Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 7310 17.3.1959

Weisheit aus Gott ist unbegrenzt ....
Unerschöpflicher Born ....

Unerschöpflich ist das Wissen, das euch dargeboten werden kann durch Meinen Geist. Solange ihr auf Erden weilet, werdet ihr ständig zunehmen können an Weisheit, aber es wird diese Zuführung auch niemals ein Ende finden, und ob ihr euch Ewigkeiten im Lichte der Weisheit befindet, denn Mein Reich ist unerschöpflich, Mein Wesen ist unbegrenzt und so also auch die Weisheit, die Mir unausgesetzt entströmt. Aber ihr Menschen seid noch zu beschränkt, einen solchen Ausspruch zu fassen .... eben weil die Begrenzung eures Wissens ein Zeichen der Unvollkommenheit ist, während Ich als höchst vollkommenes Wesen keine Begrenzung kenne und das gleiche also auch für den Ausfluß Meines vollkommenen Wesens gilt.

Ihr würdet also Ewigkeiten hindurch belehrt werden können, d.h., Ich würde euch Ewigkeiten hindurch ansprechen können und euch immer neue Weisheiten vermitteln .... und immer heller strahlendes Licht würde euch leuchten, in dessen Strahlungsbereich ihr euch befindet. Solange ihr aber auf Erden weilet, muß Ich auch eurem Fassungsvermögen Rechnung tragen, weil euch noch sehr vieles fehlt zur Vollkommenheit, weil ihr noch sehr weit von einer Vollendung eures Wesens entfernt seid .... Dennoch ist Meine Liebe zu euch endlos tief, und diese will euch beglücken ....

Darum leitet sie euch soviel wie möglich Geistesgut zu und fordert nur immer von euch eine freudige Entgegennahme, ein Verlangen danach, einen Hunger nach einer rechten Nahrung für eure Seele. Und je wissensdurstiger ihr seid, je mehr Fragen ihr an Mich stellt, desto freudiger und bereitwilliger werde Ich euch antworten, denn es liegt nun (nur) an euch, in welchem Maße ihr begehret .... und ihr werdet empfangen unbeschränkt. Ihr sitzet am Quell, aus dem ihr unentwegt schöpfen dürfet, und ihr solltet euch dies zunutze machen, ihr solltet Aufklärung begehren über alle Fragen, die euch bewegen, weil Ich euch die Zusicherung gegeben habe, euch auch eure Fragen zu beantworten.

Und ihr könnt gewiß sein, daß der Born sich ewiglich nicht erschöpfen wird, daß immer neue Weisheiten euch beglücken werden, entsprechend eurem eigenen Verlangen. Doch stellet euch auch zufrieden, wenn Ich euch eine leichte Kost darbiete, weil Ich es genau weiß, was euch selbst und auch denen zum Heile gereicht, denen ihr wieder die Kost anbietet. Einen jeden einzelnen bedenke Ich nach seinem Begehr, und ein jeder einzelne soll sich auch von Mir angesprochen fühlen, weshalb Ich es wahrlich auch weiß, welche Kost jeder einzelne benötigt.

Doch zur gegebenen Zeit erstrahlt auch Mein Weisheits- und Liebelicht ganz besonders hell, weil Ich ersehe, welches Verlangen im Menschenherzen erwacht und Ich diese Herzen auch beglücken will damit. Ihr werdet alle empfangen, was ihr begehrt. Meine Freude aber ist es, wenn ihr begehret und auch in diesem Begehren unersättlich seid, denn Mein Tisch ist reich gedeckt, und ihr werdet wahrlich nicht zu hungern oder zu darben brauchen, und alles wird euch zur Verfügung stehen, was euer Herz verlangt an geistiger Nahrung. Denn unerschöpflich ist der Born des Lebens, unversiegbar der Quell, dem das lebendige Wasser entströmt, unendlich groß Meine Liebe und unübertrefflich Meine Weisheit ....

Und so wird Meine Liebe euch noch so manche Weisheit unterbreiten, und es werden Meine Gnadengaben euch beglücken und immer wieder zu neuen Fragen anregen, und niemals werden euch von Meiner Seite aus Schranken gesetzt, weil Ich will, daß euch tiefste Weisheit zugehe, doch immer entsprechend eurem Reifegrad Ich euch bedenken kann, der aber ständig sich erhöhen und euch ständig tiefere Weisheiten erschließen kann, wenn ihr selbst dies anstrebt. Und niemals werdet ihr zu befürchten brauchen, daß Ich schweige, so ihr ernstlich Aufklärung verlangt .... Denn Mein Geist führet euch ein in die Wahrheit, wie Ich es verheißen habe ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten