Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 4398 7.8.1948

Arbeiter im Weinberg ....
Irrlehren - Wahrheit ....

Euch steht ein weites Betätigungsfeld zur Verfügung, das ihr bearbeiten sollet in Meinem Willen, sowohl die Anzahl der Menschen gerechnet wie auch die Irrlehren, die unter den Menschen Platz gegriffen haben. Ihr könnet also in jeder Geistesrichtung Umschau halten und werdet überall Hand anlegen müssen, um den Acker vom Unkraut zu reinigen nebst der neuen Aussaat, die nach allen Seiten hin verstreut werden soll. Und ihr werdet es können, so ihr den festen Willen habt, Mir zu dienen. Mein Geist wird euch unterstützen, sein Wirken wird so offensichtlich in Erscheinung treten, daß eine Sendung von oben auch von den Menschen erkannt werden muß, die euch ablehnen wollen, denn zu einleuchtend sind eure Lehren, so sie ernstlich durchdacht werden.

Doch eine harte Arbeit wird es sein, die einen starken Willen, Geduld und Ausdauer erfordert, denn eine jede Geistesrichtung wird euch ihre Lehren gegenüberstellen, und eine jede wird den Anspruch auf Wahrheit erheben wollen. Die Gegner werden ihren Verstand gebrauchen, wo allein das Herz prüfungsfähig ist .... Und das ist das Zeichen der absoluten Wahrheit, daß sie empfunden werden muß, daß sie gefühlsmäßig als Wahrheit erkannt, dann aber auch vom Verstand als Wahrheit akzeptiert wird, während eine Irrlehre gefühlsmäßig von einem Wahrheit-verlangenden Menschen abgelehnt wird, so er gleichzeitig den Verstand zur Prüfung heranzieht. Es muß also, um das recht zu verstehen, der Mensch nicht nur etwas für möglich halten, sondern innerlich voll überzeugt sein, daß es so ist! Geht nun der Mensch ernsthaft an eine Prüfung heran, dann wird er in Zweifel geraten, sowie eine Lehre nicht reine Wahrheit ist, während die reine Wahrheit ihn vollauf befriedigt und ihm auch die Gewißheit gibt, recht zu denken. Und also ist es eure Aufgabe, das Denken der Menschen zu erschüttern, sie in Zweifel zu versetzen ob der Wahrheit dessen, was sie besitzen.

Gegen Irrlehren kann nur so angekämpft werden, daß die reine Wahrheit dagegengehalten wird und der Mensch zum Nachdenken angeregt wird über den Wert oder Unwert dessen, was er vertritt. So ihr nun selbst in der Wahrheit stehet durch Empfang Meines direkten Wortes von oben, werdet ihr auch jede Abweichung erkennen und brandmarken müssen, und die innere Überzeugung wird euch auch überzeugt reden lassen. Ihr werdet also vertreten, was ihr gefühlsmäßig empfindet und verstandesmäßig begründen könnt, während eine Irrlehre nicht beiden Prüfungen standhalten kann ....

Ihr habt eine große Arbeit zu leisten und könnet dies nicht aus euch selbst, weil die geistige Finsternis schon zu groß geworden ist, als daß ein Lichtstrahl durchdringt. Ihr aber habt das Licht von oben, dessen Strahlen hell und durchdringend sind, ihr arbeitet in Meinem Auftrag, also mit Meiner Unterstützung, mit Meiner Kraft führet ihr die Arbeit in Meinem Weinberg aus, und Ich gebe euch wahrlich alles in die Hände, was ihr zu erfolgreicher Arbeit benötigt .... Ihr seid als Meine Werkzeuge tätig, ihr seid Meine Knechte, die sich ständig nur Anweisung von Mir zu holen brauchen, um die Arbeit auszuführen nach Meinem Willen. Denn der Acker muß zuvor gesäubert werden vom Unkraut, ehe er gute Saat aufnehmen kann ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten