Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 3695 23.2.1946

Offensichtliches Wirken des Geistes verbunden mit Mission ....

Wäret ihr Mir allzeit ergeben, beseelt vom Willen, Mir zu dienen und für Mein Reich tätig zu sein auf Erden, so dies not tut, dann wäret ihr auch in Wahrheit Meine Kinder und voll des Geistes, der euch stets und ständig belehret .... So aber sind es nur wenige, die des Geistes Wirken in sich zulassen eben durch ihren Willen, was jedoch nicht ausschaltet, daß auch ihr anderen dazu befähigt sein würdet, so ihr euch bemühet, das zu tun, was Ich euch durch jene kundgebe .... so ihr euch im freien Willen gestaltet zur Liebe und ihr euch an der Erlösung irrender Seelen auf Erden beteiligt.

Mein Geist wirket zwar in vielen Menschen, so sie sich nur würdig machen Meines Wirkens, doch offensichtlich den Mitmenschen erkennbar in Form regelmäßiger Belehrungen nur dann, wenn der Mensch für eine Tätigkeit in Meinem Auftrag ausgebildet werden soll .... wenn er für ein Amt berufen ist auf Erden, wenn er für Mein Reich arbeiten soll .... Denn dann muß er zuvor in ein Wissen eingeführt werden, weil es seine Aufgabe ist, Wahrheit zu verbreiten .... Die reine Wahrheit kann ein Mensch, der in Meinem Willen lebt und stets uneigennützige Nächstenliebe übet, auch klar in sich empfinden, sie kann als Gedankengut in ihm sein, weil auch dies Meines Geistes Wirken ist, daß Ich das Denken eines Menschen ordne, daß Ich es in rechte Bahnen lenke, sowie auch er zu den Meinen zählt durch einen Mir wohlgefälligen Lebenswandel.

Doch immer wird dieses Gedankengut völlig übereinstimmen mit der ewigen Wahrheit, die Ich denen vermittle, die als Meine Diener auf Erden arbeiten sollen in der letzten Zeit vor dem Ende. Denn die Wahrheit bleibt immer und ewig die gleiche, und alle, die in Meinem Willen zu leben sich bemühen und rastlos arbeiten an der Umgestaltung ihres Wesens, alle, die nach Vollkommenheit streben und Mich um Meinen Beistand bitten, werden auch Übereinstimmung ihrer Gedanken feststellen können, weil dies Meines Geistes Wirken ist. Tritt aber das Wirken des Geistes offensichtlich zutage, dann ist damit auch eine Mission verknüpft, dann bilde Ich den Menschen aus für einen größeren Wirkungskreis.

Und jeder ernsthafte Wille, sich zu beteiligen am Erlösungswerk, den Mitmenschen Hilfe zu bringen in größter geistiger Not, wird auch ein Überströmen Meiner Geisteskraft in erhöhtem Maß zur Folge haben, weil Ich einen jeden segne, der sich Mir für diese Arbeit anträgt, der mithelfen will, Mein Reich aufzubauen, und bereit ist, den Kampf aufzunehmen gegen die Macht, die Verderben zu bringen sucht den Seelen, die schwach sind .... Durch Menschenmund nur kann Ich Mich äußern, weil anders Mein Wirken einen Glaubenszwang bedeuten würde. Und darum erfülle Ich alle mit Meinem Geist, die Mich durch sich reden lassen wollen .... Und dies muß euch Erklärung sein, die ihr Anstoß daran nehmet, daß Ich Mich äußere vereinzelt und nicht dort, wo ihr Meine Wirksamkeit zuerst erwartet .... Ich fordere Erfüllung anderer Bedingungen, um wirken zu können durch Meinen Geist. Wo aber diese Bedingungen erfüllt werden, dort bin Ich auch offensichtlich erkennbar ....

Und dies sind Meine Bedingungen, von denen Ich nie und nimmer abgehe, um in aller Fülle Meinen Geist auszugießen: .... Daß ihr in uneigennütziger Liebe tätig seid .... daß ihr selbst euch Mir antraget, um zu arbeiten für Mein Reich .... daß ihr glaubet an Mein offensichtliches Wirken, an eine direkte Verbindung mit Mir, und daß ihr glaubet, daß Ich im Wort Selbst zu euch komme und daß ihr Mich im Herzen vernehmen könnet .... daß ihr darum horchet nach innen und harret auf Mein Wort .... daß ihr euch völlig löset von der Welt, euch abschließet und in aller Stille mit Mir Zwiesprache haltet, ansonsten ihr die feine Stimme des Geistes nicht vernehmen könnet .... daß ihr also ungezweifelt glaubet an das Wirken Meines Geistes in euch ....

Und so Ich euch würdig halte, so Ich euren ernsten Willen erkenne, werdet ihr Mich spüren, Meine Geistes- und Liebekraft, die euch erleuchtet und euch unausgesetzt ziehet zu Mir. Und Mein Geist wird euch überströmen, hell und klar werdet ihr die Wahrheit erkennen, Ich werde euch belehren und euch ausbilden für eure Tätigkeit auf Erden, und ihr werdet selig sein, Mir dienen zu dürfen ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten