Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 5476 31.8.1952

Erwecken zum Leben ....
Zeitdauer ....
1000 Jahre wie ein Tag ....

Ich will, daß ihr alle selig werdet .... daß ihr aus dem Zustand des Todes herausfindet zum ewigen Leben. Ich will es, und Ich erreiche es auch, denn Meine Liebe ist euch dafür Garantie, die euch gilt bis in alle Ewigkeit .... Doch auch ihr müsset das eurige dazu tun, ihr müsset wollen, daß ihr lebet, ihr dürfet euch nicht in dem Zustand des Todes wohl fühlen, ansonsten ihr ihm nicht entfliehen könnet. Daher bestimmet ihr selbst die Zeitdauer des Zustandes, in dem ihr noch weilet, den Zustand der Leblosigkeit, wenngleich ihr noch das irdische Leben besitzet. Aber euer Geist ist tot, und diesen will Ich zum Leben erwecken, auf daß ihr ewig selig seid.

Ich verheiße euch das ewige Leben, doch euren Willen bestimme Ich nicht .... Und darum könnet ihr leben, aber auch Mein Angebot ablehnen. Solange ihr Mir euren Willen entgegensetzet, könnet ihr daher auch nicht selig sein, und darum ist Meine Liebe stets darauf bedacht, euren Willen zu wandeln, euer Denken stets so zu leiten, daß ihr erkennet, in welchem Zustand ihr euch befindet, und freiwillig diesen ändert. Und es ist dies nur zu erreichen durch Zuführen der Wahrheit, die ihr zwar auch noch ablehnen könnet, die euch aber auch zum Nachdenken veranlassen kann, was schon einen Gewinn bedeutet.

Und darum werde Ich nie nachlassen, den Menschen die Wahrheit zu schenken, Ich werde unentwegt geben, was euch Menschen geistigen Vorteil bringen kann, denn ob auch die größte Anzahl der Menschen Mein Geschenk noch zurückweiset, immer sind einige, die es annehmen und denen Ich wieder das ewige Leben schenken kann .... Für Mich aber gibt es keine Zeit, für Mich sind tausend Jahre wie ein Tag .... und was Ich nicht erreiche auf dieser Erde, das soll eine neue Erlösungsperiode zuwege bringen, den Willen des Mir noch widersetzlich Gesinnten zu wandeln, bis es sich nach Meiner Liebe sehnet und von selbst Mir zustrebt .... Denn Ich ruhe nicht eher, bis auch das letzte Geistige zu Mir zurückgefunden hat, das von Mir einst seinen Ausgang nahm.

Mein Wille ist unabänderlich, Meine Liebe höret nimmer auf, und Meine Weisheit und Macht schaffet alle Möglichkeiten für die Rückführung des Geistigen. Dessen Wille aber bestimmt die Zeit .... es kann endlose Zeiten von Mir entfernt verharren und also endlose Zeiten dem geistigen Tode verfallen sein, einmal aber erwacht es zum Leben .... Einmal kennt und erkennt es Mich an als Gott und Vater von Ewigkeit, und es nutzet dann auch jede Möglichkeit aus, um zu Mir zu gelangen, und dann wird es ein ewiges Leben führen in Seligkeit ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten