Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 5539a 22.11.1952

Gegenwart Gottes ....
Liebe ....

Ich bin in euch gegenwärtig .... Diese Zusicherung soll euch Meine Liebe beweisen, wenngleich ihr es nicht in seiner ganzen Tiefe zu fassen vermögt, was es bedeutet, daß Ich bei und in euch bin. Ihr vernehmet wohl diese Worte und nehmet sie auch in euer Herz auf, so ihr guten Willens seid und Mir zustrebet. Doch unfaßlich wird euch dieser Liebebeweis bleiben, den ihr empfanget als Zeichen Meiner Gegenwart, wie euch auch das Bewußtsein, Mich in euch zu tragen, erdrücken würde, so es euch verständlich wäre, was das bedeutet .... Euer Gott und Schöpfer, euer Vater von Ewigkeit, nimmt Wohnung in einem Menschenherzen .... Liebe im Vollmaß würde es euch wohl verständlich machen, doch stets würde es nur eine Seligkeit im Herzen auslösen, aber dem Verstand doch unerklärlich bleiben.

Mein Geist, der alles in der Unendlichkeit erfüllt, durchströmt auch euren Körper, weil ihr sonst nicht leben würdet auf Erden, doch daß er sich in euch zum Ausdruck bringt, daß er euch wahrnehmbar ist, daß er sich gleichsam manifestiert in euch in Form des Wortes, daß euer Liebewille ihn zu erfassen vermag, daß er euch gegenwärtig ist und bleibt als etwas Wesenhaftes, das alle eure Regungen kennt, mit dem ihr Zwiesprache halten könnet, das euch liebet mit aller Gewalt und euch doch nicht verzehret mit seiner Kraft .... das ist ein von euch niemals verstandenes Wunder .... Darum ein Wunder, weil es nicht mit den menschlichen Sinnen zu fassen und doch unleugbar zu erkennen ist ....

Ihr Menschen könnet Mich kraft eurer Liebe zu euch ziehen und Mich fesseln .... und Ich lasse Mich fesseln von euch, weil Ich euch liebe und Meine Liebe Meinen rechten Kindern alles gewährt, was sie nur wollen. Verlangen sie nun nach Meiner Gegenwart, dann ist auch in ihnen die Liebe zu Mir entfacht, und dann vollzieht sich schon das Wunder .... Der höchste und vollkommenste Geist der Unendlichkeit neigt Sich herab, Er kennt das Verlangen Seines Kindes und gibt ihm Erfüllung; Er läßt Sich gefangennehmen durch die Liebe, weil Liebe stets zur Liebe drängt und weil die Liebe stets gibt und beglückt.

Ich bin euch gegenwärtig, sowie ihr Mir euer liebendes Herz öffnet und Mich aufnehmen wollet .... Und Ich bleibe bei euch, weil die Liebe nimmer vergehen kann, so Ich Besitz ergriffen habe von dem Herzen Meines Kindes, und weil Ich nimmermehr aufgebe, was sich Mir freiwillig hingibt, und Ich ruhe nicht eher, bis alles von Meiner Liebe durchstrahlt ist, was Ich geschaffen habe ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten