Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 7777 20.12.1960

Gottes Ansprache ist eine große Gnade ....

Unermeßlich groß ist die Gnade, die euch widerfährt, wenn ihr Meine direkte Ansprache von oben vernehmet, wenn ihr dazu berufen seid, des Vaters Stimme zu hören, Der Seinen Kindern Seine Liebe bezeugen will .... Unermeßlich groß ist diese Gnade, denn ihr Menschen seid alle noch viel zu weit von jenem Liebegrad entfernt, der eine solche Ansprache begründet, der euch würdig macht, Mich Selbst zu hören .... Aber Meine Liebe zu euch ist auch unermeßlich groß, und diese äußert sich, weil sie nicht anders kann, als sich zu verschenken, als zu beglücken den, der noch in Not und Elend ist.

Und ihr Menschen seid in dieser Not, ihr seid in der Gefahr verlorenzugehen, d.h., wieder endlos lange Zeiten in der Entfernung von Mir zu schmachten, wo ihr Mir doch schon so nahegekommen seid, daß ihr nur noch eine kurze Wegstrecke zurückzulegen brauchtet, um bei Mir anzulangen. Doch euch ist dieses Wissen fremd, wenn ihr nicht durch Meine Liebe davon unterrichtet werdet .... Und ob ihr es dann glaubet, ist auch noch eure freie Willensangelegenheit .... Denn ihr bestimmt selbst den Weg, den ihr gehet bis zum Ende eures Erdenlebens. Was Ich aber tun kann, um euch auf den rechten Weg zu führen, das werde Ich auch wahrlich noch tun, auf daß ihr nicht verlorengehet. Und darum ist Meine Liebe ständig besorgt um euch, und sie gibt dieser Sorge Ausdruck in der direkten Ansprache ....

Der Vater lässet nicht nach, Seine Kinder zu ermahnen und zu warnen, sie zu belehren und ihnen Seine Liebe in jeder Weise kundzutun. Denn Ich will euch nicht verlorengehen lassen, Ich will euch selig wissen und immer nur eure Seligkeit erhöhen .... Ich will Meine Kinder für Mich gewinnen, die ewige Zeiten schon von Mir entfernt waren. Doch es ist dies schwer, weil euch der freie Wille belassen bleiben muß, ansonsten Meine Macht schon lange das Ziel erreicht hätte, doch ihr dann niemals zur Vollkommenheit gelangen könntet, die der freie Wille zuwege bringen kann ....

Und so will Ich euch sagen, daß niemals Meine Liebe aufhören wird, euch zu helfen, den Weg zur Vollendung zu gehen .... Ich will euch sagen, daß Meine Liebe zu groß ist, als daß sie euch aufgibt .... Und erreiche Ich es in einer Erlösungsperiode nicht, dann erreiche Ich es sicher in mehreren, aber Ich gelange zum Ziel, euch einmal als Meine "Kinder" in aller Vollendung ans Herz ziehen zu können .... Doch euch, Meinen Geschöpfen, möchte Ich die Dauer eurer Rückkehr zu Mir verkürzen, weil ihr schwere, dornige Wege gehen müsset, bis ihr das Ziel erreicht habt, wenn ihr erneut euren Willen mißbrauchet und Meine große Gnadengabe unbeachtet lasset ....

Ihr könnet nicht verlorengehen, nehmet ihr Meine Gnade in Anspruch .... ihr könnet nicht verlorengehen, wenn ihr euch ansprechen lasset von Mir, Mich willig anhöret, euch Meine Worte zu Herzen gehen lasset und dann Meinem Wort gemäß euren Lebenswandel führet. Dann erkenne Ich euren guten Willen, und Ich kann Mich Selbst eurer annehmen und euch der rechte Führer auf euren Erdenwegen sein. Ich will euch jede Hilfe gewähren, Ich will euer Denken recht leiten, Ich will euch alle Gelegenheiten schaffen, da ihr dienen könnet in Liebe ....

Ich will euch geistige Speise zukommen lassen, auf daß ihr die Kraft aufbringet aufwärtszuschreiten. Und so bringe Ich Mich euch ungewöhnlich in Erscheinung, Ich bringe euch wahrlich ein Brot aus dem Himmel, Ich steige Selbst im Wort zu euch hernieder, Ich mache euch Meine Gegenwart so deutlich, und es könnte euer Glaube dadurch so lebendig werden, wenn ihr nur gleichzeitig in der Liebe lebtet und dadurch aufnahmefähig wäret für Meine direkte Ansprache .... Aber Ich will Mich euch beweisen, denn ihr brauchet in eurer geistigen Not so starke Hilfsmittel, und Ich halte Mich wahrlich nicht zurück, weil Ich will, daß ihr Mich erkennet, weil Ich will, daß ihr Meine Liebe, Weisheit und Macht erfahren sollet, die euch jederzeit offenbar wird, wenn ihr es nur wollet, daß Ich Mich euch offenbare.

Glaubet nur daran, daß ihr erschaffen wurdet von einer "Macht", und suchet euch mit dieser Macht in Verbindung zu setzen .... und wahrlich, Sie wird Sich euch zu erkennen geben und ihr werdet auch Ihre Liebe und Weisheit erfahren dürfen, denn Ich will, daß Mich Meine Geschöpfe liebenlernen, weil sie Mir dann auch zustreben werden und Ich dann auch sicherlich Mein Ziel erreiche, daß sie zur Vollendung gelangen und als Meine Kinder zurückkehren zu Mir, von Dem sie einst ausgegangen sind ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten