Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 0635 22.10.1938

Vaterworte ....
Gemeinsames Wirken ....
Streiter Gottes ....

Wo sich die Herzen der Menschen finden zu gemeinsamem Wirken für den Namen des Herrn Jesus Christus, dort wird der Segen des Heilands offenkundig zum Ausdruck kommen, denn die reine Lehre Christi ist das Bindemittel von allen jenen, die Gott die Ehre geben .... Wer diese befolget, hat die Worte des Herrn wahrhaft im Herzen aufgenommen, und die Kraft dieser Worte ist so gewaltig, daß sich erkennen werden, die in Seiner Lehre leben. Und jedem weiset der Herr Seine Aufgabe zu, Er kennet Seine Schäflein, die Ihm treu sind, und Er läßt keines verlorengehen. Und so ist es Ihm keineswegs gleichgültig, ob diese den Weg finden zu Ihm oder nicht ....

Er sendet ihnen Seine Boten entgegen und gibt ihnen durch diese liebevolle Weisungen. So ihr euch nun gefunden habt, die ihr Mir Diener sein wollt auf Erden, so suchet, zusammen zu wirken und Mir alle diese Schäflein zuzuführen .... Eure Kraft wird nicht gering sein, wenn euer Streben Seinem Namen gilt .... Ihr werdet ausgerüstet sein mit allen Gaben, die ihr für dieses Amt benötigt, denn Ich will, daß ihr nicht wankend werdet .... Ich will, daß euer Glaube stark und fest sei und ihr Mich liebet aus ganzem Herzen. Dann werde Ich Selbst euer ständiger Begleiter sein, und eure Worte werden gesprochen sein aus Mir .... Denn Ich bin mitten unter den Meinen, so sie Mich nur erkennen wollen. Ich gebe ihnen Zeichen Meiner Gegenwart und will Mich äußern zu allen, die Mich lieben, auf daß die Grundfesten gestützt sind, von denen dann alle Lehre ausgehen wird.

Deshalb unterstützet auch ihr euch gegenseitig, nehmet Mein Wort auf und bleibet so allezeit im Herrn .... Das wahre Empfinden ist allemal ausschlaggebend, und wo ihr Mich erkennet durch Meine Worte, dort zögert nicht lange, sondern gebt euch vertrauensvoll diesem Wort hin. Es birgt das Wort die Kraft, und es berührt des Menschen Herz .... Wer nun spürt, daß Ich zu ihm rede, der wisse, daß er Mich vernommen hat und Ich Selbst ihm dieses Gefühl ins Herz gelegt habe, weil er Mich sucht. Ich will Mich von einem jeden finden lassen und will sein Freund und Bruder sein .... Ich will auch alles mit ihm teilen, die Freude und das Leid, und will nur sein Bestes für Zeit und Ewigkeit .... Jedoch sein Herz muß Mir zugewandt sein, es muß mit aller Liebe Mich begehren, es muß täglich und stündlich ringen, sich mit Mir zu vereinigen, es muß den Willen haben, ein rechtes Kind Gottes zu werden ....

Und Ich werde es mit aller Kraft bedenken .... Ich werde seinen Sinn weise lenken, seine Worte behüten und sein Denken dem Rechten entgegenwenden .... Und so werden Mir treue Streiter auf Erden erstehen .... die alle Meinen Namen im Schilde führen, und mit Meines Wortes Kraft kämpfen gegen den Feind. Und in ihre Herzen wird der Friede einziehen .... Das Bewußtsein, für Mich zu kämpfen, wird sie furchtlos und tapfer aller Gefahr ins Auge blicken lassen, und so werde Ich sie stärken im Geiste, daß sie Mein Wort verkünden werden den Menschen auf dieser Erde und sie stets unterwiesen werden von oben .... Und ohne Unterlaß wird sie Mein Segen bedenken .... und in rastloser Tätigkeit werden sie Meinen Willen ausführen, wozu Ich ihnen Meine Gnade gebe jetzt und allezeit ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten