Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 8853 15.9.1964

Rechte Speisung der Seele ....

Wo immer Ich den Willen erkenne, mit Mir in Verbindung zu treten, dort ist auch Mein Wille bereit, Mich zu verschenken. Und Ich teile Meine Gaben aus unbegrenzt, weil Ich es weiß, daß ihr alle dessen bedürfet, was nur Ich euch geben kann: eine rechte Speise und einen rechten Trank für eure Seele .... Wenn Ich euch nicht die Nahrung reiche, an der ihr euch erquicken könnet, dann geht ihr wahrlich zugrunde, denn die Welt bietet euch nichts für eure Seele .... Doch Ich lade euch alle zum Abendmahl, und an Meinem Tisch kann sich ein jeder laben und die rechte Kost entgegennehmen, die ihm sonst keiner bieten kann ....

Und wenn Ich euch einlade, dann dürfet ihr nicht widerstehen, ihr müsset bereitwillig diese Einladung annehmen, weil dies eine besondere Vergünstigung ist, eine Gnade, die euch unverdient zuteil wird, die Ich aber immer wieder austeilen werde an Meine Gäste, die sich nur Mir innig anschließen und verlangen nach einem Beweis Meiner Liebe, nach einem Beweis Meiner Gegenwart. Und wenn ihr euch speisen lassen wollet von Mir, dann werdet ihr auch Kraft entgegennehmen, die euch zur Höhe verhilft. Ihr werdet immer einen Segen erfahren von Meiner Ansprache.

Ihr werdet Mein Fleisch und Mein Blut nicht genießen, ohne einen Erfolg für eure Seelen verzeichnen zu können .... Denn Ich Selbst bin bei euch, ihr nehmet Mein Wort entgegen, Mein Fleisch und Mein Blut. Ihr nehmet mit Meinem Wort auch die Kraft entgegen, denn Ich habe Mein Wort gesegnet mit Meiner Kraft. Darum also werdet ihr es nun verstehen, daß Ich mit der direkten Ansprache Mich Selbst euch zur Nahrung gebe, daß Ich darum Meine Gäste speisen kann mit der köstlichsten Gabe, die euch geboten werden kann .... daß Ich euch Mein Wort bringe, das wahrlich Mein Fleisch und Mein Blut ist, und daß ihr euch daran erquicken könnet. Dann werdet ihr keinen Schwächezustand mehr kennen, wenn euch Mein Wort zur Verfügung steht, wenn ihr selbst angesprochen werdet, wenn Ich also Mich euch mitteilen kann, wenn ihr die Kraft Meines Wortes in Empfang nehmet und also nun teilnehmet an dem Abendmahl als Meine Gäste .... die Ich desto reicher bedenke, je inniger sie nach Mir und Meinem Wort verlangen.

Und was euch nun zur Verfügung steht, die ihr Mein Wort empfanget, das ist ein gewaltiges Wissen, das euch selig macht schon auf Erden, denn (Dann) empfanget (ihr) wieder zurück, was euch verlorengegangen war .... ihr werdet eingeführt in das Wissen um euren Uranfang und euer Endziel, um alles, was euer eigen war vor eurem Abfall von Mir und was Ich euch überaus gern vermittle, um euch wieder an Mein Herz ziehen zu können, denn Ich kann Mich nur mit euch verbinden, wenn ihr die Bindung mit Mir ersehnet. Und wenn euch nun ein solches Wissen zugeht, dann werdet ihr euren Schöpfer erkennen als das liebenswerteste Geschöpf (Wesen) und Ihm auch eure ganze Liebe schenken ....

Und das ist es, was Ich durch Meine Ansprache erreichen will, daß ihr euch ständig speisen und tränken lasset von Mir, daß ihr ständig ein Wissen entgegennehmet, das euch in alle Geheimnisse einführt, die euch dann auch ein Maß von Liebe für Mich empfinden lassen, für euren Gastgeber, Der nur immer um eure Liebe wirbt, Der euch erringen will und Der euch daher fortgesetzt anspricht .... Der euch als Seine Gäste bewirten will mit köstlicher Speise und köstlichem Trank .... Denn alles, was von Mir ausgeht, ist höchst vollkommen und wird auch dazu dienen, euch Menschen zur Vollkommenheit zu führen, wenn euer Wille Mir nicht ganz widersetzlich ist ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten