Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 7750 19.11.1960

Lichtträger erleuchten den Weg ....

Ihr brauchet viel Licht, denn es ist dunkel auf der Erde, und die Menschheit wandelt in geistiger Finsternis dahin .... Und in dieser Finsternis erkennt sie nicht den Weg, der nach oben geht .... Sie wandelt auf breiter Straße, die aber hinabführt in das Tal des Verderbens. Euer Ziel aber ist oben und darum müsset ihr aufwärts schreiten, ihr müsset die Wege gehen, die zwar schmal und uneben sind, die euch aber sicher dem Ziel entgegenführen.

Und diese schmalen Pfade müssen erleuchtet sein, und dann werdet ihr sie gehen ohne alle Bedenken, dann werdet ihr alle Hindernisse zu überwinden imstande sein .... ihr werdet die gefährlichen Klippen umgehen, ihr werdet sicher oben anlangen, denn es gehen euch Lichtträger voran, denen ihr nur zu folgen brauchet. Und diese Lichtträger sind euch von Mir Selbst zugesellt worden für euren Erdenweg, doch es stand und steht euch frei, euch in deren Lichtschein zu stellen und ihnen zu folgen .... Aber ihr brauchet Licht, ansonsten ihr ewig nicht zur Höhe gelangen könntet.

Es ist die Erde noch im Bereich der Finsternis, und wenn ihr sie als Mensch betretet, dann ist eure Seele auch noch in Finsternis gehüllt .... ihr wisset nichts um euren Daseinszweck, ihr wisset nichts um euer Verhältnis zu Mir und um eure Erdenaufgabe. Ihr seht nur die irdische Welt, und all euer Sinnen und Trachten ist nur dieser irdischen Welt zugewandt. Und also muß ein Licht in euch entzündet werden .... Es muß euch das Wissen zugeleitet werden um euren Gott und Schöpfer, um euren Vater von Ewigkeit .... um Dessen Willen und um den Sinn und Zweck eures Erdenlebens.

Und so ihr dieses Wissen in euch aufnehmet, beginnt in euch ein kleines Licht zu leuchten. Fühlt ihr euch nun wohl in dem Schein des Lichtes, so werdet ihr die Leuchtkraft zu erhöhen suchen, ihr werdet euch vermehrtes Wissen verschaffen wollen, ihr werdet mit eurem Gott und Schöpfer in Berührung treten wollen .... es wird euch von innen heraus drängen, die Verbindung mit Mir zu suchen, und dann kann auch das Licht in euch ewiglich nicht mehr verlöschen .... Und dann werdet ihr auch niemals euch wehren, wenn sich euch Lichtträger zugesellen, denn ihr werdet sie erkennen als Meine Boten, ihr werdet dankbar sein für jeden Lichtstrahl, der nun euren Erdenweg erleuchtet, d.h., ihr werdet zur Erkenntnis gelangen und in dieser Erkenntnis Mich stets mehr liebenlernen, und dann geht ihr bewußt den Weg nach oben, zur Höhe, zu Mir als dem Ewigen Licht ....

Denn es strahlt euch von oben helles Licht entgegen .... es geht euch von oben ein rechtes Wissen zu, ihr wachset in der Erkenntnis und fühlet euch beglückt, nun in Mein Walten und Wirken Einblick nehmen zu können, zu wissen um Uranfang und Endziel alles dessen, was ist, und ihr werdet überwältigt sein von Meiner Liebe und euch Mir ergeben .... ihr werdet den Vater in Mir erkennen, Den zu lieben nun euer ganzes Glück und eure Seligkeit ist .... Darum müsset ihr den Weg des Lichtes gehen, ihr könnet nicht in geistiger Blindheit durch das Erdenleben gehen, ihr müsset wollen, daß in euch das Licht der Wahrheit leuchte, und ihr müsset den Lichtboten folgen, die euch wahrlich das Licht von Mir Selbst bringen, auf daß die Dunkelheit der Nacht durchbrochen wird, die über die Erde gebreitet ist.

Darum begehret das Licht, begehret, daß es in euren Herzen erstrahle, und bittet Mich, als das Ewige Licht, um rechte Führung auf dem Wege zur Höhe. Und wahrlich, ihr werdet die Finsternis nicht mehr zu fürchten brauchen, hell und klar wird euch der Weg gewiesen werden, den ihr gehen müsset, und ohne Widerstand werdet ihr ihn auch zurücklegen, weil euch das Licht beglückt, in dessen Schein ihr euch sicher und geborgen fühlet. Denn Ich lasse euch nicht in der Finsternis wandeln, wenn ihr nach Licht .... nach Mir Selbst .... verlangt ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten