Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 2887 19.9.1943

Segen der göttlichen Offenbarungen ....

Der Segen der göttlichen Offenbarungen wird erst dann zu erkennen sein, wenn den Menschen alles genommen ist, was ihnen Wegweiser war zu Gott. Noch können die Menschen überall schöpfen den Trank, den sie zur Stärkung benötigen auf ihrem Erdenlebensweg, noch können sie überall das göttliche Wort entgegennehmen, doch menschlicher Wille wird ihnen den Quell versiegen lassen, Menschen werden bestimmen wollen, welche geistige Speise der Mitmensch zu sich nehmen soll, und menschlicher Wille wird zerstörend, aber nicht aufbauend tätig sein, denn das, was man aufbauen wird, entspricht nicht dem Willen Gottes und ist daher zu bewerten als Zerstörungs-Werk, das den geistigen Rückgang nur beschleunigt und daher ein Chaos begünstigt.

Und dieser Zerstörungsprozeß ist schon im Beginnen, er ist die eigentliche Ursache der Entstehung dieses Werkes, er ist Anlaß der göttlichen Offenbarungen, die also ein Gegenwirken Gottes bedeuten. Es kann der einzelne Mensch nicht ermessen, in welcher unsagbaren Not die gesamte Menschheit ist und wie sich diese Not noch steigern wird, wenn der freie Wille des Menschen geknebelt wird durch Menschen, die im Dienst dessen stehen, der wider Gott kämpft, der Ihn zu verdrängen sucht, um seine Macht und Kraft zu erhöhen. Es ist ein ungleicher Kampf, denn die Zahl seiner Anhänger übersteigt ums vielfache die Zahl der Streiter Gottes, und darum kommt Gott Seinen Anhängern in außergewöhnlicher Weise zu Hilfe, indem Er Sich mit ihnen offensichtlich in Verbindung setzt, indem Er ihnen außergewöhnliche Kraft zuleitet durch Sein Wort, das der Ausfluß Seiner Liebe ist und somit sich so auswirken muß, daß der Mensch die Kraft zum Widerstand aufbringen kann, selbst wenn er noch so hart bedrängt wird.

Und dieses göttliche Wort, das Gott Selbst zur Erde leitet, bringt klar und anschaulich den Willen Gottes zum Ausdruck, es vermittelt den Menschen ferner ein Wissen, das ihnen zur Erlangung der Seelenreife dienlich ist und das umfassend und klar ihm den Sinn und Zweck des Erdenlebens, seine Bestimmung und das Walten und Wirken Gottes enthüllt. Und dieses Wissen soll ihn die Schwere des Kampfes ertragen lassen, weil andererseits ein Gefühl der Nutzlosigkeit des Ausharrens seinen Widerstand erlahmen lassen würde. Gott weiß wahrlich, was der Mensch in dieser geistigen Not braucht, und Er bereitet daher alles vor, um den Menschen Erleichterung zu schaffen und ihnen die Mittel in die Hand zu geben, sich selbst frei zu machen aus der Gewalt des Gegners von Gott.

Der Gott zugewandte Wille macht sie auch empfangsfähig für die Kraft aus Gott, und daher sucht Gott, durch Sein Wort den Willen im Menschen anzuregen, sich Ihm zu unterstellen .... Er sucht durch Sein Wort die Liebe des Menschen zu gewinnen, um auf ihn Seine Liebe ausstrahlen lassen zu können, die wieder als Kraft dem Menschen fühlbar ist .... Er sucht in ihm das Vertrauen und den Glauben zu verstärken an Seine Weisheit und Allmacht, auf daß er standhalte wider alle Anfeindungen durch die Welt. Und darum ist das Zuleiten des göttlichen Wortes zur Erde so außerordentlich bedeutungsvoll, und erst die kommende Zeit wird die Gott-zustrebenden Menschen bewußt werden lassen, mit welcher Liebe Gott für die Seinen sorgt und welche Gnadenmittel Er ihnen zuwendet, um sie den Weg zu Sich finden zu lassen ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten