Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 4494 24.11.1948

Glaube und Liebe - Ständige Gegenwart Gottes ....

Es genüge euch zu wissen, daß Ich im Geist ständig unter den Meinen weile, daß ihr niemals allein seid, so ihr euch zu Mir bekennt im Herzen und vor der Welt. Und so ihr davon überzeugt seid, kann euch nichts mehr erschrecken oder euch im Glauben wankend machen. Dieser Glaube an Meine immerwährende Gegenwart macht euch aber auch zu den Meinen, die dann auch in der Liebe leben, weil sie an Mich glauben, oder auch tief und lebendig glauben, weil sie in der Liebe leben. Denn Glaube ohne Liebe ist nicht zu denken, weil eines aus dem anderen hervorgeht.

Der Glaube kann stets gewonnen werden, so sich ein Mensch bemüht, liebetätig zu sein ohne jeglichen Eigennutz, weil dadurch der Geist in ihm geweckt wird, der den Menschen gedanklich so belehret, daß er zu glauben vermag; daß ihm alles einleuchtend ist, was ihm vorgestellt wird, was ihm durch Meine Diener auf Erden oder durch Mein geschriebenes Wort gelehrt wird als Glaubenswahrheit. Und darum müssen die Menschen, die das Gebot der Nächstenliebe erfüllen, auch stets gleicher Meinung sein in Glaubensdingen, weil Mein Geist überall das gleiche lehrt und weil Ich verhüte, daß die Meinen untereinander uneins sind. "Wo zwei oder drei in Meinem Namen versammelt sind, bin Ich mitten unter ihnen ...." Und Ich werde wahrlich euch die Wahrheit vermitteln und dafür Sorge tragen, daß die Meinen in der alleinigen Wahrheit stehen ....

In der Endzeit werden die Meinen heftig angegriffen werden und sich verantworten müssen für ihr Denken und Handeln. Dann sollet ihr euch nur vergegenwärtigen, daß ihr nicht allein den feindlichen Angriffen gegenüberstehet, daß ihr immer Mich Selbst zur Seite habt, daß ihr euch nicht zu fürchten brauchet, was ihr reden und mit welchen Worten ihr euch rechtfertigen sollet vor jenen, denn Ich Selbst lege euch die Worte in den Mund, sowie ihr nur für Mich und Meine Lehre eintretet. Der Glaube an Meine Gegenwart wird euch immer sicher und furchtlos auftreten lassen, ihr werdet Mich nicht in der Ferne suchen, sondern stets gewiß sein, daß Ich euer ständiger Begleiter bin und euch nicht allein lasse in irdischer oder geistiger Not. Und so werdet ihr standhalten im letzten Kampf, bis euch endgültige Erlösung wird durch Meine Liebe ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten