Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 8013 6.10.1961

Gottes Offenbarungen durch Seine Ansprache ....

Wer Mich im Herzen trägt, der ist Mir verbunden in Zeit und Ewigkeit, und ihm kann Ich Mich offenbaren .... Und immer werde Ich ihm sagen, was zu wissen für ihn nötig ist, daß er selbst ausreife an seiner Seele und auch seine Mitmenschen auf den Weg führen kann zu Mir, von Dem ihr alle euren Ausgang genommen habt. Und darum sind Meine Offenbarungen ein Gnadengeschenk von unermeßlichem Wert, denn ihr Menschen würdet nicht zu Mir finden, wenn euch nicht Meine Stimme rufen würde, wenn Ich nicht euch ansprechen könnte und euch Mein Wort zuleiten, das die Verbindung ist zwischen Mir und euch.

Durch euren einstigen Abfall von Mir hattet ihr euch selbst die Gnade verscherzt, Meine Stimme zu vernehmen; ihr verschlosset eure Ohren, und so konnte Ich auch nicht mehr auf euch einwirken durch Meine liebevolle Ansprache. Und ihr seid auch zumeist in einer gewissen Abwehrstellung bis auf wenige, die wieder die Verbindung mit Mir gesucht haben im freien Willen und denen Ich Mich daher durch Mein Wort offenbaren kann .... Aber auch ihr Menschen, die ihr diese Verbindung noch nicht hergestellt habt, euch will Ich Mein Gnadengeschenk zuwenden, weil ihr Kraft benötigt für euren Pilgerweg auf Erden und ihr diese Kraft aus Meinem Wort entgegennehmen könnet ....

Nur Meine große Liebe zu euch begründet es, daß Ich euch anrede, obwohl ihr noch entfernt seid von Mir, aber Meine große Liebe sucht es zu erreichen, daß ihr euch freiwillig Mir nahet .... daß ihr einen Wandel eures Willens vornehmet, daß ihr den Weg zu Mir zurückfindet; und darum spreche Ich euch an. In der Endzeit könnte Mich zwar jeder vernehmen und erkennen, denn Ich spreche auch noch andere Sprachen; Ich gebe Mich in den verschiedensten Schicksalen zu erkennen; Ich wirke so verschieden auf den Lebenslauf der Menschen ein, daß jeder Mich erkennen könnte ....

Denn Menschen, die noch mitten in der Welt stehen, sind für Mein gesprochenes Wort noch nicht zugänglich. Und doch kommt auch für diese Menschen die Zeit, wo Ich ihnen werde nahetreten können im Wort, denn Ich versuche wahrlich noch alles, um die Seelen zu retten vor dem Ende. Kein Mensch ist Mir gleichgültig, doch eines jeden Menschen Wille ist frei. Und dieser ist ausschlaggebend, ob Mein Wort ihn berührt, ob er es annimmt oder ob er es ablehnt. Ein Gnadengeschenk, das Meine Liebe euch darbietet, kann nicht ohne Wirkung sein. Wird ihm aber offener Widerstand entgegengesetzt, dann werde Ich niemals zwingend auf einen Menschen einwirken .... Doch Mein Wort selbst wird ihn richten, wenn er es ablehnet, denn er hat dann auch erneut Mich Selbst zurückgewiesen, Der Ich das Wort bin von Ewigkeit.

Und wenn ihr Menschen nun durch Mein Wort erfahret, daß ihr kurz vor dem Ende stehet, dann ist das auch ein Gnadenakt von Mir, damit ihr nicht unvorbereitet das Ende erlebet .... Ob ihr nun Meine Ankündigung glaubet oder nicht, ihr werdet aber doch von den Gedanken an ein mögliches Ende nicht loskommen, und jeder solche Gedanke ist eine stille Mahnung an euch, mit euch selbst ins Gericht zu gehen, ob ihr wohl bestehen könnet vor Meinen Augen, wenn plötzlich die Stunde eures Ablebens gekommen ist. Lasset eure Herzen berühren von solchen Gedanken, verjaget sie nicht, denn sie können für euch zu größtem Segen werden für die Ewigkeit. Denn ihr seid nicht selbst Urheber dieser Gedanken, sie gehen euch zu aus dem geistigen Reiche von Meinen Licht- und Liebeboten, die euch betreuen und immer nur euer geistiges Wohl sich angelegen sein lassen.

Denn kein Mensch ist seinem Schicksal überlassen, ein jeder wird betreut und leise auf den rechten Weg gedrängt .... Doch euer freier Wille muß beachtet werden, ansonsten eure Wandlung wahrlich leicht zu erreichen wäre. Doch immer werde Ich euch beistehen und euch durch Meine Ansprache Rettung zu bringen suchen, ganz gleich, in welcher Weise diese Ansprache erfolgt .... Doch wird euch Mein Wort nahegebracht, dann nehmet es offenen Herzens auf, denn dann werdet ihr von eurem Vater Selbst angesprochen, Der alle Seine Geschöpfe liebt und sie als Kinder wiederaufnehmen möchte im Vaterhaus ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten