Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 8368 31.12.1962

Gottes Ansprache beweiset Seine Gegenwart ....

Und wenn ihr Meine Ansprache vernehmet, so wisset ihr, daß Ich euch gegenwärtig bin, daß Ich nicht ein Gott bin, Der in der Ferne zu suchen ist, sondern daß Ich wie ein Vater bei Meinen Kindern bin und mit ihnen rede, weil Mich Meine übergroße Liebe dazu drängt .... Und dann sollet auch ihr wie Kinder zutraulich zu Mir kommen, Mich anhören und Mir Meine Liebe zu euch erwidern, indem ihr alles tut, was Ich euch rate, auf daß ihr selig werdet .... Ihr sollet euch nur meinem Willen unterstellen, und wahrlich, ihr werdet nun nichts mehr tun, was Mir nicht wohlgefällig wäre, denn Mein Geist in euch treibt euch dazu, stets Meinen Willen zu erfüllen, und ihm werdet ihr auch Gehör schenken.

Ihr, die ihr diese Liebe täglich erfahret, könnet berechtigt sprechen von Meiner Gegenwart, und ihr sollet euch nur einmal damit auseinandersetzen in Gedanken, was es heißt, daß Ich Selbst euch gegenwärtig bin .... Ihr sollt wissen, daß Ich das vollkommenste Wesen in der ganzen Unendlichkeit bin, daß von Mir alles ausgegangen ist, was besteht, und daß ihr also auch selbst euren Ausgang genommen habt bei Mir .... Ihr sollet solche Gedanken des öfteren in euch bewegen, ihr sollet bedenken, daß ihr selbst in eurem Urelement das gleiche seid wie Ich, nur in der jetzigen Verfassung euch selbst nicht mehr recht erkennet, weil ihr die Vollkommenheit dahingabet durch euren einstigen Abfall von Mir ....

Doch wenn ihr als Mensch über die Erde geht, steht ihr kurz vor der Vollendung, und ihr könnet sie auch erreichen, wenn dies euer freier Wille ist .... Und sowie ihr selbst es nun ermöglicht, daß Ich euch gegenwärtig sein kann .... was durch ein bewußtes Liebeleben geschieht, durch euren ernsten Willen, in Meinen Willen einzugehen .... dann werdet ihr auch einen Beweis Meiner Gegenwart erfahren dürfen, ihr werdet Mich hören können, denn euer Vater spricht Selbst zu euch, die ihr Ihn zu hören begehret .... Und dann könnet ihr jauchzen und frohlocken, denn Meine endlose Vaterliebe hat euch erfaßt, um euch nie wieder zu lassen ....

Ihr seid wieder zum Leben gekommen, die ihr ewige Zeiten in einem Todeszustand verbracht hattet, der qualvoll und unselig war. Ihr werdet zumeist nicht fähig sein, diese große Gnade Meiner direkten Ansprache zu erfassen. Denn Ich Selbst nehme euch das volle Verständnis dafür, um euch nicht untauglich zu machen, eure Erdenaufgabe bis zum Ende zu erfüllen. Denn eine übergroße Seligkeit würde euch erfüllen, könntet ihr die Gnade Meiner Gegenwart ermessen .... Ich aber will, daß ihr euren Erdengang zu Ende gehet unbewußt der Seligkeit, die Meine Gegenwart für einen Menschen bedeutet .... Und darum gehet ihr durch das Erdenleben immer noch in irgendeiner Weise belastet dahin ....

Dennoch sollet ihr euch ständig mit diesem Gedanken befassen, daß Ich euch gegenwärtig bin, wenn ihr Meine Ansprache vernehmet. Und ihr sollt stets mehr in Liebe erglühen zu Mir, eurem Gott und Schöpfer von Ewigkeit, Der Sich euch als liebender Vater beweiset durch Seine Ansprache, weil Er auch von euch geliebt werden will, denn dies ist Meine Seligkeit, daß Meine Kinder zurückverlangen zum Vater, von Dem sie ihren Ausgang genommen haben. Erfassen werdet ihr niemals Meine große Liebe, weil ihr selbst nicht in dem Maße liebefähig seid, um es zu verstehen, daß Mein ganzes Wesen nur Liebe ist .... Die Liebe aber verschenkt sich, sie will beglücken, sie teilet ungemessen Gnaden aus, sie ist ständig bereit, zu helfen und zu erlösen das Unglückliche, Gefesselte, das in den Banden Meines Gegners schmachtet ....

Und Ich bringe Meine große Liebe zum Ausdruck, indem Ich zu euch rede, weil ihr eine Hilfe und Kraftzufuhr brauchet, die euch nun durch Meine Ansprache zuteil wird. Weil Ich Mich nach euch sehne, weil Ich die Rückkehr Meiner Kinder zu Mir fördern will in jeder Weise, darum spreche Ich euch an, darum beglücke Ich euch mit Meiner Gegenwart und wende euch Gnadengaben zu, die euch die Liebe eures Vaters beweisen sollen. Und also neigt Sich das höchste und vollkommenste Wesen der Unendlichkeit zu euch, Seinen Kindern, herab ....

Könnet ihr dieses große Gnadengeschenk ermessen? Könnet ihr Meine unendliche Liebe ermessen, die euch gilt und gelten wird bis in alle Ewigkeit? Versuchet es, diesen Gedanken in euch immer wieder zu bewegen, und glaubet es, daß ihr alles bei Mir erreichet, wenn ihr nur vollernstlich glaubet, daß Mir alles möglich ist und daß Meine Liebe euch keine Bitte versagt .... Suchet diesen tiefen, unerschütterlichen Glauben zu gewinnen an Meine Liebe, und immer näher werdet ihr Mir kommen, bis ihr euch gänzlich vereinigt mit Mir, bis der Vater Sein Kind ans Herz ziehen kann und ihm nun alle Seligkeiten bereitet, weil Er es liebt, wie nur ein Vater sein Kind lieben kann ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten