Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 7718 2.10.1960

Wortverkünder mit oder ohne Liebe ....

Es wird kein wahres Zeugnis von Mir gegeben werden können, wo nicht der Geist der Liebe herrschet .... denn ohne Liebe werde Ich nicht erkannt, ohne Liebe kann euch nicht die Wahrheit geboten werden, weil Ich, die Liebe und die Wahrheit, eins ist. Und so sollet ihr auch nicht die Wahrheit dort suchen, wo die Liebe fehlt .... Und wenn nun die Menschen von Mir reden, die ohne Liebe sind, dann sprechen sie nur Worte ohne Geist und Leben, für sie bin Ich nur ein Götze, sie würdigen Mich herab, und sie leben im tiefsten Heidentum, ohne Erkenntnis des einen wahren Gottes, Der in Sich Liebe, Weisheit und Macht ist.

Sie haben keinen Gott, auch wenn sie Ihn nicht leugnen, denn Ich bin die Liebe, und die Liebe mangelt ihnen .... also leben sie ohne Gott .... Und wenn diese nun zeugen wollen von Mir, dann dürfet ihr sie nicht anhören, weil sie euch keine Wahrheit zu bringen vermögen, weil sie um eines irdischen Zweckes oder Lohnes willen nur einen Gott gelten lassen, von dem sie nun zeugen wollen. Aber auch "Liebe" wird zuweilen vorgetäuscht, und sie ist dennoch nicht vorhanden.

Darum gilt es immer, offene Ohren und Augen zu haben, weil in der Welt der Satan herrschet, der seinen Kampf führt gegen Mich, bis Ich ihn binden werde am Tage des Gerichtes .... Und dieser wird sich vieler Menschen bedienen, die er als Engel des Lichtes tarnet und die scheinbar also für Mich sprechen und doch nur seinen Willen ausführen: den Glauben an Mich zu untergraben, denn wo keine reine Wahrheit geboten wird, dort beginnt auch der Mensch zu zweifeln an der Wahrheit alles dessen, was ihm an Geistesgut zugetragen wird. Und das bezweckt Mein Gegner .... und darum werdet ihr oft Menschen treffen, die von Mir künden und die doch nicht euer Herz anzurühren vermögen .... denn sie können nicht die Wahrheit vertreten oder darbieten, weil sie ohne Liebe sind, und ihr liebloser Geist ist in ihren Reden zu spüren.

Doch wenn ein liebeerfüllter Mensch spricht von Mir und Meinem Wesen, dann fühlt ihr euch von Mir Selbst angesprochen, denn dann spricht die Liebe in jenem Menschen, und diese Liebe bin Ich Selbst .... Und so auch werdet ihr, die ihr Mich und Mein Wort vertretet auf Erden, kein Verständnis finden bei liebelosen Menschen, und dann wisset ihr auch, daß ihr die göttliche Liebegabe nicht verschwenden sollet an jene, denn dann ist Mein Gegner selbst es, der sie zur Abwehr veranlaßt, und dann verliert auch die größte Liebegabe ihre Wirksamkeit ....

Die Liebe ist alles .... ohne Liebe aber seid ihr tot im Geist, und es kann euch auch keine geistige Gabe berühren, d.h., sie dringt euch nicht in das Herz und kann nicht vom Herzen als göttliches Geschenk empfunden werden. Ihr könnet also nicht zeugen von Mir, wenn ihr nicht liebeerfüllt seid. Dann ist es nur ein totes Evangelium, dann ist es Menschenwort, aber nicht Gotteswort, das ihr kündet .... dann ist keine Kraft in ihm, die eure Seele zum Leben erweckt. Und das soll sich ein jeder "Diener Gottes" zu Herzen nehmen, daß er Mir nur dann wahrhaft dienet, wenn er die Liebe in sich hat, weil dann auch Mein Geist in ihm wirken kann und also Ich Selbst durch ihn rede, wenn er seinen Hörern das Evangelium bringt.

Ist aber der Künder geisterfüllt, dann wird sein Wort zünden, es wird die Herzen berühren, denn die Kraft Meines Wortes strömt dann über und vollbringt wahrlich eine Wandlung des Menschen, der sich ansprechen läßt von Mir Selbst durch den Mund Meines Dieners. Doch in der letzten Zeit vor dem Ende ist die Liebe erkaltet unter den Menschen .... entsprechend also ist auch die Darbietung der Wahrheit selten geworden, weil weder die Verkünder noch die Zuhörer in der Liebe leben ....

Und so ist auch der Glaube an Mich nicht mehr lebendig, denn Ich werde den Menschen nicht mehr der Wahrheit gemäß dargestellt, sie erhalten von Mir ein verzerrtes Bild .... Und sie werden versagen, wenn am Ende der Glaubensentscheid von ihnen gefordert wird. Darum predige Ich euch immer wieder die Liebe .... Ich bringe euch Selbst so viel Liebe entgegen, daß es euch wahrlich nicht schwerfallen sollte, Mich wiederzulieben, und daß ihr dann auch in der Liebe zum Nächsten betätigen würdet .... Und ihr würdet Mich erkennen in Meinem Wesen, ihr würdet in die Wahrheit eindringen, und ihr würdet selbst auch zeugen von Mir in aller Wahrheit, weil die Liebe das Licht der Erkenntnis entzündet, weil kein Mensch mehr in der Finsternis wandelt, der in der Liebe lebt ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten