Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 5530 10.11.1952

Gott Selbst als Lehrmeister ....
Wahrheit - Licht ....

Viel Licht strahlet ein in eure Herzen, so ihr euch von Mir belehren lasset .... Dies sage Ich zu allen, die Mein direkt aus der Höhe euch zugeleitetes Wort annehmen, so es ihnen angeboten wird. Nirgendwo könnet ihr gleiche Weisheit empfangen, das euer Denken erleuchtet, niemand kann euch ein gleiches Wissen geben, es sei denn, er hat es zuvor empfangen von Mir. Denn die reine Wahrheit kann nur Ich den Menschen vermitteln, und glücklich können sich preisen, denen dieses Mein Wort zugeleitet wird, glücklich auch, die es indirekt empfangen durch Meine Boten, die Ich Selbst belehre.

Überall in der Welt wird gelehret, überall sucht man, durch Studium sich ein Wissen anzueignen, überall wird solches Wissen von Mensch zu Mensch weitergetragen .... Wer aber garantiert dafür, daß das Wissen der Wahrheit entspricht? Gemeint ist solches Wissen, wofür irdisch keine Beweise erbracht werden können, das aber doch das Wichtigste ist, was der Mensch wissen soll und was er daher, weil es nicht beweisbar ist, nur glauben kann .... Doch auch, was zu glauben gefordert wird, kann Irrtum sein, und darum soll gerade für dieses Wissen der Quell gesucht werden, da es seinen Ausgang hat .... es soll die ewige Wahrheit Selbst darum angegangen werden, Die allein sie austeilen kann.

Doch wo ist unter den Menschen noch der Glaube zu finden, daß die ewige Wahrheit Sich Selbst den Menschen offenbart? Und weil dieser Glaube fehlt, werden eher alle anderen Wege beschritten als dieser eine .... Gott Selbst um das rechte Wissen anzurufen, auf daß Ich es nun auch austeilen kann. Dennoch leite Ich Mein Wort zur Erde und bringe also gleichsam einem jeden Menschen Meine reine Wahrheit mit der dringenden Aufforderung, sie anzunehmen und auszuwerten .... Ich will euch Menschen nur etwas Gutes geben, für das ihr keinen Ersatz finden könnet, so ihr Meine Gabe ablehnet. Denn kein anderes Wissen kann euch so umfangreich Aufschluß geben, kein anderes Wissen also bringt euch das Licht, das euch mit solcher Kraft erfüllen kann.

Wissend zu sein heißt: Kenntnis zu haben von euch selbst, eurer Herkunft und eurem Ziel. Die Kenntnis über den Zusammenhang aller Dinge wird euch beglücken, denn die Unkenntnis ist gleich tiefster Dunkelheit, die euch bedrückt und unfrei macht. Licht aber ist Seligkeit, Licht ist Leben .... Und stehet ihr einmal im Licht, so kann es euch nicht mehr genommen werden, denn das Wissen um die reine Wahrheit ist ein Geschenk des Vaters, Der euch liebt .... Nur sollet ihr auch Seine Gaben dankend in Empfang nehmen.

Immer wieder werde Ich euch das Licht antragen, d.h., das Wissen um die reine Wahrheit ist unerschöpflich und wird euch zugehen, solange ihr es innig begehret. Ich Selbst bin das Licht von Ewigkeit und will auch alles, was aus Mir hervorgegangen ist, mit Meinem Liebelicht durchstrahlen .... Ihr alle sollet von Meiner Weisheit erfüllt sein und in Seligkeit schaffen und wirken können .... Doch darum müsset ihr auch das Gebiet genauestens beherrschen können, in dem ihr wirken sollet .... Ihr müsset um alle Zusammenhänge wissen und entsprechend auch euren Willen tätig werden lassen. Falsche Informationen lassen euch auch falsch denken und handeln, rechte Informationen dagegen wieder in Weisheit tätig sein. Und darum wird euch ständig Licht zugetragen werden, auf daß ihr euch recht betätigen könnet, daß es für euch selbst und für eure Umgebung segensvoll sich auswirkt. Ihr müsset selbst wissen um euren Anfang und euer Ziel, auf daß auch ihr den Mitmenschen zum letzten Ziel verhelfet, die schwach und auf eure Hilfe angewiesen sind ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten