Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 5122 2.5.1951

Evangelium verbreiten ist ein Werk der Barmherzigkeit ....

Ihr habt ein großes Arbeitsfeld, wollet ihr für Mich tätig sein, denn ihr lebet mitten unter Menschen, die Mir zum Teil ganz abgewandt, zum Teil aber so gleichgültig und glaubensschwach sind, daß es not tut, rechte Vertreter Meiner Lehre unter sie zu senden, deren Worte Einfluß haben können, wo der Wille noch gut ist. Es ist eine riesengroße Arbeit zu leisten, und nur wenig Erfolg wird zu verzeichnen sein. Dennoch soll nichts unversucht bleiben, um jene zu retten, denn sowie sie in ihrer Einstellung, in ihrer Glaubenslosigkeit oder Gleichgültigkeit verharren, sinken sie noch tiefer ab und gehören am Ende zu denen, die verlorengehen für ewige Zeiten.

Es ist ein großes Werk der Barmherzigkeit, ihnen zu helfen, ihre Wandlung zu erstreben und in ihnen durch Beispiel und gute Lehren den Antrieb zur Seelenarbeit zu erwecken. Denn es ist geistige Finsternis unter den Menschen, und sie wissen nichts; die Wahrheit ist ihnen fern und wird zum Teil verhindert durch irrige Lehren, und so ist der Mensch nur noch weltlich gesinnt, und seiner eigentlichen Erdenaufgabe gedenket er nicht. Das Arbeitsfeld ist groß, denn immer seid ihr von Menschen umgeben, die eure Hilfe benötigen, und jede Tätigkeit zieht ihren Segen nach sich, selbst wenn der Erfolg nicht sichtbar ist.

Die kommende Notzeit wird dazu beitragen, daß eurer Reden gedacht wird, und darum sollet ihr nicht versäumen, sie auf die kommende Notzeit aufmerksam zu machen, ihnen das nahe Ende vor Augen stellen, die Gefahr, in der sie schweben, und Meine übergroße Liebe erwähnen, die diese Gefahr von ihnen abwenden möchte, doch dazu des Willens der Menschen benötigt .... Ihr werdet wohl oft Abwehr erfahren, doch das soll euch nicht entmutigen, immer wieder Meiner Lehre Erwähnung zu tun und Mein Geistwirken an euch herauszustellen, auf daß sie nachdenklich werden und der Samen, den ihr ausstreut, doch nicht auf ganz steinigen Boden falle.

Ihr sollet fleißige Arbeiter sein in Meinem Weinberg und eure Arbeit nicht lau oder gleichgültig verrichten .... Denn es eilet die Zeit, und der Tag, wo ihr noch arbeiten könnet, ist bald vorüber. Ihm folget die Nacht, wo jede Arbeit unmöglich ist .... Darum nützet jede Gelegenheit, um Mich und Mein Reich den Mitmenschen zuzuführen, lehret sie die Liebe, die auch den lebendigen Glauben zeitigt, erkläret ihnen ihren Erdenlebenszweck, und ermahnet sie, in Verbindung zu treten mit ihrem Schöpfer und Vater von Ewigkeit; ermahnet sie, das rechte Kindesverhältnis herzustellen und Mich im Gebet anzurufen um Gnade und Kraft, und zögert nicht, ihnen das nahe Ende anzukündigen, denn sie sollen wissen, was ihnen bevorsteht, wenn sie es auch nicht glauben wollen .... Die kommende Zeit wird ihnen den Beweis bringen, daß ihr recht geredet habt, und so wird ihnen manches wieder ins Gedächtnis kommen und je nach ihrem Willen ihre Herzen berühren, und der Erfolg wird nicht ausbleiben. Denn die Not ist groß, und also ist auch Hilfe dringend erforderlich, die ihr ihnen in Meinem Namen bringen sollet, auf daß noch viele gerettet werden, ehe das Ende kommt ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten