Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 3772 16.5.1946

Gottes Segen über Seinen Arbeitern ....

Und Ich segne alle, die Mir dienen .... sie sollen nicht Not leiden, solange sie Meine Werkzeuge sind, solange Ich Mich durch sie äußern kann, solange sie Mir ihren Willen hingeben, also tätig sein wollen für Mich und Mein Reich. Wenngleich auch ihre Lebensverhältnisse sich der allgemeinen Notlage anpassen, werde Ich doch für einen Ausgleich sorgen, wie Ich es ihnen verheißen habe, weil sie sich als Meine Kinder fühlen, die Ich väterlich betreue. Und Ich kann wahrlich euch jede Not erträglich machen, so ihr fest an Mich glaubt.

Wer aber emsig für Mein Reich tätig ist, der hat auch den Glauben in sich, wenngleich auch sein Herz mitunter banget und ängstlich ist. Und ihm will Ich zur Stärkung des Glaubens verhelfen durch sichtbare Hilfe. Darum achtet auf jede Hilfeleistung und erkennet sie als Mein Werk, und euer Glaube wird ständig zunehmen an Kraft und Stärke. Die Mehrzahl der Menschen steht Mir fern durch ihren Unglauben und ihre verhärteten Herzen. Sie glauben nicht an Mein unmittelbares Einwirken durch und auf alle Geschehnisse, sie glauben nicht an eine führende Vaterhand, an sichtbare Hilfe in größter Not, und also verabsäumen sie, Mich Selbst anzugehen um letztere.

Und ihnen will Ich die Auswirkung eines festen Glaubens zeigen an euch, indem Ich euch hindurchführe durch schwerste Not in für euch erträglicher Weise. Und sie können Mich und Mein Wirken erkennen, so sie nur guten Willens sind. Denn immer wieder werde Ich einen Ausweg schaffen, wo die Not in aller Härte an euch herantritt, weil Ich den Meinen schon auf Erden vergelte, was sie für Mich tun wollen, weil sie in Meinen Diensten stehen und Ich als Dienstherr wahrlich Meine Arbeiter nicht in der Not lasse. Ich werde sie schützen in jeder irdischen Not und Gefahr, und die Mir-Fernstehenden sollen daran erkennen, welcher Segen auf ihrer geistigen Tätigkeit liegt, die Meinem Willen entspricht.

Ich dinge Mir Meine Arbeiter und übernehme auch die Sorge um sie .... Und jede ängstliche Sorge kann von euch abfallen, denn Ich bin euch Dienstherr und Vater zugleich .... Nur lasset durch starken Glauben auch ein offensichtliches Wirken Meinerseits zu, auf daß auch eure Mitmenschen Nutzen daraus ziehen, auf daß auch sie glauben lernen, weil sie die Kraft des Glaubens an euch bewiesen haben. Ihr habt eine große Arbeit zu leisten, denn ihr steht erst im Beginn derselben, doch spielend werdet ihr auch diese bewältigen, weil Ich bei euch bin und ihr Meine Kraft in Empfang nehmet, sowie ihr für Mich tätig seid.

Nur aufnahmefähig für diese Kraft müsset ihr euch machen durch starken Glauben und immerwährende Liebetätigkeit .... Dann werdet ihr irdisch und geistig gesegnet sein, ihr werdet irdisch keine Not haben und geistig größten Erfolg verzeichnen können, ihr werdet als Meine Arbeiter über allen irdischen Verhältnissen stehen, ihr werdet sie meistern mit Meiner Kraft, denn Mein Segen begleitet euch überall, die ihr Mir dienen wollet in der letzten Zeit vor dem Ende, die ihr tätig sein wollet für Mich und Mein Reich ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten