Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 0368 6.4.1938

Glühendes Herz ....
Formen der Seele ....
Macht der Liebe ....

Ein glühendes Eisen nimmt die Form an, in die es gepreßt wird .... ein liebeglühendes Herz wird sich gleichfalls formen nach Meinem Willen .... und du, Mein Kind, hast die Zeit zu erwarten, wo sich trennt alles Unreine von deiner Seele und diese sich Mir völlig überlässet, auf daß Ich ihr die rechte Form gebe .... und diese nun geformte Seele nimmt in sich auf ein Übermaß göttlichen Geistes, so sie diesen zu fassen vermag. In ihrer Reinheit ist sie ein Gefäß geworden, das der Heiland zu Seinem Aufenthalt benutzt .... und wird dann nicht alles in dir von Liebe erfüllt sein zu deinem Schöpfer? .... Wirst du nicht erbeben vor Glück, das dir die Vereinigung mit deinem Heiland bereitet? ....

Lasse dir nicht einfallen, daß Mein Verweilen auf Erden, mitten unter euch, je ein Ende nehmen könnte .... Die Verbindung, die einmal hergestellt ist, lasse Ich nicht zerstören, und dein Herz wird so inbrünstig nach Mir verlangen, daß Ich dich nimmermehr verlassen kann, weil die Liebe stets Mich zu euch zieht, weil Ich in der Liebe stets allgegenwärtig bin und weil Ich die Liebe Selbst bin .... So werdet ihr Mich nimmer verlieren, die ihr nur eure Gedanken .... eure Herzen zu Mir erhebet .... Die allerachtbarste weltliche Ehrenbezeugung wird euch nicht ersetzen können, was ein Augenblick der Seligkeit in euren Herzen bereitet, so Ich darin weile .... und ebenso werdet ihr keine andere Wonne ersehnen als Meine Gegenwart ....

Das heiligste Empfinden wird in euch immer die Liebe bleiben, doch wen Ich mit Meiner Liebe bedenke, der vergisset Mich ewig nicht .... Doch verlange Ich eure ganze Hingabe .... wollet ihr Mein sein. Dann müsset ihr Mich offen anerkennen .... wollet ihr glücklich sein in Meiner Liebe, dann suchet, auch euren Erdengeschwistern zuzuwenden diese Liebe, suchet ihnen den Lebensborn zu öffnen .... suchet ihre Herzen und Ohren für Mich zu gewinnen, und ihr werdet die Zahl Meiner Schäflein vergrößern .... ihr werdet sie dem Untergang entreißen .... ihr werdet Anteil haben an ihrem ewigen Leben, sowie ihr ihnen Mich, euren Heiland, zugeführt habt ....

Ihr alle kennet nicht die Macht der Liebe .... ihr kennt nicht die Größe der Schuld, in die euch der Feind verstrickt hat .... Wo wäret ihr mit dieser Schuld, würde Meine Liebe nicht diese tilgen und euch ein Lichtlein anzünden, daß ihr den Lebensweg nicht in Dunkelheit und daher fehlgeht .... Ich verlange nichts weiter als euer Herz, aber dieses ganz und gar, auf daß Ich es gestalten kann nach Meinem Willen, so ihr Mir euren Willen völlig opfert.

Werdet wie die Kinder, lasset euch führen, lasset euch auch strafen, wo es Meine Liebe für recht hält .... auf daß ihr Mich immer inniger lieben lernt und sich euer ganzes Sein Mir zuwendet .... dann seid ihr in glühender Liebe so geworden, daß Ich euch formen kann in die schönste Form .... in das Ebenbild Gottes .... O ihr erkennet die Liebe noch nicht, die euch wandeln kann über Nacht in edelstes, klarstes Kristall .... in reinstes Gold .... in strahlendstes Licht .... Darum liebet .... liebet Gott den Herrn über alles und liebet eure Mitmenschen .... Denn nur aus der Liebe heraus werdet ihr unermeßlich selig sein können bis in alle Ewigkeit ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten