Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 8074 7.1.1962

Bewegt ihr euch in der Wahrheit? ....

Der Wille, zur Wahrheit zu gelangen, garantiert euch auch solche .... Wie selten aber ist ein solcher ernster Wille zu finden .... Die Menschen nehmen bedenkenlos an, was ihnen als Wahrheit zugetragen wird, und stellen dann ihr Denken danach ein, d.h., entsprechend diesem ihnen zugetragenen Wissen bewegen sie sich nun im Licht oder im Dunkeln .... Denn Licht kann nur die reine Wahrheit schenken .... Irrtum aber wird immer den Geist verdunkeln. Es geht hierbei um geistiges Wissen, nicht um irdische Kenntnisse, die mit Beweisen erhärtet werden können, die aber keinen Einfluß haben auf das Seelenleben eines Menschen, dem das Erdendasein geschenkt wurde zwecks Ausreifens der Seele.

Begehret nur die reine Wahrheit, und ihr werdet sie garantiert empfangen .... Doch was euch nun als Wahrheit dargeboten wird .... wer garantiert euch dafür, daß sie den Anspruch darauf erheben kann, Wahrheit zu sein? .... Diese Frage müsset ihr euch immer wieder stellen. Ihr müsset wissen, daß viele Geistesrichtungen ihr Geistesgut als Wahrheit vertreten, daß alle etwas anderes lehren, daß es aber nur eine Wahrheit geben kann .... Also dürfet ihr weder der einen noch der anderen "bedenkenlos" glauben, sondern ihr müsset euch an die höchste Instanz wenden .... an die Ewige Wahrheit Selbst ....

Ihr müsset euch an Den wenden, Der über allem steht, Der alles erschaffen hat, Der höchst vollkommen ist, Der um alles weiß und Der die Liebe Selbst ist .... Der also auch euch, Seinen Geschöpfen, Licht geben will, weil Er euch liebt .... Der wahrlich nicht die Wesen in Finsternis des Geistes geschaffen hat, aber es nicht verhinderte, als sie im freien Willen der Finsternis zustrebten und dem Herrn der Finsternis .... Luzifer .... in sein Bereich folgten.

Der euch das Leben gab, Der will aber nicht, daß ihr in der Finsternis verbleibet; Er will euch Licht zuführen, und jederzeit könnt ihr es aus Seiner Hand entgegennehmen, jederzeit ist Er bereit, euer Denken zu erleuchten und euch klare Erkenntnis zu geben über alle Fragen, die euch bewegen .... über alle geistigen Zusammenhänge, über eure Daseinsbegründung und Daseinszweck .... Und wenn euch die "Ewige Wahrheit" Selbst belehret, so kann und wird Sie euch nichts anderes als reinste Wahrheit vermitteln, und dann könnet ihr auch überzeugt glauben, ihr werdet es wissen, daß ihr in der Wahrheit wandelt.

Ihr könnet dessen ganz gewiß sein, daß euch die Wahrheit geschenkt wird, sowie ihr sie nur ernstlich begehret .... Dies ist die erste Bedingung, denn erkennet er nun Gott als die Ewige Wahrheit an, dann wird er sich auch an Ihn Selbst wenden und Ihn um Zuführung der Wahrheit bitten .... Er öffnet sich also bewußt der Einstrahlung des Lichtes .... er stellt die Bindung her, die Zweck und Ziel des Erdenlebens ist .... die einstmals im freien Willen abgebrochen wurde und darum das Wesen gefallen ist zur Tiefe, in Lichtlosigkeit ....

Nun also öffnet sich der Mensch bewußt und läßt sich anstrahlen von der Liebe Gottes, was auch bedeutet, daß sein lichtloser Zustand sich wandelt in einen Zustand des Lichtes .... und der Mensch nun zu einem Wissen gelangt, das ihm bisher verschlossen war .... Daß also dieser Vorgang stattfinden kann und stattfindet, das könnet ihr Menschen glauben .... daß ein jeder Mensch ihn erleben könnte, das dürfet ihr auch glauben .... aber er erfordert Voraussetzungen, die nicht jeder Mensch aufweisen kann, was aber nur den "Selbstempfang" der Wahrheit einschränkt, nicht aber die Zuführung der reinen Wahrheit in indirekter Form .... Denn wahrlich, ein jeder wird empfangen, der die Wahrheit begehret ....

Doch es kann sich ein jeder auch selbst so gestalten, daß er die Wahrheit direkt empfangen kann, wenn er nur ein Leben in uneigennütziger Liebe führt, durch das er nun den Geist in sich zum Leben erweckt, der als Anteil Gottes in einem jeden Menschen schlummert und durch die Liebe zur Entäußerung veranlaßt wird .... und der .... weil Anteil Gottes, auch um alles weiß und den Menschen von innen heraus recht belehren kann.

Gehet den Weg zur höchsten Instanz, lasset euch nicht genügen daran, was Menschen euch bringen, und wenn sie gleich die "Wahrheit" zu vertreten glauben .... Es wäre nicht solche Finsternis auf Erden, wenn die Wahrheit Eingang gefunden hätte unter den Menschen. Daß aber große Finsternis herrscht, ist offensichtlich, ansonsten wahrlich ein harmonischer und friedvoller Zustand auf Erden zu verzeichnen wäre, doch das Gegenteil davon der Fall ist ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten