Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 8827 8.u.9.7.1964

Gottes Führung in jeder Lebenslage ....

Ich brauche euch, und darum werde Ich keinen Meiner Diener untauglich machen für den Empfang Meines Wortes von oben .... Ich brauche euch, denn nur wenige sind bereit, Mir als Aufnahmegefäß zu dienen. Meinen Liebestrahl sende Ich ununterbrochen in das Weltall, alle Wesen, die bereit sind, ihn anzunehmen, kann Ich nun ansprechen .... Auf der Erde aber ist die Finsternis so groß, und es ist so nötig, daß gerade die Menschen Mein Wort hören, so daß Ich jeden segne, der Mir dienen will .... (9.7.1964) Doch ihr sollet euch stets in Meinen Willen fügen, denn alles, was Ich über euch kommen lasse, dienet zu eurem Ausreifen und zur immer innigeren Fühlungnahme mit Mir. Ihr brauchet euch keine Sorgen zu machen, sondern übergebt Mir alles .... Ich werde die Sorgen von euch nehmen, und ob es auch scheinet, als belasten sie euch selbst .... Mein Wille ist alles, Leid, Freude und auch Verdrießlichkeiten, die euch betreffen.

Und ob ihr auch glaubet, selbst etwas unternehmen zu müssen .... ihr seid doch abhängig von Mir, und wie es Mein Wille ist, so geschieht es. Doch Ich erkenne es auch an, wenn ihr euch bemühet, Mein Wort zu verbreiten, und das werde Ich euch auch segnen. Mein Gegner aber will das Licht verlöschen, das ihr ausstrahlen sollet, und seine Macht ist groß, sie genügt aber nicht, um Mich außer Kraft zu setzen. Und was er auch tun wird, um eure Tätigkeit für Mich zu unterbinden .... Ich lasse es zu bis zu einer gewissen Grenze, um auch Meine Diener zu erproben, aber Ich gebe ihm nicht die Gewalt über euch, die ihr für Mich tätig seid und Meinen Willen zu erfüllen trachtet.

Nur lasset euch nicht in Unruhe versetzen, denn das ist seine Absicht, der ihr euch widersetzen müsset .... Er kann nichts tun entgegen Meinem Willen, und ob er auch die Wahrheit zu untergraben sucht .... sie bricht sich doch Bahn und wird sich doch durchsetzen und in die Erkenntnis leiten alle jene, die Mein Wort erkennen als solches, die Ich also durch euch ansprechen kann. Darum will Ich euch mit Meinem Geist erfüllen, daß ihr Kunde gebet, daß ihr Mein Wort hinaustraget in die Welt, und was ihr unternehmet, das will Ich auch segnen.

Doch sorget euch nicht zuviel, denn Ich lenke alles, wie es sein soll .... gebt euch Mir vollvertrauend in die Hände, und seid gewiß, daß Ich alles zum Besten lenken werde, daß Ich um alles weiß und eure Sorge auch die Meine ist ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten