Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 8423 26.2.1963

Lieblosigkeit Anlaß zur Lichtlosigkeit und Umwandlung der Erde ....

Stoßet euch nicht an scheinbaren Widersprüchen, denn was Ich euch gebe, ist reine Wahrheit, kann nur zuweilen für euch schwer faßlich sein, weil geistige Wahrheiten nicht mit dem Verstand, sondern wieder nur mit dem Geist begriffen werden können. Und sowie euer Reifegrad steiget, wird auch euer Geist stets mehr erhellt sein, und ihr werdet für tieferes Wissen aufnahmefähig sein. Darum suchet, diesen erhöhten Reifegrad zu erlangen, denn dazu werdet ihr immer fähig sein, weil dies nur ein vermehrtes Liebewirken bedingt, wodurch der Anschluß an Mich immer öfter stattfindet und Ich Selbst dann durch Meine Gegenwart auch direkt einwirken kann auf euren Geist.

Daß die Zahl der geistig Geweckten nur gering ist im Vergleich zu denen, die in der Finsternis des Geistes dahingehen, braucht euch nicht verwunderlich zu sein, denn gerade das Liebewirken wird überaus vernachlässigt; ein jeder Mensch denkt zuerst an sich selbst, die Eigenliebe ist ungewöhnlich groß und das Mitgefühl für den Nächsten, für dessen Nöte und Leiden, fast gänzlich erstickt .... Und die Ichliebe kann niemals den Geist in sich zum Erwachen bringen, sie ist jedoch immer dem Gegner willkommen, der in der Finsternis des Geistes seinen Vorteil sieht und sie auch nützet für sich, der ständig die Eigenliebe schüren wird und die Menschen hindert, uneigennützig tätig zu sein.

Und darum ist auch der Irrtum so verbreitet, daß es fast unmöglich ist, das Licht .... die reine Wahrheit, den Menschen zuzutragen, weil sie diese nicht erkennen und daher auch nicht annehmen wollen. Und ob Ich euch auch den Auftrag gebe, das Licht ausstrahlen zu lassen, das Ich Selbst in euch entzündet habe, so wird dieses Licht doch nur dort wieder durchbrechen, wo das Liebewirken nicht ausgeschaltet wird, wo die Ichliebe bekämpft wird .... Hellstes Licht könnte überall erstrahlen, wenn die Menschen Meinen Willen erfüllen, wenn sie Meine Liebegebote beachten würden, denn allein durch ein Liebeleben ist dieses Licht gewährleistet, und die Menschen würden hell und klar ihre Erdenaufgabe erkennen und ihr auch nachkommen.

Es ist aber freier Wille des Menschen, wie er sich zu Meinen Liebegeboten einstellt, wie er sich zu Mir Selbst und Meinem Willen einstellt. Und dieser freie Wille ist auch der Anlaß des großen Umgestaltungswerkes, das die Erde betrifft, denn da die Liebe ständig abnimmt, gibt es keine ansteigende Entwicklung mehr für die Menschen, und die jetzige Erde verfehlt ihren Zweck und muß daher total umgestaltet werden, um das noch in den Schöpfungswerken gebundene Geistige zu befreien für diesen Aufwärtsentwicklungsgang .... wobei zwar die Menschen, die also versagten in ihrem Erdenleben, aus eigener Schuld wieder zurückfallen in einen Zustand, der für die Seele schon längst überwunden galt .... doch der freie Wille selbst entscheidet dieses Los, denn der freie Wille konnte sich auch dem Licht zuwenden, hat aber die Finsternis gewählt .... und dem Willen des Wesens wird auch entsprochen ....

In welchem hellen Licht könntet ihr dahingehen und alles euch erklären können, was ihr sehet, was euch als Schöpfungswerk umgibt, und wie beglückt würdet ihr sein, daß für euch sich die Geheimnisse lüften und ihr euren Gott und Vater Selbst erkennen lernet in Seinem Wesen, in Seiner Liebe, Weisheit und Macht .... Ihr würdet dann auch jegliche Kluft überwinden, die euch noch trennt, weil Liebe die Brücke ist zu Mir und Liebe auch die Voraussetzung ist für den hellen Geisteszustand, für das Licht, in dem ihr wandeln dürfet. Statt dessen aber fliehet ihr das Licht, ihr fühlet euch wohl in der Finsternis und vertreibet sie nicht, sondern ihr seid eher bereit, auch das Licht, das euch schwach nur leuchten kann, zu verlöschen, denn solange ihr selbst lieblos seid, steht ihr noch unter der Gewalt des Fürsten der Finsternis, doch ihr erkennet sein Treiben nicht und folget ihm, was er auch von euch verlangt.

Er wird euch stets in der Ichliebe bestärken, und die Umwandlung zur Liebe kann daher nicht vonstatten gehen, so wie auch die Erhellung eures Geisteszustandes nicht möglich ist, wo die Liebe fehlt. Umgekehrt aber ist es einem liebenden Menschen möglich, sich für die Aufnahme tiefsten geistigen Wissens tauglich zu machen. Denn es wird die Bindung mit dem Geistesfunken im Menschen mit dem Vatergeist von Ewigkeit durch die Liebe hergestellt, und dann kann Ich Mein göttliches Liebelicht in aller Fülle einstrahlen lassen in einen Menschen, und es wird nun der Geist in ihm sich äußern und ihn in Kenntnis setzen von einem Wissen, das der Verstand niemals ergründen kann.

Und je höher nun der Liebegrad ist, desto tiefer dringt der Mensch ein in dem Verstand-verschlossene Gebiete, und ihm wird vieles offenbar werden, was immer nur Ich Selbst den Menschen zuleiten kann, Der Ich die Ewige Wahrheit bin und Mir auch das Austeilen der Wahrheit vorbehalte, weil Ich die Herzen der Menschen kenne und auch weiß, wer reif ist für geistigen Reichtum, der unvergänglich ist, wer damit arbeitet nach Meinem Willen und wer Mir darum als Lichtträger dienet in der Zeit des Endes, wo die Erde eingehüllt ist in dichte Finsternis .... Denn beseligen kann nur das Licht, die Finsternis aber ist und bleibt ein Zustand der Unseligkeit, den nur der Wille des Menschen selbst wandeln kann ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten