Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 8072 5.1.1962

Das nahe Ende gebietet erhöhte Weinbergsarbeit ....

An jeden von euch ergeht die Aufforderung, des Ernstes der Zeit zu gedenken .... Niemand von euch soll es leichtnehmen, niemand soll glauben, noch viel Zeit zu haben, jeder von euch soll noch emsig arbeiten in Meinem Weinberg, der dies tun will, denn eines jeden Arbeit ist nötig, kann sie doch die Rettung einer Seele zur Folge haben, wenn sie in liebendem Hilfswillen getan wird. Ich sehe die vielen unglückseligen Seelen, die noch in größter Entfernung von Mir weilen, weil sie ohne Glauben dahingehen und ihr Erdenleben nur irdisch auswerten .... Und wo Ich noch eine Möglichkeit ersehe, sie durch Meine Ansprache zu gewinnen, dort führe Ich euch hin, d.h., Ich leite eure Gedanken und euer Tun, so daß sie in den Besitz Meiner Gnadengabe gelangen, in Besitz Meines Wortes, das euch aus der Höhe zuströmt.

Glaubet es, ihr könnet noch viel zur Erlösung irrender Seelen beitragen, ihr dürfet euch nur nicht entmutigen lassen; ihr müsset unentwegt tätig sein, und von Mir aus wird euch wahrlich die Kraft zugehen, daß ihr in Meinem Willen tätig sein könnet. Und auch das sollet ihr zur Kenntnis nehmen, daß ihr weltlich erhöhten Lebenswillen und vermehrte Genußsucht werdet feststellen können, je näher es dem Ende ist .... Denn an ein Ende glauben die Menschen nicht, und sie sind daher völlig hemmungslos in ihren Wünschen und Begierden. Und es wird sein wie zur Zeit der Sündflut: Sie aßen und tranken, sie freiten und ließen sich freien .... sie werden leben in überschäumender Lebenslust, und der Sünde wird Tür und Tor geöffnet sein. Denn es hat Mein Gegner Übermacht, und er nützet sie wahrlich aus ....

Und dieser Zeit gehet ihr entgegen, und jeder ist in Gefahr, der nicht Meiner gedenket und sich Meinen Schutz und Meine Hilfe erbittet. Wer aber an Mich glaubt, der wird sich auch an Mich wenden, und er wird nicht verlorengehen .... Und wer Mir dienen will, der wird auch Meine besondere Gnade erfahren dürfen .... doch er soll auch Meiner Weisungen achten, die immer nur darin bestehen werden, sich erlösend zu betätigen. Und dies könnet ihr immerwährend tun, wenn ihr die Menschen um euch hinweiset auf das Kommende, wenn ihr sie mahnet und warnet, wenn ihr ihnen Mein Wort vermittelt, wo es euch nur möglich ist.

Jede derartige Tätigkeit wird gesegnet sein, und wenngleich der Erfolg nicht umgehend ersichtlich ist .... So lasset euch nicht entmutigen, wenn sich euch Widerstände aller Art bieten; gebet euren Willen nicht auf, Mir dienende Mitarbeiter zu sein; gedenket der großen geistigen Not, und leistet Erlöserarbeit durch das Hinaustragen Meines Evangeliums, durch das Verbreiten Meines Wortes, das eine große Kraftwirkung hat und Seelen anrühren kann, die noch nicht gänzlich verhärtet Meinem Gegner angehören. Und ihr werdet sehr bald auch erkennen die Wahrheit Meines Wortes, denn ihr gehet mit Riesenschritten dem Ende entgegen .... Denn die Zeit ist erfüllet, und es wird kommen, wie es verkündet ist in Wort und Schrift ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten