Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 5521 31.10.1952

Gemeinsame Arbeit vom geistigen und irdischen Reich vor dem Ende ....

Was zur Förderung der Seelenreife noch beitragen kann in der letzten Zeit vor dem Ende, ist vorgesehen seit Ewigkeit in Meinem Heilsplan, der der Zurückführung des Geistigen zu Mir gilt. Und wenngleich auf Erden die Gnaden nicht ausgewertet werden, so ziehen doch auch die Seelen im Jenseits ihren Nutzen daraus, die willig sind, und auch dieser Seelen habe Ich gedacht und gebe ihnen immer wieder Gelegenheit, zur Höhe zu schreiten. Denn Ich ersah auch von Ewigkeit, in welcher Notlage sich diese Seelen befinden kurz vor dem Ende der Erde, weil unzählige Seelen unreif die Erde verlassen und nun im geistigen Reich eine dichte dunkle Sphäre sie aufnimmt, wo sie hilflos und verlassen wären, wenn ihnen nicht Beistand geboten würde.

In diese dunklen Sphären Licht hineinzutragen, immer wieder Funken aufblitzen zu lassen, das ist in Meinem Heilsplan von Ewigkeit vorgesehen, und Ich erkannte auch von Ewigkeit, daß und wie die Hilfswilligkeit der Erdenmenschen sich einsetzt, um diesen Seelen zum Licht zu verhelfen. Um alles weiß Ich seit Ewigkeit, und darum kommt auch alles so, wie es vorbestimmt ist, weil Ich seit Ewigkeit um den Willen der Menschen weiß und danach Meinen Plan auch gestaltet habe. Denn auch vom geistigen Reich aus können wieder die Seelen an den Menschen hilfreich wirken, wenn erstere eine bestimmte Erkenntnis gewonnen haben und diese dann auch wieder gedanklich den Menschen auf Erden vermitteln können, die ihrer Obhut nun anvertraut sind. Verbindung zwischen den Seelen besteht seit Uranfang, und eben diese Verbindung gestattet und garantiert ein erfolgreiches Einwirken von der Erde zum Jenseits und umgekehrt.

Eine Arbeit, die auf Erden nicht vollendet wurde, kann auch noch im Jenseits geleistet werden und auch zu einem erfolgreichen Ergebnis führen, weil eigentlich keine Grenzen bestehen, geistig gesehen, und es doch geistige Arbeit ist, die geleistet wird und werden soll. Und es bestehen Verbindungen, die den Menschen auf der Erde noch unbekannt sind, im geistigen Reich aber klar erkannt werden und zu eifriger Arbeit antreiben. Darum ist es oft von größtem Segen, wenn unreife Seelen von der Erde abgerufen werden, um im geistigen Reich zu einer gewissen Erkenntnis zu gelangen, die ihnen dann ein Weiterkommen ermöglicht und erfolgreiche Arbeit an ihnen anvertrauten Seelen, die noch auf Erden weilen und nun durch die geistige Beeinflussung zugänglicher sind den Belehrungen, die ihnen nun von seiten der Mitmenschen gegeben werden.

Es kann jeder Mensch zum Glauben gelangen, wenn er nur in rechter Weise belehrt wird, wenn der Lehrende es versteht, sein Vertrauen zu gewinnen, seinen Widerstand zu besiegen. Doch es setzt dies immer eine geistige Beeinflussung voraus, es muß die Seele von einer Liebekraft zuvor berührt werden, die ihren Widerstand verringert. Und diese Liebekraft strahlen oft Seelen im geistigen Reich aus auf die ihnen verbundenen Menschen und sichern so den Erfolg eines Menschen auf Erden, der Mein Evangelium verkündet den Ungläubigen.

Die Verbindung vom geistigen Reich zur Erde besteht ununterbrochen, in der Endzeit aber ist sie ganz besonders gesegnet, weil das Rettungswerk an den Seelen fortgesetzt werden soll, die unreif abscheiden von dieser Erde, und weil das Zusammenwirken von geistigen Wesen und den Menschen eine Erlöserarbeit bedeutet von größtem Erfolg, die ständig von Mir gesegnet ist .... Denn die letzte Zeit fordert erhöhte Tätigkeit, um zu scheiden die Geister .... um Licht zu bringen den Wesen der Finsternis und Freiheit und Seligkeit denen, die guten Willens sind ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten