Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 8488 5.5.1963

Erklärung über gedankliche und wörtliche Ansprache ....

Wie oft ist euch schon darüber Aufschluß gegeben worden, daß Ich rede zu allen Kindern, die Mich zu hören begehren, und daß also auch deren Gedanken sich nun in der Wahrheit bewegen werden, wenn sie immer nur sich Mir innig verbinden. Und also wird auch dann das, was sie aussprechen, um sich den Mitmenschen mitzuteilen, richtig sein .... es wird nicht wider Meinen Willen verstoßen, denn ein Mir ergebenes Erdenkind ist nun auch von Mir gelenkt und kann sich darum auch nicht in falschen Gedanken bewegen. Und es kommt dies dann zum Ausdruck in ständigen Ermahnungen zur Liebe, in dem Bemühen, auch die Mitmenschen zu einem Liebeleben zu veranlassen, und dies wird immer Meinem Willen entsprechen.

Also brauchet ihr auch an solchen Worten keinen Anstoß zu nehmen, die immer nur hinweisen auf die Liebe zu Mir und zum Nächsten. Das Denken dessen ist nicht falsch, es ist ein gedankliches Geistesgut, das in Mir seinen Ausgang hat und darum auch gut sein muß, denn ein Erdenkind, das sich Mir restlos hingibt, wird auch von Meiner Liebe durchstrahlt sein, und es wird diese Liebe wieder ausstrahlen wollen auf seine Mitmenschen .... Dieses muß erkannt und anerkannt werden, und also kann ein solcher Mensch nicht als falscher Prophet hingestellt werden, sowie es um die Ausbreitung Meiner göttlichen Liebelehre geht ....

Eine gedankliche Beeinflussung Meinerseits wird nicht zu leugnen sein .... eine Wortübertragung Meinerseits aber darf nicht immer angenommen werden, weil eine solche ganz besondere Voraussetzungen erfordert. Eine Wortübertragung würde jeglichen Irrtum ausschließen, und hat erst einmal ein Mensch die Bedingungen erfüllt, die eine Wortübertragung direkt von Mir ermöglichen, dann wird die Form Meiner Ansprache auch Mich Selbst erkennen lassen, denn dann ist nicht mehr der Bildungs- oder Wissensgrad eines Menschen maßgebend, weil Mein Wort in aller Vollkommenheit einstrahlt, unabhängig von dem Wesen und den Lebensverhältnissen eines Menschen .... Dann also ist ein direkter Wortempfang aus Mir nicht mehr zu leugnen, weil der Mensch als solcher nicht über ein Wissen verfügte, das ihm nun dargeboten wird in wohl einfacher, aber formvollendeter Weise.

Das Denken eines Mir ergebenen Erdenkindes ist wohl von Mir recht gelenkt .... es wird aber immer seine Gedanken in der ihm eigenen Sprachweise wiedergeben, was jedoch auch zum Segen der Mitmenschen sein kann und oft eher angenommen wird als Mein Wort, das direkt in Mir seinen Ausgang hat. Doch glaubet es, wo Ich Mich äußere in direkter Ansprache, dort will Ich auch erkannt werden können als Geber, Der höchst vollkommen ist und Dem alles möglich ist ....

Und darum spreche Ich in direkter Form durch einfache, schlichte Erdenkinder, die eine solche direkte Ansprache zulassen und von Mir auserwählt wurden als Mittler zwischen Mir und den Menschen, denn diese haben keine besondere Begabung für die Form und Sprache, die Ich anwende, wenn Ich Mich offenbare. Ihre menschlichen Fähigkeiten und ihr Wissen werden weit übertroffen von der Art und dem Inhalt dessen, was Ich durch sie zur Erde leite .... Denn es soll ein vollkommenes Wesen erkannt werden als Ausgang dessen, was die Menschen annehmen sollen und was ihnen als besondere Gnadengabe geboten wird, auf daß auch nicht an der Wahrheit dieser Kundgaben gezweifelt zu werden braucht .... Denn nur reine Wahrheit wird von Mir aus zur Erde geleitet.

Ich muß dies so klar herausstellen, weil irrige Ansichten nur dort einschlüpfen können und auch sich eingestellt haben, (was auch geschehen ist), wo eine gewisse geistige Überheblichkeit den Glauben an hohe Vorverkörperungen aufleben ließ .... eben weil nur gedankliche Einsprachen die Möglichkeit offenlassen, daß auch andere Gedanken sich einschleichen, weil der Mensch dauernden Versuchungen ausgesetzt ist .... Und daß es dem Gegner daran gelegen ist, auch die Menschen zu verwirren, deren Wille gut und Mir zugewandt ist, das soll euch nur gemahnen zur äußersten Vorsicht, zur tiefsten Demut und immer innigerem Anschluß an Mich, Der allein euch schützen kann gegen seine Angriffe ....

Doch Ich Selbst bin niemals der Ausgang von Irrlehren, und Ich habe schon des öfteren erklärt, daß und warum auch die zur Erde herabgestiegenen Lichtwesen nichts von ihrer Vorverkörperung wissen .... Und Ich werde es immer wieder herausstellen, daß ihr irregeleitet werdet in euren Gedanken, bestimmte Vorverkörperungen anzunehmen, und daran müsset ihr auch erkennen, daß es keine direkte Ansprache Meinerseits sein kann, ansonsten Ich Mir widersprechen würde, was ewiglich nicht sein kann.

Reichsten Segen werdet ihr empfangen, die ihr euch dafür einsetzet, Mir in Liebe zu dienen und die Mitmenschen zu einem Liebeleben anzuregen, für sie zu beten in fürbittender Liebe, auf daß die große geistige Not behoben wird .... Ich segne euch, die ihr also für Mich und Mein Reich tätig seid und dazu immer Meine Unterstützung erbittet .... Es wird euch viel Segen erwachsen, denn Ich bewerte euren Willen, Mir zu dienen .... doch die reine Wahrheit muß auch stets erbeten werden, und es werden sich dann auch keine irrigen Gedanken einschleichen können in euch .... Ihr werdet Meinen Schutz in jeder Weise genießen, denn Ich freue Mich eines jeden getreuen Knechtes, der willig die Arbeit ausführt im Weinberg des Herrn ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten