Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 2847 12.8.1943

Erlösende Tätigkeit überaus wichtig ....

Die erlösende Tätigkeit auf Erden ist so überaus wichtig, daß Gott jeden willigen Menschen segnet und ihn mit Kraft ausstattet, diese Tätigkeit auszuführen. Er benötigt Arbeiter in Seinem Weinberg und kann doch nur solche einstellen, die aus freiem Willen sich dieser Arbeit unterziehen. Sowie aber der Mensch willig ist, werden ihm alle Hilfsquellen erschlossen, ihm wird Kraft und Gnade zugeführt, und seine Fähigkeit wird ausgebildet, so daß er nun voller Eifer seiner Tätigkeit nachkommen wird, die der Erlösung der irrenden Seelen auf Erden gilt.

Wer sich einmal voller Hingabe Gott zur Verfügung gestellt hat, der hat Ihm seinen Willen bekundet, Ihm zu dienen, und er wird nun nicht mehr ausgelassen werden .... weil seine Hilfe auf Erden benötigt wird und solche nur von Menschen ausgeführt werden kann. Die Menschheit ist dem Glauben so fern, daß ein desto stärkerer Glaube benötigt wird, um die Übermittlungen Gottes den Mitmenschen nahezubringen. Es muß eines Menschen Wille die Kluft zu überbrücken versuchen, die Gott von der gesamten Menschheit trennt durch deren Unglauben; es muß ein tief gläubiger Mensch das in Empfang nehmen, was Gott allen Menschen zugedacht hat, was Er ihnen bieten möchte, aber von jenen nicht begehrt wird ....

Ein tief gläubiger Mensch muß der Vermittler sein zwischen Gott und den Ungläubigen, er muß letzteren Kunde geben von der Liebe Gottes und von Seinem Willen, es müssen die Menschen durch dessen Mund vernehmen, was Gott ihnen sagen will, was sie wissen müssen, um Gott wieder näherzukommen, und es ist dieses Mittleramt so überaus wichtig, weil das Kundgeben des göttlichen Willens zuerst erforderlich ist, soll diesen sonst verlorenen Seelen Hilfe gebracht werden. Denn aus freiem Willen müssen auch diese zurückfinden zu Gott, sie können nicht gezwungen werden zu einem anderen Lebenswandel, zum Glauben an Gott und zur Liebetätigkeit .... sie müssen sich in freiem Willen Gott zuwenden und können dies nur, so sie von Dessen Liebe und Güte unterrichtet werden, auf daß in ihnen der Wille rege wird, dieser ewigen Liebe zuzustreben. Denn nur so können sie sich erlösen.

Und darum trägt der Übermittler des göttlichen Willens zur Erlösung bei, weil anders den Menschen die Kunde vom Willen Gottes nicht zugehen kann. Da sie selbst schon zu weit von Gott entfernt sind, kann Gott Sich nicht direkt zu ihnen äußern, sie vernehmen Seine Stimme nicht und benötigen daher einen Mittler, der Gott-verbunden ist und dadurch um den Willen Gottes weiß. Es ist diese Tätigkeit auf Erden so nötig, wandelt doch die Menschheit in der Irre, in geistiger Dunkelheit. Und daher wird Gott keinen Menschen ohne Kraft und Gnade lassen, der sich erbietet, diesen Irrenden zu helfen; Er wird sie stärken in jeder Willensschwäche, Er wird ihre Wege ihnen vorzeichnen, Er wird sie führen und schützen auf allen Wegen, und Seine Gnade wird ständig bei ihnen sein ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten