Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 8744 4.2.1964

Es gibt nur eine Wahrheit ....
Diese geht von Gott aus ....

Nur von Mir aus kann euch das Licht erstrahlen, denn Ich bin der Lichtquell von Ewigkeit .... Und darum könnet ihr auch nur von Mir Aufschluß erhalten, wenn euch Fragen bewegen, die geistige Gebiete betreffen .... Denn in diesem Gebiet bin Ich allein der Herr, Ich allein weiß um alles, und Ich allein habe auch die Macht, euch wahrheitsgemäß eure Fragen zu beantworten, indem Ich euch durch Meinen Geist das Wissen darüber zuleite. Und darum will Ich auch, daß ihr jede Frage, die euch bewegt, Mir zur Beantwortung vorlegt, Ich will, daß ihr euch in Gedenken damit beschäftigt und jede Unklarheit Mir unterbreitet, auf daß Ich euch nun auch darüber Aufschluß geben kann.

Und darum wäre es für euch so leicht, euch in der reinsten Wahrheit zu bewegen, weil Ich allein um alles weiß, aber euch auch so liebe, daß Ich euch nicht im Irrtum belassen möchte. Doch ihr wendet euch nur selten an Mich mit Fragen, die ihr selbst euch nicht beantworten könnet, und dann ist es auch leicht, daß euch der Irrtum nahegebracht wird, weil Mein Gegner um alle Schwächen weiß und er stets Anschluß findet, wo nicht ein ernstes Wahrheitsverlangen ihm den Zutritt verwehret. Wo Ich nun offensichtlich die Wahrheit zur Erde leite, wo ihr offensichtlich von göttlichen Offenbarungen sprechen könnet, dort wird von Mir aus der Irrtum klar herausgestellt, und ihr werdet belehret der Wahrheit gemäß.

Es kann der Mensch selbst seinen geistigen Reichtum erweitern, wenn er Mir Fragen stellt, die jedoch immer geistige Gebiete berühren müssen, weil es sich bei göttlichen Offenbarungen immer um die Zufuhr von Geistesgut handelt, von einem Wissen, das mit der Welt und ihren Anforderungen nichts zu tun hat. Und sowie sich also Streitfragen ergeben zwischen den Menschen über geistiges Gedankengut, so ist auch die rechte Gelegenheit gegeben, Mir Selbst diese Streitfragen vorzulegen und Aufschluß zu begehren, und wahrlich, ihr werdet in vollster Wahrheit diesen empfangen und zunehmen an Wissen, an einem geistigen Gedankengut, das euch bleiben wird in Ewigkeit. Denn die Wahrheit bleibt immer und ewig die gleiche, sie ändert sich nie und wird auch immer nur beglücken, niemals enttäuschen.

Wandelt ihr aber im Irrtum dahin, dann werdet ihr niemals glücklich sein können, denn Irrtum ist Angehör Meines Gegners, und dieser wird niemals euch zu beglücken suchen, sondern euch immer hindern, das wahre Glück zu finden, das jedoch für euch die von Mir ausgehende Wahrheit bedeutet. Und ob auch die Menschen abstreiten wollen, daß es eine absolute Wahrheit gibt, so ist auch dieser Gedanke ihnen von Meinem Gegner zugeflüstert worden, denn es gibt nur eine Wahrheit, und diese geht von Mir aus ....

Glaubt der Mensch, alles von verschiedenen Seiten betrachten zu können und nun von sich aus etwas für Wahrheit zu halten, nur weil es ihm selbst so erscheint, so steht er doch im tiefsten Irrtum schon deswegen, daß er einer relativen Wahrheit das Wort redet .... Die Wahrheit ist absolut, einmalig und nicht umzustoßen durch noch so feine Formulierungen .... Sie kann nicht von dem einen so, von dem anderen so betrachtet werden, denn sie ist nicht zu widerlegen, weil es immer nur eine Wahrheit gibt, und diese ist bei Gott als der Ewigen Wahrheit Selbst .... Und Ich widerspreche Mir nicht, Ich formuliere auch die Wahrheit nicht so, daß sie verschieden verstanden werden kann, sondern in aller Klarheit leite Ich sie euch Menschen zu, die ihr nur die Wahrheit begehret .... Denn Ich allein weiß und erkenne alles, Ich allein bin der Quell, von Dem die reine Wahrheit ausgeht.

Ich allein habe auch die Macht, die Wahrheit Meinen Geschöpfen .... sowie diese ichbewußt sind .... zuzuleiten, wenn Ich es auch der Willensfreiheit wegen nicht verhindern kann, daß diese Wahrheit immer wieder verbildet wird .... Denn das besorgt Mein Gegner immer wieder, um sich selbst durchzusetzen, und es steht jedem Menschen frei, von wem er sein Geistesgut entgegennimmt .... doch die Garantie für die Wahrheit wird er nur bei Mir haben .... Und es kann der Mensch wohl als Folge seines Reifegrades mehr oder weniger die Wahrheit erkennen als solche und also auch die Ansicht vertreten, die Wahrheit sei relativ .... wie sie ein jeder Mensch von sich aus betrachtet .... Dann aber beweiset dies nur einen sehr geringen Reifegrad, und er wird auch sein Urteil nicht eher ändern, bis er selbst den Reifegrad seiner Seele erhöht hat, was durch Liebewirken allein nur möglich ist ....

Und so also wird der liebewillige und liebetätige Mensch stets von der Wahrheit angesprochen werden, während die Abwehr der Wahrheit auch Beweis ist für ein liebeloses Wesen des Menschen, der dann immer nur den Verstand sprechen lässet und von seinem Geist in sich nicht belehrt werden kann, der erst erweckt wird durch ein Leben in uneigennütziger Nächstenliebe .... Und darin findet ihr Menschen allein die Erklärung des verschiedenen Denkens .... ihr findet darin die Erklärung, weshalb die Wahrheit nicht erkannt wird und warum sich die Menschheit in so verwirrtem Denken bewegt ....

Die Liebe fehlt, und ohne Liebe hat der Mensch nur einen sehr geringen Erkenntnisgrad, ohne Liebe begehret er nicht die Wahrheit, und ohne Liebe wird er sie auch nicht als Wahrheit erkennen, jedoch stets aufgeschlossen sein für Lehren, die Mein Gegner in die Welt gesetzt hat, um gegen die Wahrheit vorzugehen, was sein Bestreben immer sein und bleiben wird. Denn er benötigt für sein Wirken immer nur Finsternis des Geistes, um vollen Erfolg zu haben .... die Menschen zu hindern an der rechten Erkenntnis ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten