Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 8058 8.12.1961

Ansporn zur Weinbergsarbeit ....

Euch trägt Meine Liebe über alles hinweg; denn die Meinen will Ich beschützen in jeder Not des Leibes und der Seele. Es ist die Zeit sehr ernst, und zahllose Menschen sind in Gefahr, dem Wirken Meines Gegners zum Opfer zu fallen, und sie brauchen daher tatkräftige Hilfe, sie müssen gewarnt werden vor ihm und ermahnt, sich an Mich zu halten, was auch kommen mag. Und da Ich nicht jeden Menschen selbst ansprechen kann, weil nicht jeder Mensch in der geistigen Verfassung ist, daß er Mich Selbst zu hören vermag, brauche Ich Helfer auf der Erde .... Menschen, die im Willen, Mir zu dienen, Meinen ihnen verkündeten Willen auf die Mitmenschen übertragen, Menschen, die den Mitmenschen Kenntnis geben von einem Gott der Liebe, Der sie alle noch gewinnen möchte für sich vor dem Ende.

Die Menschen sind der Welt und irdischen Gütern verfallen, und sie würden niemals Meine Stimme zu hören vermögen, wenn Ich sie ansprechen möchte. Und es muß daher ein Weg gefunden werden, um auch diesen Weltmenschen das geistige Reich zu erschließen, um es ihnen verständlich zu machen, daß sie nur in einer Welt des Scheins leben und die rechte Welt, die ewig bestehenbleibt, das geistige Reich ist, aus dem sie gekommen sind und in das sie wieder zurückkehren nach ihrem Leibestode ....

Gelingt es, sie einmal darüber zum Nachdenken zu bringen, so ist schon viel gewonnen. Und dazu sollet ihr, Meine Diener auf Erden, Hilfe leisten; ihr sollt es ermöglichen, daß Ich durch euch zu jenen sprechen kann, und ihr tut dies, indem ihr Mein Wort verbreitet, indem ihr auch den Mitmenschen zuführet, was Meine Liebe und Gnade euch zugehen lässet und was euch allen zum Heil eurer Seelen dienlich ist. Und arbeitet ihr nun für Mich, in Meinem Auftrag, als Meine getreuen Knechte, so werde auch Ich Meine Hände schützend über euch halten und euch stets mit Kraft versorgen, jene Arbeit für Mich auszuführen.

Jeder, der Mir dienen will, wird angenommen, denn überall brauche Ich Weinbergsarbeiter, überall ist große geistige Not unter den Menschen, und es eilet die Zeit .... die letzte Stunde der Weltenuhr hat bald geschlagen, und Meine Knechte können nicht emsig genug tätig sein, denn nur eine einzige Seele gerettet zu haben vor der Neubannung am Ende der Erde ist ein Gewinn, der nicht hoch genug gewertet werden kann.

Und ihr könnet es glauben, daß Meine Macht groß ist, daß Ich alles vermag, daß Mir kein Ding unmöglich ist .... Und darum brauchet ihr auch niemals zu zweifeln, Meinen Auftrag ausführen zu können .... Nur euer Wille soll Mir ganz und gar gehören, und dann kann auch Ich wirken an euch und ungewöhnliche Gnaden euch zuleiten, Ich kann euch körperlich und geistig bedenken immer so, daß ihr auszuführen fähig seid, was Mein Wille ist, und daß ihr auch eure Mission erfolgreich zu Ende führen könnet.

Ich allein bestimme doch das Schicksal eines jeden Menschen, Ich allein bestimme seine Lebensdauer, und Ich allein weiß es, was gut ist für euch und euer Seelenheil .... Ich weiß aber auch, welche Arbeit für Mich zu leisten ihr willig seid, und eure Willigkeit nehme Ich in Anspruch, brauche Ich doch in der Endzeit Mittler von Mir zu den Menschen, die auch Mein Ruf erreichen soll, auf daß sie zu Mir finden und gerettet sind noch vor dem Ende ....

Es gilt immer nur, eine Brücke zu bauen aus dem Reiche Meines Gegners in Mein Reich .... es gilt nur, den Menschen diese Brücke zu zeigen, denn auch die Weltmenschen werden in große Nöte kommen, und sie können dann sich erinnern eurer Worte, sie können Meiner gedenken und rufen zu Mir, aber sie müssen Kenntnis erlangt haben zuvor, daß Ich ein machtvoller und liebender Gott bin, Der allen helfen kann, die sich nur helfen lassen wollen ....

Und diese Kenntnis sollet ihr ihnen zutragen, immer wieder sollt ihr Mein Wort hinausgehen lassen in die Welt .... jede Gelegenheit sollet ihr nützen, um Mich und Meinen Willen den Mitmenschen zu verkünden, und keine Stunde sollet ihr säumig sein, denn es eilet die Zeit, und das Ende ist nahe .... Und Mein Schutz, Meine Gnade und Meine Liebe wird euch immer gewiß sein .... Ihr werdet hindurchgeführt werden durch alle Not, ihr werdet körperlich und geistig gesunden, wenn ihr nur fest an Mich glaubet und Mir vertrauet, denn einen festen Glauben lasse Ich nicht zuschanden werden ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten