Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 5638 28.3.1953

Verbreiten der Wahrheit dringend nötig ....

Es geht um Großes .... Meines Geistes Wirken soll erkannt werden, auf daß Ich den Menschen ein lebendiger Gott bin, auf daß sie an Mich glauben und zu Mir rufen im Geist und in der Wahrheit. Solange die Menschen in der Dunkelheit dahingehen, solange sie unwissend sind oder Irrtum ihnen als rechtes Wissen unterbreitet wird, so lange erkennen sie Mich auch noch nicht, und Ich bleibe ihnen fremd, selbst wenn sie an Mich glauben als den Schöpfer und Erhalter aller Dinge, aber Ich bin ihnen so unendlich fern, Ich bin ihnen nur ein angelernter Begriff, aber niemals die innere Überzeugung, die sie in ein vertrautes Verhältnis zu Mir treten lässet.

Und Ich will ihnen doch der Vater sein, Dessen Liebe sie erkennen und von Herzen erwidern sollen .... Sie werden aber niemals einem Wesen Liebe geben, das sie nicht recht erkennen. Sie können Mich aber auch nur dann erkennen lernen, wenn sie über Mich die Wahrheit erfahren, wenn Ich ihnen wahrheitsgemäß dargestellt, wenn ihnen Mein Walten und Wirken so vorgestellt wird, daß sie die Liebe der Gottheit zu den Menschen erkennen können. Sie müssen Mich als wahrhaftig seiend und wirkend erfahren und also ein Zeugnis von Mir erhalten, das Mich unwiderlegbar beweiset .... sie sollen Mein Wirken an sich selbst oder an ihren Mitmenschen erfahren .... sie sollen wissen, daß Ich zu den Menschen rede in einer Form, die sie ansprechen und zur Liebe bewegen kann ....

Ich halte Mich nicht verborgen, Ich werde Mich stets kundtun, weil Ich will, daß Meine Geschöpfe in Mir ihren Vater erkennen sollen, doch die Menschen müssen Herz und Ohren öffnen und vernehmen wollen, was ihr Schöpfer ihnen kundtun will .... Sie müssen Mich reden lassen zu sich, dann werden sie wahrlich in der Wahrheit unterrichtet werden, und die Liebe wird in ihnen sich entzünden, weil die Wahrheit Mich als das vollkommenste Wesen offenbart, Das zu lieben würdig ist und Dessen Liebe sich nun der Mensch zu erringen sucht. Die Wahrheit allein bringt es zuwege, daß Ich erkannt werde und angestrebt.

Und daß die Wahrheit durch Meinen Geist zur Erde geleitet wird, das sollen die Menschen erfahren, und darum will Ich, daß diese Wahrheit Verbreitung findet, daß die Menschen von einem Wissen in Kenntnis gesetzt werden, das sie als Wissen auch anerkennen werden, so sie guten Willens sind .... Den willigen Menschen also soll ein Licht gebracht werden, das ihren Weg erleuchtet; die Menschen, die bereit sind zu glauben, die sich instinktiv wehren gegen falsche Lehren und darum als ungläubig gelten: .... Diesen soll etwas geboten werden, was sie auch bei kritischer Beurteilung nicht ablehnen können, weil es als die reine Wahrheit sie anspricht.

Ich will von diesen Menschen erkannt werden, weil sie zu den Suchenden gehören, die glauben wollen, aber bisher nicht glauben konnten. Ich will, daß Meines Geistes Wirken Erwähnung getan werde, daß Licht gebracht werde in die Finsternis, daß es leuchte weit in die Ferne und sammle die Menschen, die der Dunkelheit entfliehen wollen .... Doch nur die Wahrheit verbreitet Licht, weil die Wahrheit von Mir als dem ewigen Licht ausgeht und somit eine ungeahnte Leuchtkraft hat.

Der Kampf gegen den Irrtum und die Lüge soll ernst und eifrig geführt werden, und es soll mit dem Schwert des Mundes gekämpft werden, das Ich allzeit schärfen werde, weil es die einzigste Waffe ist, die gegen den Irrtum angewendet werden kann .... Die reine Wahrheit aus Mir wird alle Einwände widerlegen können, sie wird klar und deutlich den Irrtum beleuchten und Mich Selbst den Menschen nahebringen, denn die Wahrheit wird Mich so darstellen, wie Ich wirklich bin .... als einen Gott der unendlichen Liebe und Barmherzigkeit, Der Seine Geschöpfe gewinnen will für ewig. Und wer Mich also durch die Wahrheit erkannt hat, der wird Mich auch lieben aus ganzem Herzen, er wird als Mein Kind zum Vater finden und bei Ihm verbleiben ewiglich ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten