Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 8118 6.3.1962

Dringlichkeit und Begründung der "Offenbarungen" ....

Und ihr werdet immer die Liebe eures Vaters erfahren dürfen, denn Ich werde euch beistehen in jeder Not, Ich werde eure Gedanken lenken und euch führen auf allen euren Wegen. Denn es ist Mein Wille, daß ihr für Mich tätig seid, weil Ich nur wenige Menschen mit einer Aufgabe betreuen kann, die aber nötig ist für das Seelenheil der Menschen .... Ich kann nur wenige Menschen direkt ansprechen und sie in der reinen Wahrheit unterweisen, diese wenigen aber sollen sich auch mit allen Kräften dafür einsetzen, daß die Wahrheit Verbreitung finde ....

Sie sollen stets bereit sein, Mich anzuhören, weil Meine direkte Anrede ein Akt tiefster Liebe zu euch Menschen ist und ihr daraus unermeßlichen Segen ziehen könnet .... Ihr sollt Mich zu euch sprechen lassen, sooft dies nur möglich ist, denn es strömt dann Mein Licht und Meine Kraft zur Erde und dieser Strom wird aufgefangen nicht nur von euch, sondern auch von vielen Wesen des Lichtes und auch von ichbewußten Wesen, die arm sind an Licht und gierig dieses aufnehmen, weil es ihnen wohltut .... weil sie Kraft daraus entnehmen, die sie nötig brauchen.

Ich will euch, die ihr Mir dienen wollet, nur immer die Dringlichkeit dessen vor Augen stellen, daß Mein Wort zur Erde geleitet wird .... Ihr sollet nicht glauben, daß ihr eine unnütze Arbeit leistet, weil ihr selbst wenig Erfolg ersehen könnet .... Ihr sollt nur immer bereit sein, Mir als Gefäß zu dienen, in das Ich Meinen Geist ergießen kann .... Denn euer freier Wille muß sich dafür bereit erklären, weil Ich keinen Menschen zwingen kann, Mir als Mittler zu dienen, wenn Ich die Menschen ansprechen will .... Und Ich will immer eure Gedanken lenken, daß ihr nun das tut, was Meinem Willen entspricht ....

Durch euch also sollen die Mitmenschen erfahren um ihren Ausgang und um ihr Ziel .... sie sollen wissen, daß sie Geschöpfe sind einer Macht, Die sie in Liebe und Weisheit ins Leben rief, auf daß sie endlose Beglückung erfahren sollten .... Denn Ich Selbst, euer Gott und Schöpfer, wollte Mich in Meiner endlosen Liebe verschenken, und Ich schuf Mir daher Gefäße, in die Ich Meine Liebe verströmen konnte .... Ich schuf Mir Wesen, die Ich gestaltete zu Meinem Ebenbild .... Und ihr Menschen sollet es erfahren, daß ihr diese Wesen seid, daß ihr aber nicht so geblieben seid, wie Ich euch erschaffen hatte, sondern daß ihr euch im freien Willen selbst ins Gegenteil verkehrtet ....

Ihr sollet wissen, daß dies eure Ursünde war, daß ihr euch abwandtet von Mir und daß ihr dieser Ursünde wegen nun über die Erde geht .... daß ihr als Mensch am Ende eures Erdenganges angelangt seid und ihr in dieser kurzen Erdenlebenszeit wieder im freien Willen zu Mir zurückkehren sollet, von Dem ihr euch einst freiwillig trenntet .... Ihr sollet um Ausgang und Ziel wissen, damit ihr euer Erdenleben bewußt lebet .... Und ihr müsset daher auch Kenntnis erlangen von eurem Gott und Schöpfer, weil euch durch euren Sündenfall jegliche Erkenntnis verlorenging .... Und diese Kenntnis kann nur Ich Selbst euch vermitteln, indem Ich euch anspreche und .... weil ihr Menschen zumeist Mich nicht zu hören vermögt .... Ich Mich daher durch einen Menschen äußere, der diese direkte Ansprache im freien Willen zuläßt.

Daher sollet ihr alle Meine Boten anhören, wenn sie euch Aufschluß geben über das, was ihr wissen müsset, um bewußt euer Erdenleben zu führen in Meinem Willen, der euch nun kundgetan wird und immer nur darin besteht, daß ihr Menschen euch wieder in das Gesetz der ewigen Ordnung einfügen müsset, das ihr einstmals umgestoßen habt: daß ihr in der Liebe leben müsset, die ihr einstmals zurückwieset und ihr darum zutiefst gefallen seid .... Denn die Liebe ist Mein Urelement, die auch euch einst ins Leben rief ....

Die Liebe ist auch eure Ursubstanz, euer eigentliches Wesen, das ihr selbst nur verkehrtet ins Gegenteil und ihr darum auch unselig geworden seid .... Das Prinzip göttlicher Ordnung ist Liebe, und in dieser Ordnung müsset ihr alle leben, wollet ihr wieder göttliche Geschöpfe sein und euch mit Mir als der Ewigen Liebe zusammenschließen .... Und das Wissen darum suche Ich euch Menschen immer wieder zuzuleiten durch direkte Ansprache, die darum von höchstem Wert ist und deren Verbreitung Mein Wille ist, weil es euch Menschen allen nur zum Segen gereichet, wenn ihr wisset um euren Anfang und um euer Ziel und ihr dieses bewußt anstrebet auf Erden ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten