Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 8804 24.5.1964

Gott Selbst kam in Jesus zur Erde ....

Will Ich euch Menschen Mein Wesen verständlich machen, so könnet ihr euch nur das Vollkommenste vorstellen, das überhaupt existiert. Und solange ihr auf Erden lebet, fehlt euch für das Maß Meiner Vollkommenheit jeglicher Begriff .... also kann euch als Mensch Mein Wesen so lange nicht erklärt werden, wie ihr noch nicht völlig zur Liebe geworden seid. Die Liebe ist erst der Schlüssel, denn je höher euer Liebegrad ist, desto eher erfasset ihr Mein Wesen, Das in Seiner Ursubstanz Liebe ist.

Doch diese Liebe kam in einem Menschen zur Erde und gab Sich Selbst eine Form, um nun in dieser Form allen sichtbar zu sein und zu bleiben. Und darum könnet ihr euch in dem Menschen Jesus nun diese Form vorstellen, es wird euch Menschen eine äußere Form enthüllt, die ihr immer als Mich Selbst ansprechen könnet, die also wohl ganz und gar göttlich ist, die Mein Wesen ist und doch euch Menschen zu etwas Vorstellbarem geworden ist, die also höchst vollkommen ist. Ich Selbst kam in dem Menschen Jesus zur Erde, Mein Urwesen erfüllte Ihn, und so konnte Ich Ihn durchstrahlen in aller Fülle. Wem daher im jenseitigen Reich die geistige Sehe erschlossen ist .... daß er einen gewissen Liebegrad erreicht hat .... der kann Ihn nun sehen von Angesicht zu Angesicht, und es wird in ihm eine ungeahnte Seligkeit auslösen.

Und so also bin Ich den Menschen zu einem schaubaren Gott geworden, Den sie wahrnehmen können und Der dennoch eine Sehnsucht in ihnen auslösen wird, die sie immer seliger werden lässet, weil sie ständig Erfüllung findet. Und doch wird Er ewig unerreichbar sein in Seinem Wesen, weshalb Er wohl Seinen Geschöpfen schaubar ist, aber dennoch in Seinem Wesen unergründlich, denn Er und Ich ist eins .... Was also für Mich gilt, gilt auch für Ihn. Nur die Liebe erfasset Ihn, und nur durch die Liebe kann Er begriffen werden.

Darum müsset ihr Menschen die Liebe auf Erden noch zur vollen Entfaltung bringen, wenn ihr in Mein Wesen eindringen wollet, denn ihr besitzet einen göttlichen Funken in euch .... den Anteil Meiner Selbst .... den ihr entzünden und zu einer hellen Flamme auflodern lassen könnet. Dieser göttliche Anteil wird euch auch in das tiefste Wissen einführen, ihr werdet zur Erkenntnis gelangen und um euren Uranfang wissen .... ihr werdet erfahren um euren Abfall von Mir und um euer Ziel. Und so ihr dieses Wissen besitzet, stehet ihr schon in einem hohen Liebegrad, und ihr erfahret nun ständig die Liebelichtdurchstrahlung Meinerseits, die euch nun ungehindert zuströmen kann, um euch zu beglücken, daß ihr Meinem Wesen immer näherkommt, daß ihr in Jesus Mich Selbst erkennt und Ihn erschauen könnet von Angesicht zu Angesicht.

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten