Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 8142 4.4.1962

Licht- und Kraftzufuhr muß begehrt werden ....

Es soll euch Mein Gnadenstrom immer zugänglich sein, sowie ihr ihn einfließen lassen wollet in euch. Ich setze niemals diesem Gnadenstrom Grenzen, doch ihr selbst, d.h. euer Wille ist bestimmend, in welcher Stärke er euch berühren kann. Und darum werdet ihr unbegrenzt empfangen dürfen, wenn es euch nach Meinem Gnadenstrom verlangt. Und Mein Gnadenstrom bedeutet immer Zufuhr von Kraft, die eure Seele wohltätig empfindet und die ihr verhilft zum Ausreifen. Denn die Seele wird von Mir angesprochen, und Meine Ansprache kann niemals wirkungslos bleiben, die Seele spürt Meine Liebe und erwidert sie, und das bedeutet immer Annäherung an Mich, es bedeutet einen Schritt weiter zur Höhe ....

Darum seid ihr immer die Empfangenden, wenn ihr euch ansprechen lasset von Mir, darum müsset ihr unwiderruflich zur Höhe schreiten durch eine jegliche Verbindung mit Mir, die euch Meine Ansprache einträgt. Aber Ich will auch, daß ihr an Erkenntnis zunehmet, und darum ist jede Ansprache auch mit einer Belehrung verbunden .... Ich suche euch ein Wissen zuzuführen, das ihr einstmals wohl besaßet, es aber verloren hattet aus eigener Schuld, als ihr euch bewußt von Mir abwandtet und der Finsternis zustrebtet ....

Dieses Wissen will Ich euch zurückgeben, wenn ihr es begehret im freien Willen, denn ein Licht der Erkenntnis zu besitzen läßt euch auch euren Erdenweg bewußt wandeln, immer mit dem Ziel, euch mit Mir endgültig zusammenzuschließen und wieder selig zu sein, wie ihr es waret im Anbeginn. Also bringt Meine Ansprache euch Kraft und Licht .... Die Seele gewinnt ein Wissen, und sie wendet nun auch die ihr zuströmende Kraft recht an, d.h., sie nützet sie zu ihrer Vollendung.

Niemals kann Meine Ansprache ohne Wirkung bleiben, vorausgesetzt jedoch, daß sie begehrt und vom Menschen selbst ermöglicht wird durch seinen Willen .... Und darum könnet ihr nichts Besseres tun, als euch sooft als möglich Mir zu verbinden und euch Kraft und Licht zu erbitten. Ich werde niemals eine solche Bitte überhören, und Ich werde niemals Mich euch versagen, gehöret ihr Mir doch an bis in alle Ewigkeit, und die Bindung mit euch ersehne auch Ich.

Doch ihr selbst müsset sie herstellen, weil ihr selbst sie einstmals gelöst hattet .... Doch es wird kein Mensch zu Mir vergeblich rufen, der mit Mir verbunden sein möchte. Immer ist sein Wille auch die Garantie dafür, daß Ich Mich zu ihm herabneige, daß Ich ihm so nahe bin, daß er Mich zu hören vermag, wenn er nur nach innen lauschet im Glauben und in der Liebe zu Mir .... Und dann wird auch niemals sein Erdenleben ein Leerlauf sein, denn die ihm zuströmende Kraft und das Licht wird von der Seele wohltätig empfunden und auch recht verwertet, die Seele wird ausreifen und den Zweck ihres Erdenlebens erfüllen, die Seele wird ihren Ausgang erkennen und diesem wieder zustreben mit allen Kräften, und sie wird von Mir in jeder Weise unterstützt werden.

Und darum sollet ihr auch wissen, welch unerhörtes Gnadengeschenk euch euer Vater austeilt, wenn Er Selbst euch anspricht; ihr sollt es wissen, daß ihr ohne Meine Hilfe schwach und lichtlos seid, daß eure Seele weder den Weg sehen würde noch die Kraft hätte, ihn zurückzulegen. Ich aber zeige euch den Weg und erleuchte ihn, und Ich führe euch Kraft zu, ihn zu gehen, auch wenn er aufwärts steigt .... Doch ihr selbst müsset Mir die Möglichkeit geben, ihr müsset im freien Willen die Verbindung suchen mit Mir und von Mir angesprochen zu werden begehren. Und wahrlich, euer Verlangen wird erfüllt werden, wo und wann es auch sei, denn diese Bindung mit Mir ist euer Erdenlebenszweck, der euch wahrlich auch zum Ziel führen wird .... zum letzten Zusammenschluß mit Mir, eurem Gott und Vater von Ewigkeit ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten