Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 6937 6.10.1957

Wirksamkeit des göttlichen Liebestrahles ....

In unverminderter Stärke trifft euch Mein Liebestrahl, eure Abwehr aber setzt seiner Wirksamkeit Schranken, und darum kann er euch weder erleuchten noch durchwärmen. Darum seid ihr unwissend und kraftlos, solange ihr noch in Abwehr zu Mir verharrt. Und diese Mangelhaftigkeit könnet ihr nicht leugnen, denn es fehlt euch die klare Erkenntnis über euren Ursprung und euer Ziel. Ihr vermutet vielleicht, aber es fehlt euch die Überzeugung, daß eure Vermutungen recht sind. Und es fehlt euch auch an Kraft, denn wenngleich ihr über Lebenskraft verfügt, so sind dieser doch gewisse Grenzen gesetzt, euer Körper unterliegt Gesetzen, die ihr nicht umstoßen könnet nach Belieben, wollet ihr dadurch nicht euer Sein gefährden.

Kenntnislosigkeit und Schwäche also müsset ihr zugestehen, wenn ihr ernsthaft darüber nachdenkt .... Und somit habt ihr auch einen Beweis, daß Meine Liebekraft noch nicht an euch wirksam werden kann, weil solche bedeutet, daß alle Mängel behoben sind, sowie Meine Liebekraft euch anstrahlen kann, ohne auf Widerstand zu stoßen. Es fehlen euch aber die Beweise dafür, oder auch .... ihr bemühet euch nicht, euch den Beweis zu verschaffen von der Wirkung Meiner Liebeanstrahlung .... denn dies könntet ihr alle,

ihr brauchet euch nur nicht mehr in Abwehr zu Mir zu stellen, ihr brauchet euch nur bewußt Mir zuzuwenden und von Mir und Meiner Liebe angestrahlt werden wollen ....

Und ihr werdet erstaunt feststellen können, welche Wandlung sich an euch selbst vollzieht kraft Meiner Liebe. Ihr werdet die Dunkelheit schwinden sehen, es werden sich euch bisher-ungelöste Fragen beantworten, ihr werdet die Zusammenhänge erfassen können, und ihr werdet auch über Kraft verfügen, wenn ihr selbst euch ihrer bedienet im vollen Glauben, daß ihr als Geschöpfe eines machtvollen Gottes auch von Ihm die Kraft beziehen könnet, so ihr dazu bereit seid, sie von Ihm entgegenzunehmen.

Ihr alle könntet euch diesen Beweis schaffen, aber immer nur dann, wenn ihr euch bewußt Mir zuwendet und euch öffnet Meiner Liebeanstrahlung .... wenn ihr die Verbindung mit Mir wollet .... Dann erst wird euch euer Erdendasein verständlich werden, dann erst wird die Finsternis weichen, und lichtvollst werdet ihr erkennen, weshalb ihr auf Erden wandelt. Körperliche Schwäche zwar kann auch dann noch dem Menschen anhaften, denn es ist mehr geistige Kraft, die er nun empfängt und die er wiederverwendet zu geistigem Wirken, wozu zwar auch Erscheinungen gehören können, die am Körper des Mitmenschen sichtbar werden .... Aber nicht mit seiner Lebenskraft vollbrachte er sie, sondern mit der aus Mir ihm zugeströmten Liebekraft, der nichts unmöglich ist.

Ein Mensch, dem dieses alles noch unbekannt ist, der hat sich noch nicht Mir und Meiner Liebeanstrahlung geöffnet, er steht noch in innerlicher Abwehr von Mir, selbst wenn er kein "bewußter Gegner" ist. Doch seine Gleichgültigkeit und sein zielloses Erdenleben .... denn irdische Ziele sind nicht als Plus zu verzeichnen .... beweisen seine "Gott-ferne" Einstellung, sie beweisen den Abstand von Mir, selbst wenn er mit dem Munde den Glauben an einen Gott bekennet.

Es muß das "Öffnen seines Herzens Meinem Liebestrahl" ein völlig freier Entschluß des Menschen sein, er muß in einer Stunde innerer Einkehr sich Mir bewußt zuwenden und von Mir nun das anfordern, was ihm mangelt: Licht und Kraft, d.h. Erkenntnis und die Kraft, diese Erkenntnis nun verwerten zu können nach Meinem Willen .... Er muß bewußt den Widerstand aufgeben, also bewußt sich Mir verbinden .... er muß den Kontakt herstellen mit Mir, damit der Liebestrom auf ihn übergeleitet werden kann .... Das, was der Mensch an Verstandeswissen besitzt, darf er nicht als "Erkenntnis" werten, denn solange er nicht von Mir Selbst erleuchtet wurde, wird er das Verstandeswissen nicht als absolute Wahrheit vertreten können, sondern immer nur annehmen, daß es Wahrheit sein könnte .... während er .... was er einmal "erkannt" hat durch innere Erleuchtung, auch überzeugt nun vertreten wird als Wahrheit.

Solange ihr Menschen also noch fraget oder mutmaßet, ist in euch noch nicht das göttliche Liebelicht wirksam geworden. Aber ihr könnet euch alle diese feste Überzeugung verschaffen, sowie ihr Mir Selbst das Recht gebet, durch euren Willen, Meinen Liebelichtstrahl in euch einfließen zu lassen .... Dann werden Schwäche und Finsternis von euch weichen, dann werden euch wieder Licht und Kraft erfüllen, die euch uranfänglich eigen waren .... Und dann erst geht euer Weg aufwärts, während ihr zuvor auf gleicher Ebene dahinwandeltet, oft sogar in Gefahr seid, wieder abwärts zu geraten, weil ihr in der Finsternis irregehet und niemals das Ziel erreichen werdet ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten