostbaren Samen, den ihr von Mir erhaltet .... und ob er auch nicht gleich aufgeht .... er hat Kraft in sich und wird einmal durchbrechen .... vielleicht schon auf Erden, bestimmt aber im Jenseits, wenn der Seele die Erinnerung kommt an eure Worte .... Dann wird nur ein geringer Anstoß nötig sein, und Mein Wort wird wirken in ihr. Und ob auch zahllose Seelen absinken in die Tiefe, wenn der letzte Tag gekommen ist .... es wird auch Seelen geben, die ihr Los nicht zu teilen brauchen, die schon die Finsternis durchbrochen haben, die als winzige kleine Pflänzchen dem Licht entgegenstreben.

Und um dieser Seelen willen dinge Ich euch, denn ihnen sollet ihr Mein Wort bringen .... Ihr sollet versuchen, ihre Herzen aufnahmewillig und -fähig zu machen für den Samen .... für Mein Wort, und ihr sollet immer bedenken, daß Mein Wort die Kraft in sich birgt und diese Kraft nie verlorengeht .... Oft äußert sie sich erst im jenseitigen Reich .... Und darum arbeitet ihr nicht nur für die Erdenzeit der Menschen, sondern oft geht der Same erst im Jenseits auf, doch die Seele ist erlöst, der ihr Mein Wort brachtet, sofern sie nicht gänzlich Meinem Gegner angehörte auf Erden. Viel Arbeit ist noch zu leisten, und immer wieder rufe Ich euch zu der Arbeit, weil das Ende nahe ist und darum ein jeder benötigt wird, der mithelfen will an der Erlösung irrender Seelen ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten