Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 5411 13.6.1952

Unterweisung durch Gott Selbst ....
Licht ....

Ich weise euch einen Weg, der zum ewigen Leben führet .... Daran müsset ihr auch erkennen, daß Ich Selbst es bin, euer Gott und Vater von Ewigkeit, Der euch unterweiset, denn Ich allein kann euch das ewige Leben verheißen, und Ich allein kann es euch geben, so ihr euch von Mir führen lasset .... Wohl ist überall in der Welt der Irrtum vertreten, und ihr könnet nicht genug gewarnt werden davor, doch ihr selbst habet auch die Fähigkeit, den Irrtum als solchen zu erkennen, wenn euch die Wahrheit dagegengesetzt wird .... ihr habt die Fähigkeit, sowie ihr sie heranbildet durch bewußtes Verlangen nach der Wahrheit und Anruf Dessen, Der die ewige Wahrheit Selbst ist .... Und da Ich auch die Liebe bin, werde Ich wahrlich nicht dem Menschen die Wahrheit vorenthalten, der sie begehrt ....

Machet euch den Begriff "Gott" einmal klar, soweit es in eurer Fähigkeit liegt .... daß Gott die höchste Vollkommenheit ist und darum auch überaus gut sein muß .... die Güte aber stets austeilet, was gut ist und beglücket .... Ein Wesen, das die Wahrheit kennt und dennoch einem Bittruf nach Wahrheit nicht nachkommt, ist nicht gut. Das Wesen aber, Das ihr als Gott anerkennet, kann und wird euch niemals etwas versagen, was euch zum Segen sein könnte, so ihr ernstlich Es darum angehet .... Und nun fraget euch selbst, wieweit euer Verlangen nach Wahrheit ernst ist und wie ihr betet zu Dem, Der euch eure Bitten erfüllen kann.

Niemals werde Ich Mein Ohr verschließen, so ein Erdenkind gläubig Mich anruft, daß Ich ihm die Wahrheit zukommen lasse. Ihr selbst also habt die Gewähr durch euren Willen, reinste Wahrheit zu empfangen .... Ist dieser Mir, dem Gott und Vater von Ewigkeit, zugewandt, rufet ihr Mich an, so neige Ich Mich zu euch und gebe euch, was ihr verlangt. Und auf daß ihr die Wahrheit nun erkennet als solche, erleuchte Ich euren Geist und gebe euch Klarheit, ansonsten Ich nicht das liebevollste und mächtigste Wesen wäre, als Das Ich von euch erkannt werden will.

Ich gebe euch die Wahrheit, und sie wird euch beglücken. Und daran erkennet ihr, wer euch unterweiset, daß ihr ein geistiges Wissen entgegennehmet, das euch Licht gibt, während es zuvor dunkel in euch war, daß ihr nun Antwort habt, wo ihr zuvor Fragen stelltet, daß euch Erklärungen geboten werden, wo noch Lücken oder unverständliches Wissen euch quälten .... Nun ist Licht in euch, und ihr erkennet den Zusammenhang, den ihr zuvor nicht finden konntet. Ihr habt etwas gewonnen, eine klare Erkenntnis um euer Verhältnis zu Gott, zu eurem Vater, und ihr werdet immer diese Erkenntnis entgegensetzen können den Lehren, die kein Licht bringen, vielmehr die Dunkelheit vertiefen. Zudem wird es euch euer eigenes Herz sagen, wer Der ist, Der euch belehret ....

Was der Verstand urteilet, ist nicht maßgebend, wenn nur das Herz Meine Gegenwart empfindet, so Ich zu ihm spreche .... Und dieses erkennet Mich an, ansonsten der Mensch nicht Meine Stimme vernehmen würde .... Ich, Der Ich Selbst das Licht bin und die Liebe, Ich sende Meine Strahlen aus und erleuchte so den Weg, den ihr Menschen gehen sollet, und so ihr also wisset, was ihr tun sollet, um selig zu werden, so ihr um Meinen Willen wisset, weil Ich Selbst euch darüber Aufschluß gebe, so ist das Licht in euch entzündet worden, und zwar von Mir Selbst, da kein anderes Wesen Licht ausstrahlen kann als Ich und darum jeder auch von Mir zeugen kann, der im Licht steht .... der über ein Wissen verfügt, das ihm nicht von außen zugetragen wurde, sondern ihm Meine Liebe selbst schenkte durch das lebendige Wort ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten