Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 8067 22.12.1961

Bedeutung der Liebegebote ....
Die Liebe ist erkaltet ....

Es ist die gleiche Not auf Erden wie zur Zeit, als Ich zur Erde niederstieg, um den Menschen das Licht zu bringen, um sie aus tiefer Nacht zu erretten, in der sie hoffnungslos versunken wären ohne Meine Liebe. Und wieder komme Ich zur Erde im Wort, wieder zünde Ich den Menschen ein Licht an, das sie aus dem Dunkel der Nacht herausführen soll zum Licht des Tages .... Wieder spreche Ich Selbst zu den Menschen, wie Ich es getan habe, als Ich über die Erde ging. Ich bringe ihnen das Evangelium, die göttliche Liebelehre, weil Ich weiß, daß ihre Kraftlosigkeit, ihre geistige Dunkelheit, nur die Ursache hat in dem Mangel an Liebe, die Licht und Kraft ist für jeden, der sie übt, der einen Lebenswandel führt in Liebe zu Gott und zum Nächsten.

Die Menschheit ist in größter geistiger Not, denn sie achtet dessen nicht, was Ich ihr kündigte .... sie läßt Meine Liebegebote unbeachtet und ist gänzlich dem verfallen, der bar jeder Liebe ist. Und es kann diese Not nicht anders behoben werden als durch einen Lebenswandel in Liebe .... Die Liebe aber ist erkaltet unter den Menschen, und es herrscht Mein Gegner über deren Herzen, und er treibt sie an zu immer größerer Lieblosigkeit .... Darum bin Ich im Wort zu den Menschen niedergestiegen, und Ich wandle auch nun wieder auf Erden und bin einem jeden gegenwärtig, der Mich anhören will und in seinem Herzen die Liebe entzündet.

Und diese Meine Gegenwart beweise Ich euch immer wieder, indem Ich euch anspreche, ihr Mein Wort in Meinem Auftrag niederschreibet und so auch euren Mitmenschen zugänglich macht, die es hören wollen und die auch glauben an Meine Ansprache, weil in ihren Herzen das Liebeflämmchen brennt und das Herz Mich erkennt als Gott und Vater von Ewigkeit, Der zu Seinem Kind spricht. Die große geistige Not veranlaßt Mich dazu, euch anzureden wie auch ehedem, als Ich Selbst unter den Menschen weilte und sie ansprach in gleicher Weise. Wenige erkannten Mich damals, und wenige nur erkennen Mich heut, und doch ist es der gleiche Gott, Der zu ihnen spricht, der Gott und Schöpfer von Ewigkeit, aus Dessen Liebe und Macht ihr hervorgegangen seid und Dem ihr angehören werdet bis in alle Ewigkeit.

Aber ihr Menschen könnet erst dann Meine Stimme direkt vernehmen, wenn ihr lebet, wie Ich Selbst euch das Leben vorgelebt habe auf Erden, wenn ihr in der Liebe wandelt .... Und also muß Ich heut wie damals euch die Gebote der Gottes- und Nächstenliebe verkünden, Ich muß euch den Anlaß eurer geistigen Finsternis und eurer großen Not sagen und euch den Weg zeigen, aus der Not herauszukommen .... Ich muß euch die Bedeutung eines Liebelebens erklären und euch ständig ermahnen, in Meinem Willen zu leben .... Denn Ich will euch helfen, Ich will wieder für euch der Retter sein aus Nacht und Tod, Ich will euch zum Leben erwecken, wo ihr euch des Lichtes und der Freiheit erfreuen könnet.

Und darum steige Ich im Wort zu euch hernieder und bringe euch aufs neue die göttliche Liebelehre, das Evangelium, in reinster Form. Denn ihr sollet Mich Selbst erkennen im Wort, das aus der Höhe zur Erde strömt und in euren Herzen Eingang finden will .... Denn dann kann auch Ich Selbst in euch Wohnung nehmen, Ich kann in euch gegenwärtig sein und euch Selbst ansprechen .... Und ihr werdet die Stimme des Vaters erkennen, Der zu Seinem Kind spricht .... Und was Ich euch zu sagen habe, wird immer wieder das gleiche sein: Liebet Mich über alles und den Nächsten wie euch selbst ....

Darin liegt eure ganze Erdenlebensaufgabe, daß ihr durch ein Liebeleben in Uneigennützigkeit Mich Selbst erkennet, also lebendig an Mich glaubet, und ihr nun auch Jesus Christus als Erlöser der Welt und Gottes Sohn anerkennet, in Dem Ich Selbst Mich verkörpert habe .... und daß ihr durch diesen Glauben selig werdet .... Der lebendige Glaube aber bedingt Liebe, und darum werde Ich immer nur euch Meine Liebelehre verkünden, und sie wird der Inhalt sein des Wortes, das direkt aus der Höhe zu euch herabfließt, das in euch ertönet als Wirken Meines Geistes, sowie ihr selbst in der Liebe lebt ....

Mein Wort lehrt Liebe, und ihr könnet selbst euch den Beweis schaffen von Meiner Gegenwart in euch, wenn ihr nur ein Leben in Liebe führet, denn dann werde Ich euch anreden, und ihr werdet Mich hören können .... Und es wird die geistige Not von euch weichen, es wird die Nacht weichen dem Licht des Tages, ihr werdet selbst voll des Lichtes sein, denn ihr ziehet dann Mich Selbst zu euch heran, weil Liebe nach Liebe verlangt .... Und dann erfüllet ihr euren Erdenlebenszweck: Ihr werdet selbst wieder zur Liebe und kehret zu Mir zurück, von Dem ihr einst ausgegangen seid ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten