Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 6806 15.4.1957

Kraftzuwendung von Gott oder dem Gegner? ....

Was immer ihr auch im Erdenleben beginnen möget, ihr müsset Meine Unterstützung erfahren, soll es für euch von Segen sein .... denn ihr könnet auch mit Unterstützung Meines Gegners wirken, dann aber kann euch jegliche Tätigkeit nur zum Wohl des Körpers beitragen, niemals aber zum Heil eurer Seele. Denn dann habt ihr ihm eure Seele verkauft, und er zahlt euch dafür mit irdischen Gütern, er macht euch alles leicht, was ihr in Angriff nehmet, und er sichert euch auch den Erfolg. Dann aber lebet ihr euer Erdenleben völlig umsonst, ihr dienet nur ihm und unterstellet euch gänzlich seinem Willen, und das Ende wird sein erneuter Sturz in die Tiefe, die ihr schon verlassen hattet ....

Darum ermahne Ich euch immer wieder, nichts zu beginnen, ohne Meinen Segen erfleht zu haben. Ich ermahne euch, ständig an Mich zu denken und Unterstützung von Mir euch zu erbitten, und sie wird euch gewißlich werden, denn Ich will nicht, daß ihr Meinem Gegner euch zuwendet, und Ich werde euch wahrlich auch geben, was ihr verlanget, Ich werde euch versorgen auch irdisch, weil ihr zuerst Mich Selbst suchet und dadurch Mir euren Mir zugewandten Willen beweiset.

Und ihr könnet auch mit dem geringsten Anliegen zu Mir kommen, Ich werde Mein Ohr nicht verschließen, denn Ich will immer euer Berater und Führer sein, Ich will es, daß ihr euch immer an Mich wendet, daß ihr Mich ständig betrachtet als euren Vater, Dem ihr euch wie Kinder anvertrauen könnet, daß ihr in Mir euren Freund und Bruder sehet, Der immer für euch da ist, Der euch niemals im Stich lässet, Der immer euer Vertrauen lohnen wird .... Ihr sollet aber auch vorerst eurer Seele gedenken, ihr sollet nicht das Irdische als das Wichtigste ansehen, sondern wissen, daß ihr nur darum auf Erden weilet, daß eure Seele ausreifet ....

Und liegt euch also euer Seelenheil am Herzen, dann seid ihr Mir noch viel nähergerückt, und dann wachet Mein Vaterauge über euch und schützet euch auch vor den Angriffen des Feindes eurer Seelen, vor Meinem Gegner. Denn dann habe Ich ein Recht darauf, Mich schützend vor euch zu stellen, das eure Hingabe an Mich Mir einräumt .... denn ihr müsset wissen, daß auch Mein Gegner ein Anrecht hat auf euch durch euren einstigen Sündenfall, daß ihr selbst aber die Freiheit habt, euch euren Herrn selbst zu wählen, dem ihr angehören wollet .... Und diese Entscheidung ist eure Erdenaufgabe. Mein Gegner aber versucht mit allen Mitteln, euch für sich zu gewinnen oder euch zu halten, daß ihr nicht ihm entfliehet.

Und darum lockt und bedenket er euch mit irdischen Versprechungen, mit irdischen Gütern, und er versorgt jeden mit Kraft, der ihm hörig ist, und hat darum auch zumeist großen Erfolg, denn ihr Menschen denket weit mehr an euer augenblickliches Los als an das Los, das euch erwartet in der Ewigkeit. Ich aber versichere euch, daß Ich euch gleichfalls Kraft zuwende, wenn ihr solche von Mir erbittet .... denn auch Ich will euch gewinnen für Mich, um euch ewig nicht mehr zu verlieren .... Aber Ich kann euch wieder nur mit Kraft versorgen, wenn ihr sie im freien Willen anfordert von Mir, weil Ich jeglichen Zwang ausschalte. Und ihr könnet allzeit gewiß sein, daß Ich euer Erdendasein so gestalte, daß es für euch erträglich ist, wenn ihr euch nur an Mich haltet, wenn es euer Wille ist, in Meinem Willen zu leben, und wenn ihr Mich euer ständiger Ratgeber und Begleiter sein lässet ....

Dann wird es euch wahrlich nicht mangeln an Kraft, dann wird auch auf jeder irdischen Tätigkeit Mein Segen ruhen, dann werdet ihr Großes zu leisten imstande sein, und dann wird auch eure Seele reifen, denn eure Blicke sind dann unausgesetzt Mir zugewandt, Den ihr erkennet als euren Gott und Vater, Der euch liebt und Dessen Liebe euch auch ein sorgenfreies Erdenleben bereiten will, weil ihr bewußt Sein geworden seid, weil ihr euch im freien Willen trenntet von Meinem Gegner und ihr also eure Willensprobe auf Erden schon bestanden habt durch eure bewußte Zuwendung zu Mir .... Und ihr werdet nun ständig den Erdenweg wandeln mit Mir, weil ihr selbst Mir das Recht gabet, euer Wegbegleiter zu sein ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten