Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 8319 3.11.1962

Nur Liebe ist Seligkeit ....

Meine Liebe entbehren zu müssen ist der unseligste Zustand, in dem sich ein Wesen, das Meine Liebe erschuf, befinden kann. Doch es schaffte sich selbst diesen Zustand, denn es wehrte (wies) Meine Liebe zurück, die jedem Wesen unbegrenzt zugestrahlt ist so lange, bis es selbst sich Mir widersetzte und sich jeglicher Liebeanstrahlung Meinerseits verschloß. Es setzte dann der unglückselige Zustand ein, in dem das Wesen sich auch so lange befinden wird, bis es sich wieder freiwillig öffnet und Meine Liebe in sich einstrahlen lässet ....

Ohne Meine Liebe zu sein ist ein Zustand des Todes, ein Zustand der Leblosigkeit und ein Zustand tiefster Finsternis. Daß Ich die Geschöpfe, die aus Meiner Liebe einst hervorgegangen waren, nicht in dieser Unglückseligkeit belassen will, dafür bietet euch Meine endlose Liebe Gewähr .... Denn diese ist dem Wesen gefolgt auch in die tiefste Tiefe und wird auch nicht eher ruhen, bis das Wesen aus jener Tiefe wieder emporgestiegen ist mit Meiner Hilfe .... bis es wieder zum Ichbewußtsein gelangt ist, das es in der Tiefe verloren hatte .... und nun als ichbewußtes Wesen sich freiwillig öffnet, um Meinen Liebestrahl in Empfang zu nehmen.

Und immer wieder ist es euch durch Mein Wort verkündet worden, daß jener Vorgang der Liebeanstrahlung Meinerseits nur stattfinden kann, wenn ihr selbst euch bemühet, in der Liebe zu leben .... wenn ihr also freiwillig die Rückwandlung zur Liebe vollziehet, wie ihr einst freiwillig die Liebe dahingegeben hattet. Anfänglich eurer Verkörperung als Mensch wisset ihr noch nichts um die Seligkeit des Liebe-Gebens und Liebe-Empfangens, denn euer Ich ist nur auf sich selbst bedacht, die Eigenliebe ist noch stark entwickelt, die Mein Gegner euch einpflanzte und die der Grund des Abfalles von Mir gewesen ist ....

Die Eigenliebe beglückt wohl sich selbst, aber sie schafft keinen Seligkeitszustand, denn die Eigenliebe ist nicht göttlichen Ursprungs, sondern gehört Meinem Gegner an. Sowie ihr aber die Eigenliebe zu wandeln suchet in uneigennützige Nächstenliebe, in die gebende, selbstlose, beglücken-wollende Liebe .... werdet ihr auch die Seligkeit des Liebewirkens empfinden, denn ihr stellet dann durch euer Liebewirken die Bindung her mit der Ewigen Liebe, und diese Bindung muß euch auch unwiderruflich Seligkeit eintragen, weil Ich euch dann wieder anstrahlen kann, wie es war im Anbeginn .... Denn was von Mir ausgeht, muß Seligkeit bereiten, weil Ich die Liebe Selbst bin, Die immer nur Seligkeit schenken will und Die auch nicht eher ruhet, bis das Werk der Rückführung aller gefallenen Wesen zu Mir beendet ist.

Ihr Menschen auf der Erde solltet zwar immer daran denken, daß ihr endlos geliebt werdet, daß euch die Liebe des höchsten und vollkommensten Wesens gilt, des größten Geistes der Unendlichkeit, Dessen Kinder ihr werden sollet und Der einmal als euer Vater mit euch schaffen und wirken will, zu eurer und auch zur eigenen Beglückung .... Ihr sollet dieses Bewußtsein, mit aller Innigkeit geliebt zu werden, stark in eurem Herzen empfinden und darüber schon selig sein, denn dann werdet ihr euch auch Mir freiwillig hingeben, ihr werdet Meine Liebe begehren und nach dem Glück einer Vereinigung mit Mir euch sehnen .... Und dann ist auch eure Rückkehr zu Mir garantiert, denn Liebe zieht zu sich, was sie begehret ....

Ihr Menschen auf Erden müsset daher euren Gott und Schöpfer erkennen lernen als ein Wesen, Das euer Vater sein will und Selbst die Liebe ist in höchster Vollendung .... Wisset ihr um Mein Wesen, dann werdet ihr euch auch bewußt mit Mir verbinden .... Und darum will Ich euch auch das Wissen darum (-über) immer wieder zugehen lassen, und Ich spreche euch darum an, Ich leite euch Mein Wort aus der Höhe zu, um euch einzuführen in das große Geheimnis Meines Wesens, Das ihr erst dann werdet lieben können, wenn ihr darum wisset, daß Es Selbst die Liebe ist ....

Wohl wird Mein Gegner immer wieder Mein Bild verzerren, er wird Mich euch darzustellen suchen als einen Rachegott, als einen strengen Richter und als ein unbarmherziges Wesen, das verdammet, aber nicht erlöset .... Doch die reine Wahrheit wird euch immer wieder von Mir aus zugehen, weil Ich euch liebe und auch eure Liebe gewinnen will. Und die Liebe ist wahrlich stärker als der Haß, und so wird es auch Meiner übergroßen Liebe gelingen, euch als Meine Geschöpfe wieder anzustrahlen, in euch selbst die Liebe zu entzünden, und dann wird auch einmal die Vereinigung mit Mir zustande kommen, die Zweck und Ziel eures Erdenganges ist, die aber im freien Willen zustande kommen muß, weshalb ihr selbst die Zeit der Trennung von Mir euch verlängern könnet ....

Ich aber werde euch immer helfen, den Rückweg zu Mir zu gehen, und alle Mittel werde Ich anwenden, die .... auch wenn sie euch schmerzlich erscheinen .... doch in Meiner endlosen Liebe begründet sind und einmal auch sicher zum Ziel führen .... Denn aus Meiner Liebe seid ihr ausgegangen, und ihr kehret auch sicher wieder zur Ewigen Liebe zurück ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten