Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 0406 8.5.1938

Vaterworte ....

Vernimm die Stimme, die zu dir spricht .... Es werden allzeit Menschen geboren, die den inneren Drang haben, sich in allem, was sie tun, der Göttlichkeit zu unterwerfen .... diesen ist auch das Leben fortdauernd nur eine Stufe auf der Leiter, die zur Vollendung führt. Daher banget und zaget nicht, ihr, die ihr erreichen wollt des ewigen Lebens höchste Glückseligkeit .... Euer Herz wird euch lenken, ihr werdet vernehmen die göttliche Stimme, die euch zuruft: "Folget Mir ...." , und das Leid der Erde ist überwunden für die, die nur des Herrn gedenken.

Ein Augenblick voller Freude ist euch beschieden, der der Erde Leid tausendfach übersteigt. War die Welt für euch Entsagung, so lernet ihr nun das Glück in aller Fülle kennen, denn die Liebe Gottes kennt keine Grenzen, und dieses himmlische Glück könnt ihr euch selbst noch zu unermeßlicher Höhe steigern, so ihr in der Liebe zum Herrn und Heiland eins geworden seid mit Ihm .... Demnach ist das Ringen zur Erdenzeit nötig bis zur letzten Stunde .... Vernehmet daher den Mahnruf, den der Herr den Seinen zugehen läßt: Ihr werdet bedacht werden von Meiner Liebe, doch machet euch auch dieser Liebe wert.

Die Meine Gebote halten und Mir nachfolgen, bleiben ewig in Meiner Liebe .... Sie werden der Erde Schwere nicht drückend empfinden, so sie ganz in Meinem Willen aufgehen .... Die Letzten werden die Ersten sein, und so wird auch jeder, der Mir willig dienet, herrschen über unzählige Wesen im Weltall .... Denn Meine Kraft geht über in die Mir in Liebe ergebenen Kinder. Sehet in der Erde ein einziges Schulhaus, das Ich Selbst leite .... und wo Ich versuche, allen Schülern Meine Weisheiten zu lehren und ihnen Kenntnis zu geben von dem Wirken der Gottheit .... Und sehet diese Kinder, wie sie verschieden aufnehmen, was ihnen geboten wird .... wie sie teils aufmerksam an Meinem Munde hängen, teils aber auch voller Unwillen zuhören und Meinen Lehren entgehen möchten.

Und so wird nur ein kleiner Teil verwerten, was ihnen Meine Liebe bietet .... Aber dieser kleine Bruchteil Meiner Erdenkinder ist so willig, daß ihm Meine vollste Liebe gilt und der Strom Meines liebeglühenden Herzens überfließt in die Herzen derer .... und so werden für diese wohl noch Zeiten der Prüfungen kommen, doch sie werden in Meiner Gnade sich immer wieder zu erheben wissen und Mir nachwandeln treu und ergeben .... Und so verlasse Ich niemals ein so um die innere Reife bangendes Herz .... Ich segne dieses und mache es Mir voll und ganz zuwendig .... bis Ich es dereinst hole in Meines Vaters Reich ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten