Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 6264 23.5.1955

Seliges oder finsteres Los ....
Beweise ....
Jesus Christus ....

Das Tor zur Ewigkeit kann euch weit geöffnet sein, dann wird euch eine Lichtfülle entgegenstrahlen, die euch über alle Maßen beglückt, und ihr werdet jubeln und jauchzen und selig sein .... Es kann aber auch verschlossen bleiben, es wird euch der Eingang verwehrt, und ihr müsset draußen verharren oft endlos lange Zeit. Und dann umfängt euch Finsternis, ihr wandelt in unwirtlichen Gegenden, ihr leidet Not und unsägliche Qualen, und jegliche Glückseligkeit flieht euch ....

Und zwischen beiden Losen könnet ihr wählen, solange ihr auf Erden lebt, denn ihr schaffet euch ein jedes Los selbst. Doch weil ihr keine Beweise dessen erlangen könnet, fehlt euch der Glaube, und ihr lebet dahin uneingedenk des Loses, das eure Seele dereinst erwartet. Und es können euch keine Beweise erbracht werden, denn ihr sollet aus eigenem Antrieb euch die Seligkeit erwerben, ihr sollet frei aus euch heraus so leben, wie es der Wille Gottes ist .... Ihr sollet ohne jeglichen Zwang streben zur Höhe, dem Lichtreich entgegen, das eure einstige Heimat war und auch eure Heimat bleiben wird bis in alle Ewigkeit ....

Beweise können euch nicht erbracht werden, doch ohne Kenntnis werdet ihr auch nicht gelassen, und ihr solltet darum es als möglich annehmen, was euch nicht bewiesen werden kann. Und ihr würdet schon durch diese Annahme viel gewinnen, weil ihr euch dann gedanklich damit befaßtet und nun auch von den Lichtwesen gedanklich beeinflußt werden könntet .... was jedoch unmöglich ist, so ihr stur ablehnet alles, was über das jenseitige Reich euch vermittelt wird. Dem Gläubigen aber mangelt es auch nicht an Beweisen .... Denn er sieht und hört manches, das ihm Bestätigung ist, was dem Ungläubigen aber verborgen bleibt und bleiben muß, um ihn nicht gegen seinen Willen gläubig zu machen.

Das geistige Reich offenbart sich auch denen, die schon einen bestimmten Reifegrad erreicht haben und sogar in jenes Reich schauen können, bevor die Seele ihren Leib verläßt .... Und wieder werden solche Schauungen als glaubwürdig angenommen von den strebenden, nach Gott und der Wahrheit verlangenden Menschen, während sie von den anderen als Einbildung verworfen werden, weil diese nichts sehen können, was jene sehen .... Es bleiben zwei getrennte Welten, das irdische und das geistige Reich .... Doch die Trennung kann der Mensch selbst überbrücken, er kann den Eingang in die geistige Welt finden, wenn er immer nur strebt, zu Gott zu gelangen. Dann wird er auch sein Ziel erreichen und eingehen können nach dem Tode in das Reich des Lichtes .... es wird ihm nicht der Eingang verwehrt werden, denn Einer hat das Tor zur Ewigkeit geöffnet, Der aber auch verlangt, daß Er anerkannt wird als Gottes Sohn und Erlöser der Welt .... Und wer Ihn nicht übergeht, der wird von Ihm Selbst eingeführt in Sein Reich ....

Also muß Jesus Christus auf Erden anerkannt werden, und das heißt soviel, als daß der Mensch auch den Willen Gottes erfüllt, Der durch den Menschen Jesus ihn kundgab in Seiner Liebelehre, Der nur verlangt, daß die Menschen das Gebot der Gottes- und Nächstenliebe erfüllen, auf daß sie Sein werden und bleiben .... Dann folgen sie Ihm nach, und Er führet sie mit Sicherheit den rechten Weg zur Ewigkeit .... Er führt Selbst sie ein in das Reich des Lichtes, zur ewigen Seligkeit ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten