Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 7517 8.2.1960

Aufgabe der Jünger der Endzeit ....

Euch ist eine große Aufgabe zugewiesen worden: Mein Wort entgegenzunehmen und es zu verbreiten in aller Welt .... Ich habe euch als Jünger der Endzeit erwählet, für Mich tätig zu sein, wie Ich einst Meinen ersten Jüngern den Auftrag gegeben habe, hinauszugehen in die Welt und das Evangelium zu verkünden. So auch sollet ihr, was ihr von Mir Selbst empfangen habt, weitergeben euren Mitmenschen, ihr sollet wieder das Evangelium künden, ihr sollt Meine göttliche Liebelehre den Mitmenschen vermitteln, und zwar in aller Reinheit, so wie Ich Selbst sie euch zur Erde leite. Denn Mein Evangelium .... die frohe Heilsbotschaft .... muß von Mir Selbst ausgehen, soll sie Wirkung verzeichnen können: daß die Menschen danach leben und sich also selbst zur Liebe gestalten. Denn Mein Evangelium lehret immer nur die Liebe.

Die Menschen sind ganz abgekommen von ihrer eigentlichen Bestimmung, sie hören wohl Meine Liebelehre an, nehmen sie aber nicht mehr ernst .... Und deshalb will Ich, daß sie ihnen erneut zugetragen wird in aller Reinheit, und Ich lasse daher Mein Wort von oben ertönen und gebe euch, die ihr Mir dienen wollet, den Auftrag, das weiterzutragen in die Welt, was ihr von Mir höret durch die Stimme des Geistes. Es ist dies eine Aufgabe, die nur ein liebe- und dienstwilliger Mensch erfüllt .... daß er Mich Selbst zuvor anhöret und dann auch Meinen Willen den Mitmenschen zu übermitteln sucht, was oft Geduld und viel Liebe erfordert. Aber Ich muß Selbst die Menschen anreden und kann dies nur tun durch einen Menschen, der sich Mir als Werkzeug hingibt, auf daß Ich durch diesen nun zu den Menschen reden kann.

Doch gezwungen kann kein Mensch werden, Mir als Werkzeug zu dienen, und darum finden sich nur wenige Menschen, die diesen Auftrag von selbst ausführen, die immer bereit sind, Mich anzuhören und dann auch die Mitmenschen davon in Kenntnis zu setzen .... Und diese segne Ich, denn es ist ein großer Dienst, den sie Mir erweisen, daß sie Mir die Seelen der Mitmenschen zuführen wollen, die in großer Not sind, wenn ihnen nicht geholfen wird, daß sie durch euch die reine Wahrheit erfahren. Denn was auf der Erde als Mein Evangelium verkündet wird, ist nicht mehr Mein reines Wort, die Lehre, die Ich Selbst auf Erden predigte .... Sie ist arg verbildet worden und muß daher wieder in aller Reinheit zur Erde geleitet werden, wie sie einst aus Meinem Munde ausging, als Ich Meine Jünger mit jenem Auftrag hinaussandte in die Welt.

Darum also ertönet das Wort wieder aus der Höhe, und es wird freiwillig entgegengenommen von Meinen Boten und Dienern auf Erden, die sich Mir als getreue Knechte in Meinem Weinberg angeboten haben. Diese nun nehmen ein Saatgut von Mir entgegen, das geeignet ist, die herrlichsten Früchte hervorzubringen, wenn es nur recht gehegt und gepflegt wird. Und das ist eure Arbeit, ihr Meine Diener auf Erden, daß ihr euch aller derer annehmet, die noch keinen rechten Glauben haben, die wenig Kenntnis haben von Meinem reinen Evangelium, denen ihr darum Meine göttliche Liebelehre künden sollet, wie Ich Selbst sie euch künde durch Mein Wort, das euch aus der Höhe ertönt.

Immer werdet ihr mit der Entgegennahme Meines Wortes auch die Kraft empfangen, damit zu arbeiten; immer werden euch Menschen zugeführt werden, die Mein reines Evangelium benötigen, die es auszuleben fähig sind und die euch als Meine Jünger auch gern anhören werden, denn jeder Schritt, den ihr als Meine Knechte im Weinberg tut, wird gesegnet sein und auch geistigen Erfolg bringen, wenn euch die Liebe zu Mir treibt, für Mich und in Meinem Namen tätig zu sein in Meinem Reich, das überall dort ist, wo ihr Mein Wort hintraget, wo es dankend von euch wieder entgegengenommen und danach gelebt wird .... wo Mein Evangelium verkündet wird, das in aller Reinheit von Mir ausgeht, auf daß ihr Menschen, die ihr es höret, auch in der Wahrheit steht ....

Und ihr sollt diese eure Aufgabe ernst nehmen, sie soll eure ganze Kraft in Anspruch nehmen, denn so sie in Liebe getan wird, wird sie auch nicht ohne Erfolg bleiben .... Es werden die Menschen um Meinen Willen erfahren, diesen Willen zu erfüllen trachten und dadurch reifen an ihren Seele. Und eure Mission ist darum eine wichtige, denn sie kann nicht von einem jeden Menschen erfüllt werden ....

Ich kann Mir immer nur Selbst Meine Jünger auswählen, die dieser Aufgabe gerecht werden, und diese ermahne Ich nur, ihre Aufgabe ernst zu nehmen, denn es ist die letzte Zeit vor dem Ende, und viel Weinbergsarbeit soll noch geleistet werden .... viel Saatgut soll noch ausgestreut werden, viel Land urbar gemacht, das noch brachliegt, und viel Liebe zu Mir und zum Mitmenschen ist erforderlich, wollet ihr, Meine Jünger, eure letzte Mission auf dieser Erde erfüllen: daß ihr hinausgehet in die Welt und den Menschen kündet, was Ich ihnen sagen will, was durch euch zur Erde geleitet wurde .... Ihr sollet ihnen Kunde geben von Meinem Wort, das immer wieder aus der Höhe zu euch Menschen herniedertönet, auf daß euren Seelen Rettung werde noch vor dem Ende ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten