Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 6667 12.10.1956

Liebeborn göttlicher Kraft ....

Wenn sich die Schleusen göttlicher Liebe öffnen und euch Seinen Liebekraftstrom zufließen lassen, dann ist dies ein Beweis, daß ihr dessen bedürfet, daß ihr euch in Not befindet, aus der euch nur dieser Gnadenstrom erretten kann. Und er wird von der Weisheit und Liebe Gottes dahin gelenkt werden, wo er Segen bringen kann, selbst wenn der freie Wille der Menschen berücksichtigt wird .... Dennoch muß auch dem Reifegrad des einzelnen Menschen Rechnung getragen werden, der mehr oder weniger befähigt sein kann, ihn in sein Herz aufzunehmen und wirken zu lassen. Aber das lasset Gottes Sorge sein ....

Ihr selbst sollet immer nur tun, wozu euch das Herz treibt und alles weitere Gott überlassen, Der jedem Menschen die rechte Nahrung bietet, der für seine Seele solche begehrt. Und Er leitet auch die Gedanken derer, die für Ihn tätig sind .... (sein wollen) .... Er gibt auch ihnen selbst, was sie brauchen, um zu arbeiten für Ihn und Sein Reich. Wichtig ist nur, daß jegliche Gabe in Liebe weitergeleitet wird, die von der Ewigen Liebe ihren Ausgang nimmt .... Dann wird sie auch dem Empfänger zum Segen gereichen, denn die Liebe bewirket immer, daß die angesprochene Seele sich öffnet ohne Widerstand, weil die Liebe eine Kraft ist, der nicht widerstanden werden kann ....

Aus dem Lebensborn göttlicher Liebe strömt ständig Liebekraft den Menschen zu, und wie sie auch geformt sei, sie bleibt nicht ohne Wirkung .... wenn auch oft in späterer Zeit, wenn der Reifegrad des Menschen noch niedrig ist .... Aber es geht nichts verloren, was dem göttlichen Urquell entströmt ist. Wer aber an leichterer Kost sich sättigen möchte, der wird auch diese empfangen zur rechten Zeit, er wird nur diese Bitte Gott vorzutragen brauchen, der Seiner Kinder geistigen Wünsche überaus gern erfüllt.

In der letzten Zeit vor dem Ende werden die Gnadenströme stets reichlicher fließen, weil auch des Gegners Wirken darauf hinausgeht, daß er Irrtum unter die Menschen streuen möchte, um deren Denken zu verwirren und an Einfluß und Macht zu gewinnen .... Und sein Wirken muß entkräftet werden, weshalb die Menschen geistig belehrt werden müssen und Aufschluß erhalten sollen über viele Fragen, die ebender Gegner veranlaßt, weil er den Geist der Menschen in der Finsternis hält.

Wer sich inmitten der Welt befindet, der wird auch von seiten der Welt zu solchen Fragen gedrängt werden, die Gott ihm beantworten will, wenn Gott dessen Ziel ist .... Wer abseits der Welt steht und sein Herz Gott hingegeben hat, der benötigt solche Erklärungen nicht, weil er nicht zweifelt, weil er einen kindlichen Glauben hat, der nicht erschüttert werden kann .... Aber die Welt drängt sich überall hervor, und es soll der geistig strebende Mensch fähig sein, Schein von Wirklichkeit unterscheiden zu können .... Er soll Angriffen Widerstand leisten können, und er bedarf dazu der Kraft Gottes, die ihm also zufließet durch Sein Wort ....

Und jede Gabe, die von Gott kommt, verfehlt ihre Wirkung nicht, sowie sie begehrt wird und sowie sie in Liebe angeboten wird. Darum sollet ihr, die ihr Ihm dienen wollet, jegliche Arbeit in Liebe verrichten, und immer wird sie sich dann auch segensreich auswirken. Ihr sollet nicht versäumen, das lebendige Wasser weiterzuleiten, das stets eine belebende Wirkung haben wird auf alle, die es begehren und dankend entgegennehmen .... Und Gott wird den Geist Seiner Knechte erleuchten, wenn sie die Arbeit verrichten für Ihn und Sein Reich, Er wird ihnen geben, was sie brauchen, um wieder segensreich tätig zu sein, und Er wird auch die Herzen kräftigen, die sich öffnen der liebevollen Ansprache Dessen, Der ihr Ziel sein soll im Erdendasein.

Gott Selbst bestimmt die Speise und den Trank, sowie nur ein Mensch von Ihm die Nahrung für seine Seele begehrt .... Und was Er gibt, wird wahrlich seinen Zweck erfüllen, es wird die Seele reifen lassen und ihr Kraft geben zum Widerstand, wenn des Gegners Wirken offensichtlich in Erscheinung tritt .... was Er sehr wohl voraussieht und darum Er vorsorgend austeilet eine kräftige Nahrung, die ihr zum Segen gereichen wird in schwerer Zeit ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten