Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 5596 8.2.1953

Wirkung des göttlichen Wortes auf die jenseitigen Wesen ....

So kommet stets in Meinem Namen zusammen und dienet Mir, indem ihr Liebe ausstrahlet auf alle Wesen, die euch umgeben, auf die Menschen, die mit euch auf der Erde weilen und auch auf die Seelen, die euch wohl auch nahe sind, jedoch nicht mehr in eurer Erdensphäre, sondern im geistigen Reich. Strahlet auf alle eure Liebe aus, dann werdet ihr lösen und beglücken können alles Gebundene und Unselige, das in euren Liebekreis eintritt ....

Und Ich will immer mitten unter euch sein, so ihr in Meinem Namen euch vereinigt zum Wirken für Mich und Mein Reich. Niemals lasse Ich euch allein ein Werk vollbringen, immer bin Ich mit Meiner Liebekraft bei euch und segne eure Arbeit, niemals werdet ihr dann eigene Gedanken oder Worte formen in eurem Mund, sondern von Mir Selbst ist dann euer Reden und Denken bestimmt, ihr sprechet dann für Mich, an Meiner Statt zu den Seelen, denen Ich Mein Wort bringen möchte und die es doch entgegennehmen müssen durch euch, weil sie Meine direkte Ansprache noch nicht ertragen könnten .... Und doch fühlen sie Mich, so sie Mein Wort entgegennehmen durch euch ....

Die Menschen auf der Erde zwar müssen in erhöhtem Liebewillen stehen, um Mich im Wort zu erkennen, und das werden stets nur wenige sein, denn die Liebe ist erkaltet unter den Menschen .... Die Wesen im geistigen Reich aber fühlen sich sonderbar beeindruckt von Meinem Wort, so ihr es ihnen darbietet, so ihr Mich Selbst durch euch reden lasset .... Sie fühlen sich wohltätig berührt davon, weil es ihnen einen Kraftstrom vermittelt, den sie willig auf sich wirken lassen und der in ihnen das Verlangen weckt, stets mehr und mehr in Empfang zu nehmen. Diese Wesen fühlen Mich, aber erkennen Mich noch nicht eher, als bis sie zum Glauben gelangen, daß Ich Selbst sie anrede durch euch. Dann aber gehen sie nicht mehr von euch und wollen unausgesetzt eure Worte hören .... Und dann kann ein reiches Wissen ihnen vermittelt werden, das Licht verbreitet und wieder unzählige Seelen zum Licht locket und die Arbeit für Mein Reich auf diese Weise ungemein umfang- und erfolgreich sein kann.

Wer Mir dienen will, der wird auch angenommen, und entsprechend seiner Willigkeit ist sein Auftrag .... Darum seid eifrig tätig für Mich, wisset, daß euch nur eine kurze Zeit zur Verfügung steht und daß ihr in dieser kurzen Zeit sehr erfolgreich wirken könnet, so ihr nur jede Gelegenheit nützet, Mein Wort zu verbreiten, denn überall, wo dieses angenommen wird, wo es gelesen oder angehört wird, finden sich Seelen ein aus dem geistigen Reich, die, durch die ungewöhnliche Lichtstrahlung angelockt, auch die ungewöhnliche Wirkung spüren und dankbar entgegennehmen, wodurch ihnen Kraft zugeführt wird. Doch noch weit größer ist der Erfolg, wenn Mein Wort, Mein Evangelium, diesen Seelen bewußt zugeleitet wird, wenn sie in Gedanken herangerufen werden und jedes Wort auch für sie ausgesprochen wird ....

Kein Mensch auf Erden ahnet, welche Wirkung solche Worte auf die jenseitigen Seelen ausüben, doch bedenket, daß es Mein Wort ist, daß ihr nur Werkzeug seid, dessen Ich Mich bediene, um auch diesen Seelen Mich nahezubringen, ohne ihren Willen unfrei zu machen .... So auch spreche Ich Selbst zu den Menschen auf der Erde, die Ich direkt auch nicht ansprechen kann .... nur sind diese weit weniger annahmewillig, weil sie die große geistige Not noch nicht in ihrem Umfang erkennen, die aber die Seelen im Jenseits veranlaßt, Hilfe zu suchen, die sie in Meinem Wort, durch euch zugeleitet, erfahren ....

Und sie werden es euch danken ewiglich, daß ihr ihnen Nahrung vermittelt, die sie kräftigt und fähig macht, dem Licht zuzustreben, sie werden es euch danken, daß ihr ihnen zu Kraft verhelfet, die ihnen mangelt und die sie nun wieder nützen, um gleichfalls zu helfen denen, die Hilfe benötigen. Kommet und empfanget von Mir und teilet wieder aus, denn Ich gebe mit vollen Händen .... so auch sollet ihr geben denen, die darben und unselig sind auf Erden wie im geistigen Reich ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten