Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 8730 19.1.1964

Hinaustragen der göttlichen Liebelehre ....

Daß ihr den Angriffen Meines Gegners ausgesetzt seid, soll euch nicht wundern, denn gerade in euch ersieht er sich die größte Gefahr für sich, weil ihr in Meinem Auftrag tätig seid und den Seelen helfet, sich aus dessen Macht zu befreien .... Und er wird daher alles versuchen, eure Arbeit für Mich und Mein Reich zu hindern .... Er würde auch großen Erfolg haben in seiner Absicht, wenn ihr selbst Mir nicht so ergeben wäret, daß ihr eure Tätigkeit in Meinem Weinberg voller Ernst und Eifer ausführet .... Nur die ungeteilte Hingabe an Mich schützet euch vor seinen Angriffen, denn er ist euch gegenüber machtlos, sowie er erkennt, daß ihr Mir voll und ganz angehören wollet und immer nur für Mich bereit seid.

Und so werdet ihr nun auch verstehen, warum Ich euch abschließe von der Welt, denn Ich will die Möglichkeit der Versuchungen durch die Welt verringern, Ich will ihm keine Angriffsmöglichkeiten geben, die leicht durch weltliches Verlangen entstehen können .... Ich will euch Selbst schützen vor ihm, der euch nicht bedrängen kann, solange ihr Mir angehöret durch euer ernstes Streben, immer nur für Mich tätig zu sein und den Auftrag zu erfüllen, den ihr selbst im freien Willen übernommen habt.

Dennoch treten immer wieder Versuchungen an euch heran, denn solange ihr noch mit der Außenwelt in Verbindung stehet, könnet ihr euch nicht gänzlich ihrem Einfluß entziehen, aber Ich werde euch immer mit Kraft zum Widerstand versehen, denn es ist die Aufgabe zu gewaltig, die noch erfüllt werden soll, um den irrenden Mitmenschen Rettung zu bringen. Und darum brauchet ihr nicht zu befürchten, ein Werk nicht zu Ende führen zu können, denn Meine Macht und Meine Liebe umhegt euch ständig und lenket alles zum Besten .... Und darum sollet ihr nur immer eifrig tätig sein und immer nur Meinen Schutz und Segen erbitten, und mit dieser Bitte dränget ihr den Gegner von euch ab, denn er wird niemals dort sein können, wo Ich Selbst bin, Ich aber komme jeder geistigen Bitte von euch nach.

Es sollen noch Seelen gerettet werden, es sollen die Menschen zum Nachdenken angeregt werden, die keinen Glauben haben, weil ihnen noch keine Wahrheit dargeboten wurde, und die nur recht belehrt zu werden brauchen, um auch dann ihre Gedanken recht zu lenken und sich einem Gott und Schöpfer zuzuwenden, Der ihnen nun erst glaubwürdig ist .... Und es kann dies nur geschehen durch Verbreitung der Wahrheit. Und darum will Ich euch auch noch viele Gelegenheiten schaffen, Ich will euch mit Menschen zusammenführen, die sich von euch belehren lassen in Grundfragen und die darüber nachdenken ....

Ich will noch alles tun, daß eure Arbeit erfolgreich sei, und überallhin will Ich Fäden spinnen, so daß Verbindungen entstehen, die ihr nicht für möglich haltet, denn überall sind noch Menschen zu finden, die nachdenklich sind, die auch nicht glaubensunwillig genannt werden können, die nur sich nicht damit zufriedengeben, was ihnen allgemein gelehrt wird .... die eine andere Kost brauchen, die ihnen schmackhaft ist und an der sie sich stärken können .... Und sowie ihr selbst nur den starken Willen besitzet, Mir und der Wahrheit zu dienen, werde Ich auch euer Tun und Denken segnen und euch so leiten, daß ihr erfolgreich tätig seid. Denn wo noch eine Rettungsmöglichkeit besteht, wird alles getan, Rettung zu bringen, und wo nur ein Mensch ist, der fragt, wird ihm auch Antwort gegeben werden. Doch allen soll als erstes das Gebot der Nächstenliebe vorgestellt werden, weil ein völlig liebloser Mensch keinerlei Verständnis aufbringen kann für die Wahrheit ....

Doch wo die Liebe noch nicht völlig erkaltet ist, wird immer noch ein Erfolg zu verzeichnen sein. Und darum soll Mein Evangelium der Liebe hinausgetragen werden in die Welt, und zur Liebe anregen könnet ihr alle eure Mitmenschen, auch wenn ihr euch noch nicht fähig fühlet, sie in tiefere Weisheiten einzuweihen .... Ist aber Liebe schon vorhanden, dann wird es euch auch leicht sein, den Mitmenschen aufzuklären, und er wird jede geistige Belehrung dankbar annehmen .... Dann seid ihr Mir treue Mitarbeiter, und ihr ringet Meinem Gegner seinen Anhang ab, denn wer sich nur bemüht, in der Liebe zu leben, über den hat der Gegner seine Macht verloren, denn Liebe ist schon Zusammenschluß mit Mir, und also wird immer die Liebe über den Gegner siegen ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten