Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 5488 16.9.1952

Mahnung, das göttliche Wort anzunehmen ....

Verschließet euch nicht den göttlichen Liebeworten, die mit unfaßbarer Gewalt euch berühren sollten und die ihr ablehnet, weil ihr nicht glauben wollet, daß Gott Sich Selbst offenbart. In einer Zeit völliger Finsternis auf der Erde tritt Er Selbst außergewöhnlich in Erscheinung, um die Menschen aufmerksam zu machen auf die große geistige Not. Er spricht die Menschen Selbst an, indem Er Sich eines Menschen bedient, der als Mittler zwischen Gott und den Menschen bereit ist, Sein Wort entgegenzunehmen und es weiterzuleiten. Dieses Sein Wort sollet ihr Menschen nicht ablehnen, ihr sollet es anhören, bedenken und dazu Stellung nehmen, ihr sollet die Möglichkeit gelten lassen, daß Gott Selbst zu euch reden will, und dann erst zurückweisen, wenn ihr mit vollster Überzeugung es als schlecht erkennet, was jedoch niemals möglich ist bei dem euch von oben zugeleiteten Wort, das jeden Menschen wohltätig berührt, der guten Willens ist.

Es geht von Seinem Wort ein sanftes Licht aus, es ist voller Liebe und Weisheit, und es fühlt sich der Hörer leise hingezogen zu dem Urquell der Liebe, zu Gott, Der durch Sein Wort ihn anspricht, daß der Mensch Ihn erkennen soll. Und jeder, der guten Willens ist, wird sich diesem Eindruck nicht entziehen können, weil Gott Selbst das Wort ist und also auch etwas Göttliches ausstrahlt auf den Menschen. Es wird von euch Menschen nur der gute Wille gefordert, dann wird auch das göttliche Wort wirken auf euch, und ihr werdet Seine Offenbarungen darin erkennen.

Er will Sich euch Menschen offenbaren, damit es in euch Licht werde, denn von Ihm Selbst strömt das Licht aus, und so ihr im Licht wandelt, kann euch nichts mehr geschehen. Noch wandelt ihr aber in der Finsternis, und ihr erkennet nicht die Gefahr, in der ihr schwebt .... Noch seid ihr völlig unwissend und gehet darum auch falsche Wege, die hinwegführen von Gott zu eurem eigenen Verderben. In großer geistiger Not befindet ihr euch, und ihr werdet darin umkommen, wenn ihr nicht die Hilfe Gottes annehmet, Der euch durch Sein Wort aufklären will, damit ihr den Weg wählet, der zur Seligkeit führt, zu einem ewigen Leben, während ihr zuvor den Weg des Todes geht. Verschließet euch nicht dem göttlichen Wort, höret es guten Willens an, und nehmet es an als ein ungewöhnliches Gnadengeschenk Gottes, das euch retten soll vor dem ewigen Verderben ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten